Kreative und Produktpioniere im Pop-Up-Store

Kultur- und Kreativitätswirtschaft im Landkreis Miesbach

Dorien Meima-Schmid (Startups and more) testet „bunte Möbel“ von Inge Thieme-Schäffer (v.l.). Foto: Frank Strathmann

Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis Miesbach

Die Kultur- und Kreativitätswirtschaft im Landkreis Miesbach wird zunehmend sichtbarer. Ein neues Leitprojekt dieser zukunftsfähigen Entwicklung ist der aktuelle „Pop-Up-Store“ in leerstehenden Gewerberäumen in Holzkirchen.

Kreativschaffende und innovative Jung-Unternehmer haben hierbei die Möglichkeit, „ihre Produkte und Ideen zum Bestaunen, Erleben, Anfassen, Testen und Schmecken in einem attraktiven Setting besonders in Szene zu setzen und gewinnbringend zu verkaufen“, so Dorien Meima-Schmid, die Organisatorin von „startups and more“. Sie hat nun – nach Miesbach, Geretsried und Bad Tölz – bereits den vierten „store“ im Bayerischen Oberland initiiert. Bereits die Bekanntmachung der neuartigen Verkaufsoption erzeugte eine große Resonanz. „Leider mussten wir auch Interessenten ablehnen. Ich hoffe aber, dass die positiven Impulse des „Pop-Up-Store“ auch den Einzelhandel insgesamt stimulieren“, ergänzt Eva-Maria Schmitz, Leiterin der Standortförderung der Marktgemeinde Holzkirchen und Mit-Organisatorin des Ladenverkaufs.

Kultur- und Kreativitätswirtschaft im Landkreis Miesbach
Ein Eyecatcher in der Produktpalette: Handbemalte Schuhe von Anna Obermüller. Foto: Frank Strathmann

Thekla John aus Holzkirchen liebt Rosen. Und mit der Idee „my love rose“ hat sie nun eine freiberufliche Tätigkeit entwickelt. Jeweils aus dem Foto einer „besonderen Rose“, z.B. der eines Hochzeitsantrages, heraus zeichnet sie großartige Skizzen und überreicht diese dann – handkoloriert und in einem stilvollen Rahmen – den freudig wartenden Auftraggebern.

Kreative Geschäftsideen

Auch andere Entrepreneure testen derzeit in Holzkirchen ihre Geschäftsideen. In liebevoll gestalteten Präsentationsnischen erblicken die Besucherinnen und Besucher handbemalte Schuhe und Taschen von Anna Obermüller, „Feinschliff“-Möbel von Sven Horn und Regalsysteme von Christian Alber, Schmuck aus Dirndlstoff gefertigt von Franziska Mader, Gehäkeltes und Besticktes von Renate Burghardt, bunt bemalte Tische, Stühle und Schränke von Inge Thiemer-Schäffer, kreative Glasmosaike und Skulpturen von Susanne Stubner oder „Happy Handmade Papetiere“ von Kathrin-Nina Vinko.

Kultur- und Kreativitätswirtschaft im Landkreis Miesbach
Susanne Stubner und Sabine Kühner (v.l.) präsentieren eine Auswahl ihrer Werke. Foto: Frank Strathmann

Auf der Galerie und im Kellergeschoss animieren großflächige Bilder von Kristin Dorfhuber und Sabine Kühner die Kunden, sich mit den verschiedenen Inspirationsquellen der Künstlerinnen zur Abstraktion von Personen und Landschaften zu beschäftigen. Auch neue Produktideen werden visualisiert und im intensiven Dialog mit den Erstkunden getestet.

Fettarme Pralinen

Mit „Nasch Dich fit“ (yummedu.de) werden von Anita Pollok neuartige Pralinen angeboten. Diese wurden in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Lebensmittelchemie in Freising durch umfangreiche Versuchsreihen kreiert. Sie sind fettarm und proteinreich, wurden ohne Zuckerzusatz und mit natürlichen Zutaten hergestellt und werden mit verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten.

Kultur- und Kreativitätswirtschaft im Landkreis Miesbach
Wolfgang Wittmann (Geschäftsführer der Europäischen Metropolregion München) gratuliert Niklas Schönstein zur Entwicklung der regionalen Spenden-App „Spenoki“ (v.r.). Foto: Frank Strathmann

Ein sozial-innovatives Produkt 4.0 stellen Markus Adler und Niklas Schönstein vor. Mit „SPENOKI“, einer regionalen Spendenplattform für Holzkirchen, sammeln sie Spenden von Unternehmen ein und geben diese an lokale Vereine und gemeinnützige Organisationen weiter. Über eine App, Hotspots und das Internet können hierbei engagierte Bürgerinnen und Bürger über die Verteilung des Spendentopfs mitbestimmen.

„Kopf schlägt Kapital“

Auch Günter Faltin, Professor für Entrepreneurship, Unternehmensgründer („Teekampagne“), Initiator des weltbekannten, jährlichen „Entrepreneurship Summit“ und Bestsellerautor von „Kopf schlägt Kapital“ freute sich über das neue „Cultural Entrepreneurship“ in Holzkirchen. Er verfasste spontan eine Grußbotschaft zur Eröffnung am 18. Juli 2018 und wünschte der Initiative einen nachhaltigen Erfolg.

Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis Miesbach
Der Sappl-Bräu umrahmte die Einweihungsfeier am 18. Juli mit Freibier. Foto: Frank Strathmann

Der „Pop-Up-Store“ in der Münchner Str. 12 in Holzkirchen ist noch bis zum 18. August 2018 – jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr – geöffnet. Jeden Freitag und Samstag gibt es noch von 16:00 bis 20:00 Uhr Info-Vorträge, Workshops und einen Bierausschank vom Sappl Bräu.
Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Marktgemeinde Holzkirchen, der Europäischen Metropolregion München, der Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing, der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee und der Scherbaum Unternehmensgruppe.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/kultur-und-kreativwirtschaft-im-landkreis-miesbach-pop-up-store-holzkirchen-2018

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial