Wir fördern, vernetzen und verbreiten Kultur

Vorstand KulturVision

Der neue Vorstand von KulturVision präsentiert sich vor dem Rathaus Warngau mit seinen Projekten: Bernhard Hoffmann, Monika Ziegler, Becky Köhl und Monika Heppt (v.l.). Foto: Ines Wagner

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstands von KulturVision e.V.

Mit dem Aufruf, die Aktion der Weihnachtskulturspende zu verbreiten, endete die Jahreshauptversammlung, in deren Mittelpunkt die Neuwahl des Vorstands von KulturVision e.V. stand. Monika Ziegler folgt Ines Wagner als 1. Vorsitzende. Das Anliegen, der Kultur im Landkreis ein Gesicht zu geben und Visionen zu verfolgen, bleibt.

„KULTUR muss ÜBERleben, damit wir nach Corona wieder KULTUR ERleben können.“ Unter dieser Prämisse startete KulturVision e.V. einen Spendenaufruf für die Kulturschaffenden des Landkreises unter dem Kennwort „Weihnachtskulturspende“. Im nächsten Jahr sollen mit diesem Geld Kulturprojekte finanziert werden. Dabei sind Künstler eingeladen, Projektideen einzureichen. Die neue Vorsitzende bat eindringlich darum, für diesen Aufruf zu werben.

Ines Wagner wechselt in Beirat

Coronabedingt wurde die Sitzung in diesem Jahr virtuell durchgeführt. Gewählt wurden einstimmig als 1. Vorsitzende Dr. Monika Ziegler, in ihren Ämtern bestätigt wurden 2. Vorsitzende Rebecca Köhl, Schatzmeister Bernhard Hoffmann und Monika Heppt als Schriftführerin. Ines Wagner gab ihren Vorsitz zum großen Bedauern von Vorstandschaft und Mitgliedern aus beruflichen Gründen ab. Erfreulicherweise bleibt sie dem Verein aber als Beirätin und Mitglied des Redaktionsteams erhalten. Mit ihrer Erfahrung, ihrem Engagement und ihrer hoch professionellen Öffentlichkeitsarbeit ist die Journalistin für den Verein eine wichtige Stütze.

Als Beiräte wurden – in alphabetischer Reihenfolge – berufen: Dr. Klaus Beckord (Patentanwalt), Dr. Wolfgang Foit (Geschäftsführer Katholisches Bildungswerk im Landkreis Miesbach), Verena Huber (Jugend), Michael Pelzer (Altbürgermeister der Gemeinde Weyarn und Bildungsbeauftragter), Dr. Frank Strathmann (Vorsitzender Bürgerstiftung Holzkirchen), Marc Tügel (Journalist) und Bernhard Wolf (Kultur Valley).

Aus dem Jahresbericht der scheidenden 1. Vorsitzenden Ines Wagner

Eine ganze Reihe wichtiger Veranstaltungen des Vereins fielen der Pandemie zum Opfer. Besonders schmerzlich war die Absage der für April geplanten Offenen Ateliertage. Hierzu hatten sich 113 Künstler und Künstlerinnen aus den 17 Landkreiskommunen zusammengefunden, um ihre Werke zu präsentieren. Als neuer Termin sind 17./18. und 24./25. April 2021 geplant.

Gemeinsam mit Rolf Brandthaus von der Kulturwerkstatt im Oberland und Anja Gild von Kultur Valley hat Monika Ziegler die Virtuelle Kulturbühne ins Leben gerufen. Immer am Sonntagvormittag wurden Landkreiskünstler und Kulturschaffende präsentiert, bis im Herbst die Nachricht vom plötzlichen Tod von Rolf Brandthaus den Verein erschütterte.

In einem Offenen Brief wandte sich der Verein KulturVision e.V. am 6. November an Ministerpräsident Markus Söder mit der Bitte, mit Rahmenbedingungen Möglichkeiten zu schaffen, auf Gemeinde- und Landkreisebene individuelle Entscheidungen treffen zu können.

Mitglieder- und Partnerzahl erhöht

In emotionalen Worten dankte Ines Wagner der Vorstandschaft, dem Zeitungs- und Onlineteam, den Teammitgliedern der einzelnen Projekte, sowie allen Spendern, Helfern und Unterstützern des Vereins. In den vier Jahren als Vereinsvorsitzende seien die Aufgaben, Anforderungen und die Projektarbeiten sehr angewachsen, da der Verein an Größe und Komplexität gewonnen habe. Mit großer Freude merkte sie an, dass sich die Mitgliederzahl und die Zahl der Partner erhöht habe und sah sich im Anspruch von KulturVision bestätigt: „Unser Ziel ist die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung von Kultur in einer breiten Öffentlichkeit und in der Politik sowie die Vernetzung mit anderen Partnern.“ Diesen Aufgaben habe sich der Verein immer gestellt und werde auch in Zukunft mit Energie daran weiterarbeiten.

KulturVision Stabübergabe
Becky Köhl und Monika Ziegler bedanken sich bei der scheidenden Vorsitzenden Ines Wagner. Foto: Monika Heppt

Und so konnte sie den Vereinsvorsitz mit großer Dankbarkeit an ihre „Wunschnachfolgerin“ Monika Ziegler übergeben, die, wie Ines Wagner sagte, „schon immer das Gesicht und der Motor des Vereins war, der Kitt, der mit Leidenschaft alles zusammenhält“.

Einblicke in die Projekte der neuen 1. Vorsitzenden, Monika Ziegler

Trotz Corona gelang es der verantwortlichen Redakteurin Monika Ziegler das tägliche Onlinemagazin und zwei Ausgaben der Zeitung KulturBegegnungen wie gewohnt auf die Beine zu stellen. Ihr war es stets ein Anliegen, der Kulturberichterstattung im Landkreis Miesbach Bedeutung und Gewicht zu geben, besonders auch in diesen für die Kulturschaffenden so schwierigen Zeiten.

Statt eines Veranstaltungskalenders für den 5. Zyklus „anders wachsen“ erschien eine Imagebroschüre, die das Anliegen der Initiative, einer Kooperation von KulturVision e.V. mit dem Katholischen Bildungswerk im Landkreis Miesbach, darstellt. Darüber hinaus sind im Kunstprojekt „Dokurona“ in Wort, Bild und Video auf der gleichnamigen Webseite dokumentiert, was Corona mit den Menschen während der ersten Welle gemacht hat.

Der 5. Zyklus von „anders wachsen“ läuft

Der 5. Zyklus von „anders wachsen“ konnte mit vier Veranstaltungen im Herbst begonnen werden, eine Filmvorführung „Human nature“, der „Dialog der Generationen“ im Foolstheater, sowie zwei virtuellen Sonntagsmatineen. Als Premiere hob Monika Ziegler die erste Kooperationsveranstaltung mit den Wissenschaftstagen Tegernsee zum Thema „Corona in den Medien“ im November hervor.

Die „anders wachsen“-Initiative, so kündigte sie an, wird mit neuen coronagerechten Formaten weitergeführt. Auch die Spurwechseliniatiative und weitere Projekte des Vereins passen sich der veränderten Situation an.

Lesetipp: Kompetenz, Charme und Empathie

„Ich möchte Ines Wagner sehr herzlich für alles danken, was sie für den Verein getan hat, sie schaffte es, KulturVision eine größere Außenwirkung zu schaffen und ich habe meine große Wertschätzung im Artikel zu ihrem runden Geburtstag ausgedrückt“, schloss die neue Vorsitzende ihren Bericht ab. Mit einem Geschenk bedankte sich der Vorstand bei Ines Wagner.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial