Kunst im Schaufenster in Miesbach gestartet

Kunst im Schaufenster in Miesbach

Bürgermeister Dr. Gerhard Braunmiller, Sibylle von Löwis von KulturVision e.V., Künstlerin Katrin Hering und Max Kalup, Leiter der Stadtmarketing Miesbach(v.l.). Foto: Petra Kurbjuhn

Kunst im Schaufenster in Miesbach

Am gestrigen Montag begann mit „Kunst im Schaufenster“ in Miesbach die bisher umfangreichste Präsentation einheimischer Kunst in den Schaufenstern von Gewerbetreibenden. Ein Bummel durch die Kreisstadt ist in den nächsten vier Wochen überaus empfehlenswert.

Bürgermeister Dr. Gerhard Braunmiller gab seiner Freude darüber, dass in schwierigen Zeiten die Miesbacher Innenstadt belebt wird, Ausdruck. „Wir unterstützen die Aktion gern und bieten der Kunst Raum“, sagte er bei der Eröffnung, „Künstlerinnen und Künstler brauchen jetzt unsere Unterstützung.“

Kunst im Schaufenster in Miesbach
Katrin Hering. Foto: Petra Kurbjuhn

Hilfe nur durch regionale Initiative

Genau diese vermisse man von politischer Seite auf Landes- und Bundesebene, insbesondere da doch Kultur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor sei, sagte Papierkünstlerin Katrin Hering. „Keiner kümmert sich um uns“, nur in dieser regionalen Initiative erfahre man Hilfe.

„Kunst im Schaufenster“ wurde von KulturVision e.V. gemeinsam mit der Standortförderung Holzkirchen in der Marktgemeinde erfolgreich aus der Taufe gehoben. Das Bürgerforum Otterfing schloss sich mit einer eigenen Aktion an. Dann organisierte KulturVision gemeinsam mit Bad Wiessee aktiv die Präsentation in Bad Wiessee und mit der Stadt Tegernsee in Tegernsee. Die Organisation lag jeweils in den Händen von Sibylle von Löwis.

Kunst im schaufenster in Miesbach
Die Werke von Martin Kirmayr findet man bei Optik Bucher am Marktplatz. Foto: MZ

Bereicherung der Miesbacher Innenstadt

Sie war es auch, die mit Max Kalup, Leiter der Stadtmarketing der Kreisstadt die Initiative in Miesbach vorbereitete. KulturVision lud Künstlerinnen und Künstler ein, Max Kalup die Gewerbetreibenden. Gemeinsam suchte man die jeweils passenden Geschäfte für die Werke aus.

Insgesamt beteiligen sich 27 Geschäfte und 22 Künstlerinnen und Künstler an der Aktion, die jetzt vier Wochen lang die Miesbacher Innenstadt bereichern wird.

Echo ist positiv

„Es gibt gerade nicht so viel Grund, durch die Stadt zu gehen“, sagt Max Kalup, „deshalb freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit KulturVision den Kulturschaffenden eine Plattform geben können.“ Das sorge für eine Belebung der Innenstadt und das Echo sei von beiden Seiten ausschließlich positiv.

Kunst im Schaufenster
Die Werke von Stefan Ambs findet man bei Optik Rath in der Rathausstraße. Foto: Petra Kurbjuhn

Sibylle von Löwis hob hervor, dass es den Kulturschaffenden jetzt nicht gut gehe. „Sie leiden leise, aber intensiv, und auch wirtschaftlich.“ Deshalb sei diese Initiative so wichtig. Sie freue sich besonders darüber, wie großartig die Werke in die Schaufenster integriert worden seien, „das ist ein Mehrwert für beide Partner.“

Vielfalt der Kulturschaffenden

Als Beispiele nannte Max Kalup Optik Rath in der Rathausstraße, wo die Werke von Stefan Ambs mit den ausgestellten Brillen eine Einheit bilden. „Und Lederhosen Moser in der Fraunhoferstraße haben ein Fenster komplett leergeräumt, um die Keramiken von Ingrid Faltlhauser zeigen zu können.“ Schön sei auch die Vielfalt der Kulturschaffenden, es gebe Malerei, Keramik, Skulpturen und auch vom Alter her sei alles vertreten.

Kunst im schaufenster in Miesbach
Die Werke von Karoline Haberzettl findet man in der Raiffeisenbank in Oberland in der Rathausstraße. Foto: Petra Kurbjuhn

Der Pressetermin fand vor der ehemaligen Jeanseria statt, in der zwischenzeitlich Micol Krause mit ihrer Pop-Up-Galerie eingezogen war. Hier zeigt Barbara Gerbl mit Schülern der 6D der Realschule Miesbach eine Auswahl der Werke. Katrin Hering ist mit ihren außergewöhnlichen Papierarbeiten vertreten.

Kunst im Schaufenster
Eines der Augen von Irma Fell (14). Foto: Petra Kurbjuhn

„Ich spreche jetzt stellvertretend für alle beteiligten Künstler“, sagt sie. „Die Zusammenarbeit mit den Läden war so positiv, es gab ein großes Entgegenkommen und für uns ist es eine super Möglichkeit, unsere Werke zu zeigen.“ Spannend sind die „Augen“-Bilder von Irma Fell, der 14-jährigen Tochter der Miesbacher Künstlerin.

Rundgang vom Bahnhof durch Rathausstraße

Es empfiehlt sich ein Rundgang, beginnend am Bahnhof entlang der Rathausstraße bis zum Buch am Markt, wo der Schlierseer Künstler Paul Warburton ausstellt. Passend zum Laden präsentiert er neben Landschaften auch ein Bild einer lesenden Frau, Insider erkennen seine Ehefrau, die Schriftstellerin Hannah Miska. „Tolles Projekt“, sagen die beiden Buchhändlerinnen, die eigens ein Bild vor den Laden zwecks besseren Fotografierens holen.

Kunst im Schaufenster in Miesbach
Christine Meuser und Annika von „Buch am Markt“ mit einem Bild von Paul Warburton. Foto: MZ

Vorbei bei Optik Bucher, wo die Grafiken Martin Kirmayrs gut zu den ausgestellten Brillen harmonieren, geht es zum Marktplatz, zuerst rechts hinauf in den Marktwinkl und dann hinunter bis in die verwinkelten Gassen der Kreisstadt. Überall in den Läden findet man teils groß und prominent sichtbar, wie die großformatigen Bilder von Agnes Wieser im Bekleidungshaus Waizmann oder eher versteckt,
kleine Bilder von Cornelia Heinzel-Lichtwark wie in Brunners Vinothek, Kunst zu sehen.

Kunst im Schaufenster Miesbach
Die Bilder von Leo Purmann findet man bei Bergsport Schachenmeier am Lebzelterberg. Foto: Petra Kurbjuhn

Spaziert man den Lebzelterberg hinauf, entdeckt man bei Bergsport Schachenmeier Sportbilder von Leo Purmann. In der Goldschmiede Brandl hat Inhaberin Eva Hörbst ihre eigenen Werke ausgestellt.

Ein weiterer Bericht über Kunst im Schaufenster in Miesbach folgt

Vom Stadtplatz, wo die Malerei von Walter Franzen in zwei Läden zu sehen ist, geht es über den Heimbucherwinkl wieder zurück hinunter zum Bahnhof. In einem weiteren Bericht werden wir auf die hier nicht erwähnten Künstlerinnen und Künstler eingehen.

Folgende Künstlerinnen und Künstler sind in Miesbach mit ihren Werken vertreten: Ingrid Falthauser, Katrin Hering, Barbara Gerbl, Michael Bachmann, Karoline Haberzettl, Stefan Schweihofer, Stefan Ambs, Katharina Eisenberg, Ulrich Hummel, German Kopp, Roswitha Klose-Krenn, Cornelia Heinzel-Lichtwark, Martin Kirmayr, Paul Warburton, Sofia Horaz, Gabriele Cremer, Eva Hörbst, Leo Purmann, Lisa Mayerhofer und Walter Franzen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner