Unsere Mitglieder

Wir bedanken uns herzlich bei den Förderern unseres Vereins KulturVision. Ihre Unterstützung hilft uns bei der Verwirklichung vielfältiger Kultur-Projekte.

Mitglieder PLUS

Ballett am See

Seit 25 Jahren gibt es die Tanzwerkstatt „Ballett am See“ in Gmund; ein Treffpunkt für Tanzbegeisterte aller Alterstufen. Die staatlich geprüfte Tanzpädagogin
und Choreographin Irene Gwisdalla bereichert mit poetischen, eindruckvollen Inszenierungen die Kulturlandschaft im Oberland. „Ballett sensibilisiert uns für einen respektvollen und gesunden Umgang mit dem Körper.“

Die Webseite unseres Mitglieds: ballettamsee.com

Gerlinde Belz-Küpper

Die Malerin Gerlinde Belz-Küpper lebt und arbeitet in Rottach-Egern. Ihre Ausbildung hat sie an der Neuen Kunstschule in Zürich absolviert und danach in Seminaren an der Kunstakademie Bad Reichenhall verfestigt. Ihren Ausdruck findet sie in der informellen, gegenstandslosen Malerei. Die unterschiedlichen Arbeitsweisen wie freie Malerei auf großformatigen Leinwänden ebenso wie Mischtechniken und Papierarbeiten zeigen ihr Können.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.gerlinde-belz-kuepper.com

Artikel über Gerlinde Belz-Küpper:

Daniel Bußjäger

„Du hast eine Verabredung mit dem Leben. Diese findet im gegenwärtigen Augenblick statt“ (Thich Nhat Hanh). Daniel Bußjäger erfuhr im Schweige-Retreat in einem thailändischen Kloster, dass Achtsamkeit und das Leben im „Hier und Jetzt“ wesentlich und heilsam sind. Er arbeitet als MBSR-Achtsamkeitslehrer in Gmund und unterstützte KulturVision mit Achtsamkeitsübungen beim Spurwechsel-Seminar im Waldviertel.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.achtsame-begleitung-bussjaeger.de

Artikel über Daniel Bußjäger:

Evangelische Bildungswerk Bad Tölz

Das Evangelische Bildungswerk Bad Tölz (EBW) ist ein gemeinnütziger Verein für Kultur- und Bildungsveranstaltungen. Die meisten Veranstaltungen finden in den Gemeindehäusern und Kirchen der Gemeinden in unserer Region statt. Dazu gehören zum Beispiel KINO IN DER KIRCHE (Miesbach), Musik bei Kerzenschein (Schliersee) oder die Vortragsreihen Wendeltreppe (Geretsried), SeitenBlicke (Ebenhausen) und das Waldkirchenforum (Lenggries). Viele Veranstaltungen sind ökumenisch ausgerichtet. Gerne arbeiten wir auch mit anderen Veranstaltern zusammen.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.evangelisch-im-oberland.de/evangelisches-bildungswerk

Artikel über dem Evangelischen Bildungswerk Bad Tölz:

Ursula-Maren Fitz

Fitz studierte Kunst und Germanistik an der Uni Dortmund und an der Kunstakademie Düsseldorf. Sie arbeitet freischaffend international erfolgreich als Künstlerin und Kuratorin. Ihre Arbeit umfasst Bilder, Objekte und Skulpturen. Es entstehen u.a. serielle Bildobjekte, die Zeit visuell und haptisch erfahrbar machen. Das plastische Oevre umfasst nach Intention Bronzen, Readymades und Glas-Objekte.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.fitzarte.de

Artikel über Ursula-Maren Fitz:

Walter Franzen

Begonnen hat der Kreuther Maler Walter Franzen in den 1970er Jahren mit gegenständlichen Aquarellen. Heute malt er abstrakte Bilder in Acryl und mischt seine Farbe mit Pasten, Bitumen und Pigmenten. Er collagiert mit verschiedenen Materialien und probiert immer wieder neue Techniken aus. Seine vielfältigen Arbeiten variieren von klaren geometrischen Formen bis zu fein schattierten Nuancen aufgelöster Farbflächen.

Die Webseite unseres Mitglieds: walterfranzen.de

Artikel über Walter Franzen:

Hilo Fuchs

Hilo Fuchs ist Bildhauerin. Der Tegernsee inspirierte sie zu ihrer aktuellen Reihe „Eintauchen, Abtauchen, Auftauchen“. Am Ende tauchen alle Figuren wieder auf und richten ihren Blick in die Zukunft. HF wirft einen liebevollen und ironischen Blick auf das Wesen der Frau. Ernsthaft arbeitend, nimmt sie sich und ihre Frauen nicht zu ernst. Doch darf die „lustige“ Oberfläche nicht über Tiefe und Emotion hinwegtäuschen.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.hilofuchs.com

Artikel über Hilo Fuchs:

Anja Gild

Anja Gild lebt von Seminaren zu (Storytelling-)Content im Internet, Intranet und Social Media – ob Journalismus oder Unternehmenskommunikation. Ihr geht es um gute Sprache, schriftlich und mündlich. Sie organisiert die Valleyer Kulturtage mit, leitet den Valleyer Kulturstammtisch und tritt mit Lesungen und freimündlich erzählten Geschichten auf. Aktuell bietet sie Erzählworkshops an und für KulturVision schreibt sie als Autorin.

Die Webseite unseres Mitglieds:
www.kulturvision-aktuell.de/author/anja-gild

Artikel über Anja Gild:

Kurt Gmeineder

Der Maler Kurt Gmeineder, der einst als Autodidakt begann, hat sich im Landkreis längst einen Namen gemacht. Impressionistisch, pointilistisch, expressionistisch, abstrakt – sein Werk ist vielschichtig: fantasievolle Bilder geflügelter Fabelwesen, imposante Landschaften, prächtige Farbwelten. Außerdem wirkt er in der Jury der Tegernseer Kunstausstellung mit. 2017 feierte er sein Jubiläum: 50 Jahre Malerei.

Artikel über Kurt Gmeineder:

Tutti und Klaus Gogolin

Das Künstlerpaar Tutti und Klaus Gogolin lebt seit 2001 in Bayrischzell. TG schafft aus Alltagsgegenständen, die ihre eigentliche Funktion verloren haben, „Upcycling-Kunst“ in humorvoller Kreativität und ordnender Klarheit der Grafik. Die spannungsreichen Bilder und Collagen von KG verbinden Grafik, Malerei und Skulptur. Seit 2004 organisieren sie die Kunstausstellung Bayrischzell und das Jazz Konzert am „Langen Abend der Kunst“.

Die Webseiten unserer Mitglieder:
www.gogolin-kunst.de
www.kunstausstellungbayrischzell.de

Artikel über Tutti und Klaus Gogolin:

Werner Gruß

Werner Gruß widmete sich bereits im Gymnasium Augsburg der Malerei. Unter Anleitung Otto Baers entstanden Hinterglasbilder, Aquarellmalereien, Rötel- und Kohlezeichnungen. Später bevorzugte er die abstrakte Malerei in Acryl, Öl und Mixed Media, bestärkt u.a. durch den Unterricht bei Prof. Nikolaus Hipp. Bevorzugtes Sujet ist die strukturierte Farbkomposition mit gelegentlichen figurativen Elementen.

Die Webseite unseres Mitglieds:
wernergruss.de

Artikel über Werner Gruß:

Anschi Hacklinger

Die Kontrabassistin im Weltmusikquintett FEI SCHO gründete 2016 ihre eigene Band HACKLINGER, studierte Musiktherapie und komponiert. Sie ist Initiatorin der Weyarner Kleinkunsttage. Schreibt Kolumnen und Kurzgeschichten. Mitbegründerin der Wirkstatt Anders Wachsen. Sie lebt und liebt berufliche Vielfalt sowie ihren Wohnort Weyarn. Der rote Faden aller Aktivitäten? „Die Lust, etwas ins Rollen zu bringen, Leute mitzunehmen und zusammenzubringen.“

Die Webseiten unseres Mitglieds:
www.hacklinger.net, www.fei-scho.de, www.weyarner-kleinkunsttage.de

Artikel über Anschi Hacklinger:

Horst Hermenau

Horst Hermenau arbeitet spannungsreich in unterschiedlichen Genres der Malerei und verschachtelten, dreidimensionalen Bildobjekten. Intensiv setzt er sich mit musikalischen Aspekten in der Malerei auseinander. Er absolvierte ein Studium der Malerei und Bildhauerei, der Pädagogik und Kunstgeschichte. „Digalog – anital“ heißt eine neue Werkreihe verfremdeter, übermalter Digitalfotografien.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.horst-hermenau.de

Artikel über Horst Hermenau:

Bernhard Hoffmann

Bernhard Hoffmann, geboren 1946, absolvierte ein Pharmaziestudium an der Universität München. Er lebt und schreibt in Hausham, nachdem er 25 Jahre die Marien-Apotheke geführt und sich mit Feng Shui, Aura Soma, alternativer Energiearbeit, Radiästhesie und Edelsteintherapie beschäftigt hat. Erschienen sind aus seiner Feder Fachbücher und Fantasyromane, wie die Serie um „Slyrus“.

Die Webseiten unseres Mitglieds: www.b-hoffmann.de, www.slyrus.de

Artikel über Bernhard Hoffmann:

Tobias Hohenacker

Tobias Hohenacker ist freier Fotograf und Fototrainer. Er versteht die Fotografie als Verbindung zwischen der persönlichen Wahrnehmung und dem äusseren Raum. Die Essenz seiner Bilder liegt in der Balance zwischen Leichtigkeit und Komplexität.
„Nichts ist zu viel, alles ist an seinem Platz, alles ist geöffnet, alles ist präsent.“ (R.M. Demelas).

Die Webseite unseres Mitglieds: www.tobiashohenacker.de

Artikel über Tobias Hohenacker:

Irnberg

Irnberg hat schon im Vorschulalter begonnen zu zeichnen. Er entstammt einer Juristenfamilie, deren Druck er sich zunächst beugte und Jurist bzw. Rechtsanwalt wurde. Jetzt widmet er sich ausschließlich seiner eigentlichen Berufung, der Kunst. Nachdem er zunächst malte, wandte er sich dann Collagen, Assemblagen und Reliefs zu und hat heute eine einzigartige neue Technik entwickelt, die des inversen Reliefs.

Mehr über unserem Mitglied erfahren

Artikel über Irnberg:

Masako Ohta

Die in München lebende japanische Pianistin Masako Ohta ist solistisch und kammermusikalisch im Bereich der klassischen und Neuen Musik unterwegs. Ihre feinfühligen, ungewöhnlichen Improvisationen mit namhaften Künstlern verschiedenster Richtungen sind bemerkenswert. Sie schafft in ihren Konzerten eine innige Verbundenheit zwischen ihrem Spiel und den Herzen der Zuhörer.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.masako-ohta.de

Artikel über Masako Ohta:

Cordula Rock

Künstlerin Cordula Rock arbeitet vorwiegend im Bereich der abstrakten Malerei. Ausgehend von den Möglichkeiten der digitalen Fotografie sie sieht die Aufgabe der Kunst darin, einen Raum zu schaffen, in dem sich Farben und Formen auflösen und „Neues“ entsteht. Die „abstrakte Malerei“ eröffnet ihr unbegrenzte Möglichkeiten, Form- und Farbphantasien umzusetzen und „Unbeschreibbares“ und „Unfassbares“ zu formulieren.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.cordularockart.de

Artikel über Cordula Rock:

Wolfgang Schindler

Seit 2012 leitet Wolfgang Schindler Visionssuche-Kurse in den heimischen Bergen. In christlicher Tradition sind Exerzitien und Schöpfungsspiritualität jahrhundertealte Praxis. Indigene Völker vertrauen auf heilende Kraft aus dem Kontakt mit „Mutter Erde“. Nach jahrzehntelanger Arbeit als Dozent und Supervisor sind Übergangsrituale für ihn eine existenziell bereichernde Vertiefung vorangegangener psychotherapeutischer Ausbildungen.

Die Webseiten unseres Mitglieds: www.minds-on.net
visionssuche.minds-on.net

Brigitte Siebeneichler

Die Künstlerin Brigitte Siebeneichler malt abstrakt und konzipiert Themenausstellungen mit Installationen und medialen Arbeiten. Nach ihrem Malereistudium bei Lehrern wie Markus Lüpertz, Jerry Zenuik und Günther Förg arbeitet sie seit vielen Jahren in München und am Tegernsee. In der Abstraktion folgt sie verschiedenen Richtungen und schafft mit großer Bandbreite an Maltechniken lyrische, stark gestische oder an der Farbfeldmalerei orientierten Variationen.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.atelier1.com

Artikel über Brigitte Siebeneichler:

Karin Sommer

Karin Sommer arbeitet mit Menschen, die eine Veränderung in ihrem Leben herbeiführen oder an einer momentan schwierigen Situation wachsen möchten. Ganzheitliches Lernen, bei dem das sinnliche Erleben des Körpers im Mittelpunkt steht, ermöglicht neue Wege in eingefahrenen Situationen zu finden. Karin Sommer ist auch Mitglied der Schreibwerkstatt und Autorin bei KulturVision e.V. Persönliche Sitzungen und Gruppenarbeit in Gmund.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.karinsommerbcn.com

Artikel von/über Karin Sommer:

Gesina Stärz

Gesina Stärz, Schriftstellerin, lebt in Holzkirchen und am Starnberger See. Studium der Philosophie, Literaturwissenschaft, Psychologie sowie Sozialpädagogik. Im Verlag edition 8, Zürich, erschienen die Romane: „kalkweiß“ 2011, „Die Verfolgerin“ 2013, „leben, überwiegend glücklich“ 2014. 2016 Essay: „Der soziale Mensch“. 2017 Internationales Stipendium Oberpfälzer Künstlerhaus in der Villa Paula Klatovy/Klenová, CZ.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.gesinastaerz.de

Artikel über Gesina Stärz:

Günter Unbescheid

Günter Unbescheid beschäftigt sich seit seiner Schulzeit intensiv mit der Fotografie. In Forschungsprojekten in Nepal und Indien konnte er religiöse Feste aus nächster Nähe dokumentieren. Später konzentrierte er sich auf die Landschafts- und Architekturfotografie, Porträts, Collagen, Experimente. Durch ungewöhnliche Perspektiven und Mehrfachbelichtungen lösen sich die Arbeiten häufig von der äußeren Realität und kreieren durch das freie Spiel der Formen eigene Wirklichkeiten.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.guenter-unbescheid.de

Artikel über Günter Unbescheid:

Nele von Mengershausen

1945 geboren auf dem Tannerhof, Abitur Gymnasium Tegernsee, Kunststudium in Basel und München, Abschluss Kunsterziehung. Lebte von 1970 – 90 in den Vereinigten Staaten mit Schwerpunkt in San Diego, Kalifornien und Boston, Massachusetts. Weiterbildungen in vergleichenden Religionswissenschaften, künstlerischen Drucktechniken wie Radierung und Lithographie und Aufbau einer eigenen Druckwerkstatt mit der Herausgabe von Künstlerbüchern. Ausstellungstätigkeit sowohl in U.S.A. als auch in Deutschland, Mexico und Japan. 1990 Rückkehr nach Deutschland und Weiterbildung zur Kunst- und Gestaltungstherapeutin, Psychotherapie HPG. Aufbau eines Malateliers auf dem Tannerhof in Bayrischzell und Begleitung künstlerischer und therapeutischer Prozesse. Die eigene künstlerische Arbeit war und ist ein wichtiger Gegenpol zur therapeutischen Arbeit.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.nelevonmengershausen.com

Artikel über Nele von Mengershausen:

Isabella Winkler

Dipl. Ballettpädagogin Isabella Winkler, ausgebildet an der Budapester Ballett-Akademie, bereichert seit 2013 mit Ihrer Ballettschule Holzkirchen das Kulturleben im Landkreis. Ihr Fokus liegt auf dem klassischem Ballett sowie Zeitgenössischem Tanz. Im Mittelpunkt steht die Freude am Tanzen, die Nutzung der individuellen Kreativität der Schülerinnen und Schüler und die Disziplin als Gruppe.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.ballett-holzkirchen.de

Artikel über Isabella Winkler:

Susanne Zetzl

Susanne Zetzl wurde 1965 in München geboren. Sie ist verheiratet und als Grafikerin und im Verpackungsdesign tätig. Sie hat bereits mehrere Kurzgeschichten und Erzählungen veröffentlicht. Ihr erster Roman „Maren und der Silbervogel“ erschien im April 2017. Phantastik spielt in den Texten von Susanne Zetzl eine große Rolle, aber auch ganz alltägliche Erzählungen über die kleinen Dinge des Lebens.

Die Webseite unseres Mitglieds: www.susanne-zetzl.de

Artikel über Susanne Zetzl:

 

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen - und haben noch einiges mehr vor!

mehr...

Impressum...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial