Der Holzkirchner Kunstpfad rund um den Marktplatz

Objekt auf dem Holzkirchner Kunstpfad

Auf dem Holzkirchner Kunstpfad: Eine Installation von Evelin Hermenau in der ehemaligen Sport-Fundgrube. Foto: Thomas Nowak

Ausstellung: Holzkirchner Kunstpfad Teil 3

Positive Stimmen sind zu vernehmen. Ein Ehepaar unterhält sich gut gelaunt über die soeben gesehenen Gemälde und macht sich mit dem „Kunst im Schaufenster“ – Flyer in der Hand auf die Suche nach den nächsten Stationen seines Rundgangs. Der Holzkirchner Kunstpfad bietet die Verbindung von Kunstgenuss und der zielgerichteten Bewegung an der frischen Luft: die Freude daran ist unübersehbar.

Und so schlendere auch ich gemütlich und entspannt weiter und begebe mich bei meinem dritten Spaziergang auf dem Holzkirchner Kunstpfad in Richtung Marktplatz. Hier im Ortszentrum ist die Kunstwerk-Dichte in den Schaufenstern besonders hoch. Einige der Künstlerinnen und Künstler, wie Ivana de Faveri, Evelin und Horst Hermenau, sowie Thomas Jarzina wurden bereits in der Ankündigung der Ausstellung besprochen.

Bild- und Weinsprache

Die Weinhandlung Priller an der Münchner Straße 6 ist ein alteingesessenes Holzkirchner Traditionsgeschäft, dessen Inhaber zwischen ausgewählten edlen Tropfen bereitwillig Platz machen für Richard Laubinger und seine surreale Bildsprache. Wein und Bild fügen sich hier gekonnt und durchaus harmonisch zusammen. Eher düster und dunkel wirken die Werke an den Schaufensterseiten. Sie vermitteln eine eigene, tiefgründige Sicht auf Gedankensplitter, Unbewusstes und Verborgenes, das durch verschiedene Stilrichtungen miteinander verwoben und kombiniert wird. Es wirkt, als übernähme das Bild selbst die Regie darüber, wie es letztendlich aussehen möchte. Weitere Bilder des Künstlers sind an der ehemaligen Sport-Fundgrube in der Tölzer Straße 2 zu sehen.

Richard Laubinger stellt in der Weinhandlung Priller aus. Foto: Thomas Nowak

Frühlingsgefühle und Lebensfreude

Wer hatte in kalten, tristen Wintermonaten nicht Sehnsucht nach fröhlichen, frühlingshaften, bunten Gemälden? Der sollte schnell die Schaufenster der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee am Marktplatz 14 aufsuchen. Hier gibt es zwei lebhafte, farbenfrohe Bilder von Dr. Cordula Rock zu bestaunen, in deren Farbwelten man schier versinken möchte.

Bild von Dr. Cordula Rock

„Blütenexplosion“ von Cordula Rock im Schaufenster der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee. Foto: Thomas Nowak

Zum Gemälde „Blütenexplosion“ erklärt die Holzkirchner Künstlerin: „Das Bild ist inspiriert durch die Natur. Die Schaffenskraft, das Einzigartige in der Natur spiegelt sich in der Strahlkraft der Farben, weiß und rosa, mit feinen Goldelementen. Der Frühling lockt und lädt die Menschen ein, sich in die Natur zu begeben.“

Das zweite Gemälde „Joy“, in lichtem Blau gehalten, strahlt pure Lebensfreude aus, ist voller Energie, abstrakt, zeitgenössisch sowie von großer Leichtigkeit und Klarheit.

Lesetipp: Kunst um den Oskar-von-Miller-Platz Holzkirchen

Kunst und Glas

Ein paar Schritte weiter ist am Marktplatz 11 an zwei Schaufenstern der Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing eine kleine, aber feine Auswahl von Objekten der Holzkirchner Glaskünstlerin Susanne Stubner zu sehen. Mosaik-Bilder, Vasen, eine Mosaikkugel sowie ein großformatiges buntes Mosaikbild. Letzteres erinnert in Stil, Farbgebung und Thematik an die Malerei von Friedensreich Hundertwasser.

großes Mosaik-Bild

Das große Mosaikbild von Susanne Stubner im Schaufenster der Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing. Foto: Thomas Nowak

Ganz besonders sticht allerdings ein anderes Objekt der Künstlerin hervor: „Welthölzer – eine zündende Idee“ nennt sie ihr Kunstwerk. Sie beschreibt ihr Mosaik wie folgt: „Streichhölzer faszinieren viele Menschen. Vielen älteren Menschen sind die Welthölzer noch ein Begriff. Früher lag ein Monopol auf ihnen. Später entwickelte sich die Streichholzschachtel zu einem Werbeträger.“ Bei Susanne Stubner ist ein besonderes Kunstwerk entstanden, abstrakte Kunst als Werbung und die Reibeflächen als technische Herausforderung.

Lesetipp: Lustwandeln auf dem Holzkirchner Kunstpfad

Die Ausstellung „Kunst im Schaufenster“ kann noch bis 14. März in den Schaufenstern der Holzkirchner Geschäftswelt bewundert werden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner