Freiblau – Symbol für Sehnsucht nach Freiheit

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach

Suse Kohler: „Maria Magdalena“ und „Jesus“. Foto: Petra Kurbjuhn

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach

Ihre erste Gemeinschaftsausstellung präsentiert die Gruppe Freiblau derzeit im Hotel Bachmair Weissach. 11 Meisterschüler von Markus Lüpertz zeigen ihre unterschiedlichen Positionen, darunter sind drei Malerinnen aus dem Landkreis Miesbach.

Die Akademie der Bildenden Künste in der Alten Spinnerei Kolbermoor bietet seit einigen Jahren Studiengänge bei renommierten Künstlern wie Markus Lüpertz, Jerry Zeniuk oder Hermann Nitsch an. Nach erfolgreichem Abschluss des Grundstudiums folgt die Aufnahme in die Meisterklasse.

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach
Katharina Vossenkuhl und Suse Kohler. Foto: Petra Kurbjuhn

Ihren ersten Schritt in die Öffentlichkeit machte jetzt die Gruppe „Freiblau“ mit der von Katharina Vossenkuhl kuratierten Ausstellung im Bachmair Weissach. Zur Vernissage bedankte sich Suse Kohler sowohl bei ihrem Mann Korbinian, der die Räume in seinem Hotel zur Verfügung stellte, als auch bei der Kuratorin, Kunsthistorikerin und Direktorin der Sammlung Goetz in München.

Leidenschaft und Befähigung für Malerei

Die 11 Künstlerinnen und Künstler verbinde ihre gemeinsame Leidenschaft und Befähigung für Malerei, sagte Katharina Vossenkuhl. Das Studium bei Markus Lüpertz habe sie 2016 zusammengeführt und werde 2019 mit einem Diplom enden.

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach
Jutta Dammers-Plaßmann, Brigitte Uhrmacher, Simone Lietzkow, Carolin Ehret, Lusine Breitscheidel Sahakyan, Yaya Bela Roth, Alexander Walter, Catrin Rothes, Sabine Kühner, Suse und Korbinian Kohler, am Mikrofon Katharina Vossenkuhl (Britta Kuhlmann fehlt). Foto: Petra Kurbjuhn

Der Name „Freiblau“ stehe für die Freiheit in der Malerei und erinnere an den „Blauen Reiter“, den Wegbereiter der Kunst im 20. Jahrhundert. Blau sei die Farbe der Harmonie aber auch die Farbe, die man im Christentum mit Maria verbinde. So sei der Name ein Symbol für die Sehnsucht nach Freiheit.

Figurativ und abstrakt

Die Kuratorin attestierte den Künstlern, die aus ganz Deutschland an den Tegernsee gekommen waren, ein großes Farben- und Formenspektrum, das sich sowohl in figurativer als auch in abstrakter Malerei zeige.

Der einzige Mann der Gruppe ist der Kommunikationsdesigner Alexander Walter aus Rosenheim. Seine Arbeiten sind ein explosives Farb- und Formenspiel. Seine Intention ist es, aus Naturerlebnissen neue Formen abzuleiten und auch neu zu erfinden.

Dunkel und Erdtöne

Lusine Breitscheidel Sahakyans Arbeiten sind geprägt von ihrer Vorliebe für die Post-Sowjetische – Osteuropäische Malerei. Sie kommen sehr dunkel daher, wirken aber durch die gezielt eingesetzte Farbigkeit nicht düster. Erdtöne bevorzugt Jutta Dammers-Plaßmann aus Moers, die den Betrachter auffordert, die Bilder über die eigene Lebensgeschichte lebendig werden zu lassen.

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach
Carolin Ehret: End of summer. Foto: Petra Kurbjuhn

Aus Tegernsee kommt die Grafikdesignerin Carolin Ehret. „Durch ihre Bilder weht eine leichte Sommerbrise“, sagte Katharina Vossenkuhl. Ganz anders die Porträts von Suse Kohler, die eine eigene Handschrift verraten. Ihr Heimatort Oberammergau mit seinen Passionsspielen drücke sich durch die Bilder von Jesus und Maria Magdalena aus, machte die Kuratorin deutlich.

Starke Farbigkeit

Figurativ und abstrakt malt die Holzkirchnerin Sabine Kühner. Ihre Arbeiten fallen durch die starke Farbigkeit und die Lebendigkeit ihrer Ausdrucksformen auf. Aus Hamburg kommt die Kunsttherapeutin Britta Kuhlmann, deren Augenmerk auf der menschlichen Figur liegt, die sie in lichten Farben und Heiterkeit auf die Leinwand bannt.

Ausstellung im Hotel Bachmair Weissach
Sabine Kühner: „Antroposphere (Lebensraum)“ und „Große Zeit“. Foto: Petra Kurbjuhn

Auch Simone Lietzkow malt den Menschen. In zarter Farbigkeit versucht sie die innere Verfasstheit äußerlich wiederzugeben. Aus Dietramszell kommt Yaya Bela Roth. Ihre Rückenansichten von Menschen in Pastelltönen zeugen von ihrer Arbeit als Psychotherapeutin.

Märchen und Mythen sind die Themen von Catrin Rothes aus Halle an der Saale und Brigitte Uhrmacher aus Viersen zeigt sehr unterschiedliche Werke von Menschen und Landschaften.

Die Ausstellung der Gruppe „Freiblau“ ist bis zum 24. März 2019 im Hotel Bachmair Weissach zu sehen und reist dann quer durch Deutschland in alle Heimatorte der beteiligten Künstler.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/freiblau-ausstellung-im-hotel-bachmair-weissach

Neue Beiträge

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial