Begeisterung für die Pflanzenwelt

Nele von Mengershausen: Farbholzschnitte aus der Lindenserie. Foto: privat

Künstlerporträt

In lockerer Folge wollen wir Ihnen während der Pfingstferien Künstlerinnen und Künstler vorstellen, die sich für die Offenen Ateliertage angemeldet haben und deren Porträts Sie im Katalog finden. Das Los hat entschieden, wer von den 113 Teilnehmenden dabei ist.

Den Auftakt macht Nele von Mengershausen. Sie lebte nach ihrem Kunststudium 20 Jahre in den USA. Ihr Studium der Religionswissenschaften, ihre Lehr- und Galerietätigkeit und ihre zusätzliche Ausbildung zur Kunsttherapeutin nach ihrer Rückkehr nach Bayern befähigen sie zu fortwährenden Entwicklungen in ihrer künstlerischen Arbeit.

Universum ist kreativ

Darin spielt die Natur eine besondere Rolle. Sie sagt: „Das Universum ist kreativ an sich und dass wir als Spezies hier sind, ist ein Wunder. Ich bin Teilhaberin dieser kreativen Energie und sehe mich oft mitten im Strom des künstlerischen Ausdrucks aller Zeiten.

Nele von Mengershausen
Nele von Mengershausen. Foto: privat

Obwohl ich natürlich ein Kind meiner Zeit bin, ist es mir wichtig, die Verbindung zum großen Strom zu pflegen. So sind meine Inspirationsquellen weit verzweigt, zeitlos und naturnah.

Meine künstlerische Arbeit wird schon seit einiger Zeit von der Begeisterung für die Pflanzenwelt getragen, die sich in immer neuen Facetten durch die gegenwärtige Forschung offenbart.“

Leuchtbildserie
Nelevon Mengershausen: Leuchtbildserie. Foto: privat

Von ihrer Begeisterung für die Pflanzenwelt konnten sich die Besucher ihrer Ausstellung in der Galerie im Autopavillon Steingraber Holzkirchen im vergangenen Jahr überzeugen. „Aus einem Stamm“ nannte sie die Präsentation, die sie einer alten Linde widmete, die sie seit Kindheitstagen auf dem Tannerhof begleitet habe.

Werden und Vergehen

Diesen Stamm führte sie komplett einer künstlerischen Verwertung zu, kein Stück blieb übrig. Die Ausstellung ist kein Lamento über einen gefällten Baum, sondern sie stellt das Werden und Vergehen der Natur in einen künstlerischen und auch ökologischen Kontext.

Lesetipp: Aus einem Stamm

Ihre Werke befinden sich in verschiedenen Sammlungen in den USA und Deutschland. Nele von Mengershausen lebt und arbeitet seit 2001 auf dem Tannerhof in Bayrischzell. Sie gründete den Verein Kultursprung, dem sie als 1. Vorsitzende vorsteht.

In unserer Online-Aktion können Sie einen Farbholzschnitt aus der Lindenserie von Nele von Mengershausen käuflich erwerben.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial