Waltraud Milazzo | Wir haben die Zukunft nicht in der Hand

Auf ihrem Weblog nennt sich sich Tona. Eigentlich heißt sie Waltraud. Aber Tona passt besser zum italienischen Nachnamen. Ausserdem nennt sich ihr Mann Tano. In ihrem Namen ist es ein einfacher Buchstabendreher, der den Namen des Materials trägt, aus dem sie Kunstwerke formt: TON.

Wer ist Waltraud Milazzo?


Waltraud Milazzo

Waltraud Milazzo lebt gemeinsam mit ihrem Mann Gaetano im Bayerischen Oberland und ist keramische Bildhauerin. Wer ist die Künstlerin, die die Zukunft wie ein Kartenhaus darstellt – zerbrechlich, zufällig?

„Den banalen Alltag ins Kunstwerk gebrannt“, so umschrieb ein Journalist die Werke von Waltraud Milazzo. Die keramische Bildhauerin setzt den Alltag in Plastiken um, die den Menschen in verschiedenen Lebensabschnitten darstellen und dabei menschliche Schwächen und Größen sichtbar machen.

Die Skulpturen wirken überzeichnet und widersprüchlich, haben leicht satirische Züge, und einen psychologischen und zuweilen politischen Hintersinn, der sich oft erst auf den „zweiten Blick“ erschließt. Milazzo greift aktuelle soziale und politische Probleme auf und stellt geschichtliche Themen, die auch in der heutigen Zeit von Bedeutung sind, dar.

Es geht der Künstlerin dabei nicht um eine rein realistische Abbildung, sondern vor allem darum, den Charakter der Menschen hervorzuheben. Manchmal reicht ein Detail, eine Hand oder eine Körperhaltung aus, um eine Geschichte zu erzählen.

Einzigartig bei vielen Figuren ist die Glasurmalerei, für die Gaetano Milazzo verantwortlich ist. In mühsamer Handarbeit verarbeitet er Pflasterstein, Holzasche, Erden und Ätnalava zu Glasurüberzügen mit unterschiedlichen Farbnuancen, Texturen und Qualitäten.

Die dabei erzielte Struktur und Farbe lässt sich oft nicht mehr wiederholen. Diese Einmaligkeit der Oberfläche ist eine Herausforderung für neue Glasurexperimente.“

Diesen Text und mehr Informationen über Waltraud Milazzo, ihre Kunst und ihre kunstvolle Familie finden Sie auf ihrer Homepage und im Blog der Familie Milazzo.

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner