Unser neues Mitmachprojekt von „anders wachsen“

Jetzt ist die Zeit, um Weichen für die Zukunft zu stellen. Das Zukunftsforum von anders wachsen, der Initiative von KulturVision und dem Katholischen Bildungswerk im Landkreis Miesbach, will einen konkreten Beitrag dazu leisten.

Link zum Film: Zukunftsforum bei OLAtv.de

Mit diesem Mitmachprojekt wollen wir Möglichkeiten anbieten, sich in eine zukünftige Welt zu denken und sich auf den Weg dorthin zu machen. Wir wollen herausfinden, welche Visionen die Menschen in unserer Gesellschaft haben und was wir brauchen, um diese Visionen zu verwirklichen.

Visionen darstellen

In der ersten Phase des Zukunftsforums sammelten wir Utopien und Visionen aus einer breiten Gruppe von engagierten Menschen. Wir haben Einsendungen von Teenagern bis hin zu über 70-Jährigen erhalten:
Eingesandte Beiträge

Impulse zum Weiterdenken

Begleitend dazu liefen im Zukunftsforum von anders wachsen auch Vorträge und Diskussionsveranstaltungen. Hochkarätige Referenten eröffneten neue Blickwinkel als Inspiration zum Weiterdenken.

Impulsveranstaltungen

Ableitung von Handlungsimpulsen

Nach dem erfolgreichen Abschluss der ersten Phase des Zukunftsforums, startete das Projekt in die zweite Phase – die Zukunftslabs. In 15 Workshops wurden gesellschaftsrelevante Themen in kleinen Gruppen mit Anleitung durch einen Moderator bearbeitet.  Hier erfahren Sie mehr.

Wir sehen uns als eine Art Pilotprojekt, als Keimzelle Oberland für einen gesellschaftlichen Aufbruch.

Mit Dr. Rainer Sachs konnte für das Zukunftsforum ein Wissenschaftler gewonnen werden, der Experte für Risiko- und Zukunftsforschung ist. Der promovierte Physiker setzt aber nicht auf Risiko, sondern auf Motivation und Aufbruchstimmung und dazu dienen Visionen. In der jetzigen Projektphase werden die eingereichten sowie die in den Zukunftslabs erarbeiteten Visionen unter Mitwirkung von Risikoforscher Dr. Rainer Sachs ausgewertet, in konkrete Handlungsimpulse umgesetzt und der Öffentlichkeit in einem Symposium vorgestellt.

Eingesandte Beiträge

Energiewende Oberland | Weihnachten 2035 im Oberland
Anna Eder | Wias a sei kund
Fiona Eder | Zukunftsforum
Josef Fuchs | Von der Banalität der Zukunft zur Utopie
Anschi Hacklinger | Radlerglück
Lizzie Hladik | Natur – selbstverständlich und ganz normal
Lisa Horn | Eine kleine Reise
Waltraud Milazzo | Wir haben die Zukunft nicht in der Hand
Hartmut Neumann | Städte der Zukunft
Magdalena Nothaft | 101 Gondeln
Ruth Priese | Vom Wirtschaftswachstum zum zwischenmenschlichen und Persönlichkeitswachstum
Rainer Sachs | Aufbrechen, Ankommen
Sebastian Urmel Saurle | Fast Forward Future!
Heidi Siefert | In meiner Welt in hundert Jahren…
Hans Sehmer | Zukunftsutopie
Karin Sommer | Ich wünsche mir keine neue Glühbirne
Peter Worschech | Steigflug im Powermodus – Bitte einmal 100 Jahre zurück und wieder retour

 

Impulse zum Weiterdenken

Hier finden Sie Beiträge über die Veranstaltungen, die stattgefunden haben:

Die Auftaktveranstaltung fand am 24. Januar 2021 statt: Aufbruch mit dem Zukunftsforum.

Dr. Martin Schneider, Theologe und Sozialethiker: Resilienz heißt auf Krisen vorbereitet sein

Dr. Rainer Sachs, Zukunftsforscher: Wege ins Ungewisse – Veränderungen, Risiken und Möglichkeiten

Felicitas von Aretin, Historikerin: Folge deiner eigenen Vision

Katharina Schüller, Gründerin der statistischen Beratung STAT-UP: Datenkompetenz – “You can’t manage what you can’t measure”

Ulrich Stöcker, Bereichsleiter Naturschutz und Biodiversität der DUH.: Rewilding: die Natur Natur sein lassen

Online Podiumsdiskussion mit Olaf von Löwis of Menar, Landrat, Professor Michael von Brück, evangelischer Theologe, ZEN- und Yogalehrer, Laura Quaderer, Abiturientin und Schauspielerin, Dr. Cecilia Scorza, Astrophysikerin und Koordinatorin für Öffentlichkeitsarbeit und Schulkontakte der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Rosemarie Konirsch, Trainerin und Impulsgeberin für erfüllende Zusammenarbeit: Vom Wissen zum Handeln – warum ist es für uns so schwer, das zu tun was wir wollen?

Online Podiumsdiskussion in Kooperation mit Wissenschaftstage Tegernsee und acatech
mit Benjamin Adjei, MdL, Sprecher für Digitalisierung der Grünen Fraktion im Bayerischen Landtag, Johannes Hagn, 1. Bürgermeister Tegernsee, Prof. a.D. Dr.-Ing. Ulrich Reimers, Technische Universität Braunschweig / acatech Mitglied, Prof. Dr. Ortwin Renn, Wissenschaftlicher Direktor IASS / acatech Präsidiumsmitglied, Dr. Gunde Ziegelberger, Bundesamt für Strahlenschutz: 5G – für wen? Zwischen Visionen und Vorbehalten