Runder Tisch der Kulturakteure

Die Kulturschaffenden der 17 Landkreisgemeinden noch besser miteinander zu vernetzen, war der Auftrag, den KulturVision aus der Veranstaltung „Quo vadis Kultur im Landkreis Miesbach?“ im Juni 2018 mitnahm. Daraufhin gründete KulturVision den „Runden Tisch“ der Kulturakteure.

Aus „Quo vadis Kultur?“ wird „Runder Tisch“

Seit Juli 2018 treffen sich Kulturvertreter der Landkreiskommunen viermal im Jahr izum Arbeitsgespräch und berichten aus ihren Gemeinden. Eine Anregung von der Veranstaltung Qua vadis war, dass in allen Landkreiskommunen Kulturreferenten mit einem Budget installiert werden. Der Runde Tisch vernetzt die Kulturverantwortlichen.

Runder Tisch Kulturakteure bunt gemischt

In einigen Landkreiskommunen gibt es bereits einen Kulturreferenten. Aus anderen Orten des Landkreises kommen Vertreter von Kulturvereinen, aus den Rathäusern, Kulturveranstalter und Einzelkünstler. Gemeinsam fließen die Ideen. 

Nicht reden, handeln

Das erste gemeinsame Projekt des Runden Tisches waren die Offenen Ateliertage für den ganzen Landkreis Miesbach, geplant für Mai 2020. Dem Engagement der Kulturakteure aus den Kommunen ist es zu verdanken, dass sich  113 Künstlerinnen und Künstler angemeldet haben, die ihre Ateliers und Arbeitsräume an zwei Wochenenden im Mai für ein kunstinteressiertes Publikum öffnen werden. Pandemiebedingt mussten die Offenen Ateliertage zweimal verschoben werden und sollen jetzt im Mai 2022 stattfinden.

Kulturförderung in der Pandemie

Seit Beginn 2021 leitet Sibylle von Löwis den Runden Tisch, er findet seitdem online statt. Über die aktuelle Arbeit, insbesondere Projekte zur Kulturförderung, berichten unsere Artikel:

Runder Tisch vernetzt und inspiriert

Runder Tisch Kultur mit kreativen Ideen