Begegnungen

Der Zither-Manä begleitete die Präsentation in den Tegernsee-Arkaden musikalisch. Foto: Petra Kurbjuhn

Die 25. Kulturzeitung!

Obwohl kontinuierlicher ehrenamtlicher Einsatz zunehmend aus der Mode kommt und der Mediensektor hart umkämpft ist: Die KulturBegegnungen behaupten sich trotzig auf dem Markt und das Zeitungsteam freut sich, die mittlerweile 25. Ausgabe mit dem Titel „Begegnungen“ zu präsentieren.

Unsere Redakteurin Monika Ziegler betreibt nun seit mehr als zwölf Jahren kulturelle Integration, indem sie der Kulturszene im Landkreis Miesbach neue Künstler zuführt und einheimische Kulturschaffende gezielt aus ihren Nischen holt. Ihrem Spürsinn für Geschichten und ihrer unermüdlichen Netzwerkarbeit verdanken Kulturveranstalter und Künstler, dass sie heute einen viel höheren gesellschaftlichen Stellenwert genießen.

Stellenwert der Kultur

Peter Coreth, Gründer der Kulturbrücke Fratres im niederösterreichischen Waldviertel, danken wir für seinen weltumspannenden Titeltext eines glühenden Europäers. Während in unserem Landkreis immer noch die politische Frage nach „Quo vadis Kultur?“ nach einer Antwort verlangt. Sollte der Kultur nicht schon längst der gleiche Stellenwert wie den touristischen Marken Wandern, Biken und Wintererlebnis zukommen?

Unsere kulturelle Spurensuche für die 25. Ausgabe hat uns zur Keramikerin Barbara Butz im benachbarten Bad Tölz geführt und schlägt eine weite Brücke nach China, wo sich die Miesbacher Künstlerin Kerstin Brandes seit drei Jahren ihre künstlerischen Inspirationen holt. Wir blicken hinter die Kulissen des Metatheaters in Moosach, wollen wissen, was bei den Bananafishbones aktuell abläuft und haben den Dokumentarfilmer Karsten Scheuren besucht. Giora Feidman hat uns vor seinem Auftritt im Waitzinger Keller ein exklusives Interview gewährt und Christian Selbherr erzählt von seinen packenden Reportagen über die Asylsuchenden in aller Welt.

Schliersee trifft Dresden

Auf den Jugendseiten stellen wir das neue Planetarium in Tölz vor, beobachten die Filmgruppe der Realschule Holzkirchen, berichten über die Young Heartbeats und begegnen der jungen Flötistin Naomi Luther.

Von Ausgabe zu Ausgabe werden die Kulturbegegnungen hochkarätiger. So dokumentieren wir im Jubiläumsheft ein Treffen von Timm Tzschaschel mit Wolfgang Hentrich, dem Konzertmeister der Dresdner Philharmoniker. Im Orff-Wohnhaus in Dießen begegneten sich der Miesbacher Kulturpreisträger Walter Kohlhauf und Coloman Kallós, Dozent am Orff-Institut des Mozarteums Salzburg. Es ist die Leidenschaft für die Musik und deren Bezug zur Gesellschaft, die auch Dietrich Lorenz und Markus Minarek verbindet.

Beide verfassen sie Jugendliteratur: Susanne Hornfeck als erfolgreiche Autorin und Susanne Zetzl als neue Herausforderung. Mehr darüber erfahren Sie im Literaturteil. Und mit Marc-Denis Weitze stellen wir Ihnen den Organisator der Tegernseer Wissenschaftstage und sein Team vor.

Wie immer führt der Terminteil eindrucksvoll vor Augen, wie facettenreich das Kulturangebot in unserer Region ist. Mit Bildern der herausragendsten Kulturbegegnungen runden wir unsere Jubiläumsausgabe ab.

kulturbegegnungen25

Ausgabe 25

Mai bis November 2016
Schwerpunkt:
Begegnungen


Stimmen zur Jubiläumsausgabe:

Tatsächlich gibt es diese Zeitung schon seit dem Jahre 2004 und ist ein nicht mehr wegzudenkendes Podium für alle Kulturschaffenden im Landkreis. Egal ob Porträts von Künstlern, Hintergrundberichte zu Veranstaltungen und alle Termine, die für Kulturinteressierte von Wichtigkeit sind. Und dies alles gibt es kostenlos in einer toll aufgemachten Zeitung. So bleibt mir als Landrat und treuer Leser nur zu danken. Zum einen natürlich den für diese Zeitschrift verantwortlichen Damen, aber auch unseren Kulturschaffenden im Landkreis, ohne deren vielfältiges Engagement die Zeitschrift nichts zu berichten hätte.

Wolfgang Rzehak, Landrat

„Von Nichts kommt nichts.“ Im Falle unseres 12-jährigen Zeitungskindes trifft der Spruch doppelt zu. Ohne seine unermüdlichen und schöpferischen Spurensucher und Gestalter gebe es keine kulturellen Begegnungen in unserem Landkreis, wenigstens keine, die künstlerisch in wertvollen Mantel gehüllt, durch kostbare Beiträge uns zweimal jährlich kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Es braucht den Motor. Wenn es den nicht gäbe! Wenn er nicht unermüdlich, aktiv und effektiv auf Spurensuche, angetrieben von einem Idealismus, den man heute kaum noch findet, tätig wäre, dann könnte es diese, uns so auszeichnende, ausgezeichnete Zeitung nicht geben. In ihren Beiträgen zeigt sie uns, wie kulturell lebendig wir zu sein vermögen. Wir vermögen durch sie unserer „Zeit“ den Stempel des Wertvollen zu geben. Das ist wahrlich ein Grund, den „KulturBegegnungen“ und den sie Schaffenden grosses Lob zu spenden.

Carla von Branca

„Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt – der hat Kultur“, befand Oscar Wilde. Den Macherinnen von KulturVision gelingt dies seit vielen Jahren und nunmehr 25 Ausgaben. Dank ihrer Begeisterung für die Kultur, ihres hohen Qualitätsanspruchs und ihres Ideenreichtums ist eine erstklassige Plattform für Begegnungen entstanden, die das pulsierende kulturelle Leben aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln heraus beleuchtet.

Ingrid Huber, Leitung Kultur im Oberbräu

Ich sehe die KulturBegegnungen von überragender Bedeutung für den Landkreis Miesbach. Es ist faszinierend, dass es jetzt die 25. Ausgabe gibt, dass es so weit ohne Zuschüsse von kommunaler Seite oder von Seiten des Landkreises gekommen ist. Ich finde die Zeitung inhaltlich hervorragend, sie versucht allen kulturellen Bereichen gerecht zu werden, aber auch die Gestaltung durch Frau Kaufmann ist sehr gut. Diese Zeitung ist ein Meisterwerk ohne jede öffentliche Unterstützung, hinter der der Verein Kulturvision steht.

Martin Fischhaber, Leitung Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach

Zeitgenössische Kunst wird im Landkreis Miesbach immer noch als Beiwerk betrachtet, während anderswo die aktuelle Kunst als Aushängeschild genutzt wird. Kulturvision leistet einen wichtigen Beitrag die Kunst im Landkreis publik zu machen.

TOBEL, Bildhauer aus Valley

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/begegnungen

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial