MUH – das andere Bayernmagazin

17.07.2018

Aus einer Schnapsidee wurde eine etablierte und ernstzunehmende Zeitschrift, deren 29. Ausgabe seit einer Woche auf dem Markt ist: MUH, ein „general interest magazine“, wie Redakteur Josef Winkler sagt. Wir meinen: so ein Heft hat es in Bayern gebraucht.

mehr...

Thomas Montasser: Der Sommer der Pinguine

10.07.2018
Der Sommer der Pinguine

Wussten Sie, dass unter uns Menschen unerkannt Pinguine leben? Nein? Klar, weil Sie wie ich immer nur das sehen, was wir sehen wollen. Nicht so Annetta Robington. Und so erlebt sie ein verblüffendes Abenteuer, in dem auch die Liebe eine Rolle spielt.

mehr...

In die „Himmelsspuren“ einschwenken

08.07.2018
Himmelsspuren

Mit der Broschüre „Himmelsspuren“ lädt Kathrin Baumann ein, eine wenig bekannte und eher unspektakuläre Region des Landkreises zu erwandern, zu erfahren und an Wegkreuzen Einkehr zu halten: Die Obere und Untere Wies. Wir sind ihrer Einladung gefolgt.

mehr...

Evas Töchter: Münchens starke Frauen der Jahrhundertwende

09.06.2018
Marie Haushofer - Evas Töchter Frauenbewegung in München

In der Monacensia, dem literarischen Gedächtnis der Stadt München, findet derzeit eine bemerkenswerte Ausstellung statt: „Evas Töchter“. Sie widmet sich Schriftstellerinnen und Frauenrechtlerinnen einer starken Frauenbewegung zur Jahrhundertwende, die beinahe ganz in Vergessenheit geraten sind.

mehr...

Mit Humor lebt es sich leichter

06.06.2018
Monika Ringseis

Bayerisch, humorvoll bis gschert, das ist das Markenzeichen von Monika Neuhäusler alias Monika Ringseis. Über ein Lyrikbändchen, ein Zwiesprachenbuch, zwei bayerische Witzbücher, in renommierten Verlagen erschienen, landete die Autorin jetzt in facebook.

mehr...

Wenn der Wald in die Gedichtzeilen fließt

20.05.2018

Lyriker Markus Hallinger aus Frauenried hat nach seinem mit dem Münchener Lyrikpreis ausgezeichneten Gedichtband „Gesummsel“ einen weiteren Band nachgelegt. In „Würfelbruch“ begibt er sich noch tiefer in den Wald, hinein in die Struktur von Rinde und Moos – und in die Täuschungen der Wahrnehmung.

mehr...

Top-Mordmotiv: Eifersucht

17.05.2018
Andreas Föhr signiert seinen neuen Roman Eifersucht

Andreas Föhrs brandneuer Krimi „Eifersucht“ führt wieder in die menschlichen Abgründe – und in die Welt der Anwältin Rachel Eisenberg, die auch einmal die Welt des Krimischriftstellers und ehemaligen Juristen Föhr war. Mord aus Eifersucht? Naheliegend. Aber wenn doch alles anders ist?

mehr...

Heidrun Franz: „Die Geschichte der Mühlfeldkirche in Bad Tölz“

15.05.2018

Es war die pure Not, die eine Handvoll Bürger von Tölz mitten im Dreißigjährigen Krieg zum Bau der Mühlfeldkirche bewegte – die Philosophin Heidrun Franz hat darüber eine ebenso lehrreiche wie gelehrte Studie geschrieben.

mehr...

100 Jahre Miesbach: Wandlung und Kontinuität

08.05.2018
100 Jahre Miesbach

Es war eine lapidare Meldung in der Depesche, die in Miesbach einging. Seine Majestät, der König hatten am 6. Mai 1918 allergnädigst geruht, den Markt zur Stadt zu erheben. Was damals nur klein gefeiert wurde, nahm die Stadt jetzt zum Anlass, ein Festjahr zu gestalten. Am Sonntag wurde eine Ausstellung im Rathaus eröffnet und eine Festschrift vorgestellt.

mehr...

Jubiläum der Holzkirchner Bücherecke

05.05.2018
Jubiläum Holzkirchner Bücherecke

Es waren zwei norddeutsche Frauen, die vor 35 Jahren die Holzkirchner Bücherecke gründeten. Edith Wüster und Cornelia Engl, heute ergänzt durch Caroline Holz, gaben der Literatur in der Marktgemeinde einen Platz. Zum Jubiläum wurde zu einer Lesung mit feiner Musik eingeladen.

mehr...

10 Streifzüge durch Bad Wiessee

03.05.2018
Bad Wiessee Impressionen

Am Tegernsee ist es nicht einfach nur sagenhaft schön. Es gibt auch viele geschichtsträchtige Orte und über Jahrhunderte gewachsene Traditionen. Klaus Kratzsch hat Wissenswertes über Bad Wiessee in einem bemerkenswerten Buch zusammengetragen.

mehr...

Ludwig Thoma und Ignatius Taschner – eine literarische Collage

28.04.2018
Ludwig Thoma Briefwechsel - Dr. Norbert Göttler und Marc Tügel

Eine bayerische Männerfreundschaft verband Schriftsteller Ludwig Thoma und Jugendstilkünstler Igantius Taschner über zehn Jahre lang. Was mit dem Tod Taschners ein Ende fand, besteht in den Briefen fort. Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler hat den Briefwechsel in einer literarischen Collage aufgearbeitet und gemeinsam mit Marc Tügel gelesen.

mehr...

Tracht in Miesbach

11.04.2018
Tracht in Miesbach

Die Schalkoberteile fliegen in die Welt hinaus und zeigen, was die Miesbacher Tracht zu bieten hat. Die Ausstellung von Sibylle Kobus und Sabine Köhl und das Magazin von Verena Zemme und Mathias Leidgeschwendner bereiten ein klassisches Thema neu und spannend auf.

mehr...

Jonathan und der Nebeldrache

28.03.2018
Jugend-Fantasyrman Jonathan und der Nebeldrache - Cover: Indianerträume

Nach den Fantasy-Geschichten um Berggeist Slyrus hat der Haushamer Bernhard Hoffmann einen Jugendroman geschrieben. In dem wimmelt es von elfenhaften Zauberwesen. Ein kleiner Junge begibt sich neugierig auf eine gefährliche Traumreise – um über sich hinaus zu wachsen.

mehr...

„Der Staatshämorrhoidarius“ von Franz Graf von Pocci

27.03.2018
Franz von Pocci-Werkausbgabe Band 1: Der Staatshämorrhoidarius - Ausschnitt Cover

Wer kennt sie nicht – Karikaturen und Spottverse über den deutschen Beamten? Franz von Pocci, künstlerisches Multitalent und Hofbeamter unter drei bayerischen Königen, hat im 19. Jahrhundert ein ganzes Buch, den „Staatshämorrhoidarius“, darüber verfasst.

mehr...

Miesbach ist eine Reise wert

23.03.2018
Reiseführer Miesbach

Miesbach – nur die Stadt zur Durchfahrt Richtung Schliersee, Spitzingsee, Wendelstein? Dass die Kreisstadt mitsamt Umfeld liebens- und lebenswert ist, das zeigt der eben erschienene Reiseführer von Sonja Still, der im festlichen Rahmen im Waitzinger Keller vorgestellt wurde.

mehr...

Die grüne Lüge

20.03.2018
Die grüne Lüge

Greenwashing, so heißt ein Geschäftsmodell, das Unternehmen zunehmend anwenden. Die Journalistin Kathrin Hartmann enttarnt in ihrem Buch zum Film Werner Bootes „The green lie“ die Versprechungen der Konzerne, die sich bio, öko, nachhaltig und fair nennen.

mehr...

Musik und Texte zur Passion

17.03.2018
Passion

Gefühlvolle Musikstücke, moderne Geschichten zum Nachdenken sowie Texte und Verse aus der Bibel boten den Besuchern in der gut besetzten evangelischen Segenskirche in Holzkirchen die Möglichkeit, sich während der Fastenzeit intensiv auf das Thema „Passion“ einzulassen.

mehr...

Axel Hackes Best of

16.03.2018
Axel Hacke

„Ich habe alles mitgebracht, was ich geschrieben habe“, sagte Axel Hacke, als er mit einem großen Paket Bücher auf die Bühne des Waitzinger Kellers kam. Der Abend geriet so zu einem „Best of“ des bekannten Kolumnisten und Autors, von urkomisch bis tiefgründig reflektierend.

mehr...

Christian Ude als Mann der Situationskomik

13.03.2018

„Lauter wahre Geschichten“ versprach Christian Ude vorzutragen. Er verblüffte die Zuhörer mit schier unglaublichen Geschichten aus seinem Leben, in geschliffener Sprache und mit einer Situationskomik, was man von einem Alt-Oberbürgermeister niemals erwarten würde.

mehr...

Frauen im Schatten von Schloss Elmau

06.02.2018
Ulrike Leutheusser im Gulbransson-Museum. Foto: Katja Klee

In ihrem neuesten Buch holt die Kulturjournalistin Ulrike Leutheusser drei Frauen aus der Vergessenheit, die die 100-jährige Geschichte von Schloss Elmau entscheidend prägten. Am vergangenen Sonntag stellte sie die drei Protagonistinnen im Olaf Gulbransson Museum in Tegernsee vor.

mehr...

Monika Manz und drei vergessene Autorinnen

02.02.2018
Monika Manz Florian Burgmayer Michel Watzinger

Texte dreier zu Unrecht vergessener bayerischer Schriftstellerinnen brachte die bekannte Schauspielerin Monika Manz dem Publikum im voll besetzten Foolstheater näher. Heiteres und Trauriges, das tiefe Einblicke in das Leben in der Vergangenheit erlaubte. Kompositionen von Florian Burgmayr ergänzten die Lesung zu einem vollkommenem Ganzen.

mehr...

Wer war der Mensch Dietrich Bonhoeffer?

19.01.2018
Bestsellerautor Alois Prinz un sein Buch über Dietrich Bonhoeffer

War Dietrich Bonhoeffer Widerstandskämpfer, Theologe, Ikone oder auch ein Mensch wie wir? Gespannt wartete das zahlreich erschienene Publikum auf den Bestsellerautor Dr. Alois Prinz im Thomassaal In Holzkirchen – und wurde nicht enttäuscht.

mehr...

Wozu Vergänglichkeit?

03.01.2018
Vergänglichkeit

Das fragt Corina Caduff in 11 Gesprächen, die sie mit namhaften Wissenschaftler unterschiedlicher Fachgebiete geführt hat. Dabei entstand ein vielschichtiger und äußerst optimistischer Überblick über ein Thema, das ansonsten eher totgeschwiegen wird.

mehr...

Leb‘ doch einfach – und wie man’s macht

31.12.2017
Leb doch einfach

Lean management ist ein erfolgreiches Unternehmenskonzept. Verschlankung des Alltags kann aber jedem von uns zu einem besseren Leben verhelfen und der Gesellschaft dienen. Ein neues Buch verhilft in Theorie und Praxis zu neuen Denkansätzen, die für ein entschlacktes Leben im neuen Jahr hilfreich sein können.

mehr...

Bibliothek der Gerüche

27.12.2017
Bücher unter der Käseglocke: „Bibliothek der Gerüche“ im Museum Villa Stuck.

Bücher riechen, fühlen, hören? Der Geruch der Bücher ist das zentrale Thema einer ungewöhnlichen Ausstellung der Japanerin Hisako Inoue in der Villa Stuck in München. Ausdrücklich zum Anfassen und Spuren hinterlassen.

mehr...

Wallenburg – Vergangenheit und Gegenwart

26.12.2017
Wallenburg

Ursprünglich sollte es nur eine Familiengeschichte der heutigen Eigentümer von Gut Wallenburg werden. Doch dann beförderte der Autor Friedhelm A. Dölling immer neue Quellen zutage. Entstanden ist eine opulente Darstellung der annähernd 800-jährigen Vergangenheit des Schlossgutes, die auch viele Aspekte der Miesbacher und der bayerischen Geschichte berührt.

mehr...

„Kopf hoch, alter Esel!“

16.12.2017
Helmut Schneider

Helmut Schneider ist in der Region und über diese hinaus als engagierter Naturschützer bekannt geworden. Dass er nicht nur die Wanderung der Kröten akribisch verfolgt und schützt, sondern sich auch um den Menschen und das Zeitgeschehen kümmert, zeigt sein vorliegendes zweites Buch „Kopf hoch, alter Esel!“

mehr...

Reisen als Arbeit an sich selbst

10.12.2017
Autor, Reiseschriftsteller und Nietzscheaner Matthias Politycki liest aus seinem neuen Buch.

Zur dritten Reihe des Korbinians Kolleg im Hotel Bachmair Weissach war Matthias Politycki geladen. Sein Thema „Warum wir reisen und was wir dabei denken“ führte die Zuhörer in fremde Welten und ein bisschen auch zu sich selbst, sofern sie gerne reisten.

mehr...

Fleckviehzucht und Milchwirtschaft

01.12.2017
Fleckviehzucht

„Bayerns schönste Flecken“ heißt das Buch, das gestern Abend mit einer Ausstellung im Waitzinger Keller-Kulturzentrum Miesbach vorgestellt wurde. Der reich bebilderte Band stellt das bäuerliche Leben im Landkreis Miesbach dar und gibt ihm die ihm zustehende Wertigkeit.

mehr...

Volker Camehn: „Prost und Prosa“

30.11.2017

Auch wenn diese Alliteration gut klingt und humorvoll ist, eigentlich schreibt Volker Camehn Lyrik. Breitensportlyrik nennt er sie, denn sie hat Unterhaltungswert, ist lustig und traurig, laut und leise, kurz und lang. Am 9. Dezember kann man den Otterfinger in Sauerlach erleben.

mehr...

Sepp Mohrs Tegernseer Sagen

27.11.2017
Tegernseer Sagen

In der Winterveranstaltungsreihe „Samstags um 11“ gibt es am 2. Dezember im Museum Tegernseer Tal eine Erinnerung an den unvergessenen Lehrer und Künstler Sepp Mohr. Seine Tochter Eva Knevels hat das Buch „Tegernseer Sagen“ neu auflegen lassen, aus dem Martin Unterrainer lesen wird.

mehr...

Michael Lichtwarck-Aschoff: „Als die Giraffe noch Liebhaber hatte“

17.11.2017
Michael Lichtwarck-Aschoff

Vor einem Jahr stellte Michael Lichtwarck-Aschoff sein erstes Buch beim Schlierseer Kulturherbst vor. Jetzt ist sein zweites Buch erschienen: „Als die Giraffe noch Liebhaber hatte.“ Wieder fesseln wissenschaftlicher Inhalt und Schreibstil des Autors, eines ehemaligen Intensivmediziners.

mehr...

Realschüler beim Poetry Slam

16.11.2017
Poetry Slam

Parallel zum Kurzfilmfestival und deshalb auch parallel jetzt bei uns lief gestern Abend im Foolstheater eine zweite Initiative der Holzkirchner Realschule. Lehrerin Elisabeth Schick-Billy lud zum wiederholten Male zum Poetry Slam ein. Schüler wagten sich mit witzigen Beiträgen auf die Bühne. Und Sieger wurde „Das Handtuch“.

mehr...

Einheimischen Autoren ein Podium gegeben

10.11.2017
4 einheimische Autoren

„Sieh, das Gute liegt so nah!“ Nach dieser Aufforderung von Johann Wolfgang von Goethe verfuhr die Holzkirchner Bücherecke, als sie vier einheimische Autoren zu einer Lesung einlud. Und die rhetorische Frage: „Warum in die Ferne schweifen?“ wurde eindeutig beantwortet.

mehr...

Leben in einer fragmentierten Welt

08.11.2017
Münchener Lyrikpreis an Markus Hallinger verliehen

Wo schlummern die Sätze? Sie erwachen halb sechs. Das ist die Zeit, zu der sich Markus Hallinger an den Schreibtisch in Frauenried setzt. Vielleicht blättert er noch in einem Buch von Thomas Kling, dem 2005 verstorbenen großen Gegenwartslyriker. „Die richtigen Anstöße kommen beim Lesen“, sagt er.

mehr...

KulturBegegnung im Kulturcafé und im ganzen Landkreis

08.11.2017
Titelseite der 28. KulturBegegnungen. Gestaltung: Kaufmann Grafikdesign Miesbach

Die 28. Ausgabe der KulturBegegnungen verließ vorgestern frisch die Druckerei. Am Abend trafen sich die Protagonisten der Seiten und die Zeitungsmacher zu einer inspirierenden Kulturbegegnung. „Who is who?” und „Wer macht was?“, waren die wichtigen Fragen.

mehr...

Harte Tage, gute Jahre – ein Leben auf dem Geigelstein

05.11.2017
Christiane Tramitz liest aus „Harte Tage, gute Jahre“.

Das Leben ist hart auf 1.600m Höhe. Warum hat Mare den Geigelstein über 70 Jahre nicht verlassen? Christiane Tramitz besuchte die alte Sennerin auf der Oberkaseralm drei Jahre lang. Ihre Romanbiografie erzählt das Schicksal einer bemerkenswerten Frau.

mehr...

Das Wunder von Mals

04.11.2017
Das Wunder von Mals

Eine „Anleitung zum Widerstand“ nennt Alexander Schiebel sein Buch, das jetzt im oekom Verlag erschien. Es beschreibt, wie ein Südtiroler Dorf mit einem engagierten Bürgermeister der Agrarindustrie die Stirn bietet und trotz Widerständen weitermacht. Nächsten Dienstag ist der Autor in Miesbach.

mehr...

Uli Wiesmeier: Der Berg in allen Facetten

03.11.2017
Uli Wiesmeier: Südliche Civetta, Dolomiten, Italien, 2014

Mit Fünfzehn die Kamera des Vaters für erste Bilder geklaut – mit Zwanzig bereits berühmter Bergfotograf. In Uli Wiesmeier brennt eine lebenslange Leidenschaft für die Berge. In seinem herausragenden Bildband zeigt er Bergwelten, wie sie noch nie zu sehen waren.

mehr...

Tschaikowskis „Teure Freundin“

31.10.2017
Tschaikowskis "Teure Freundin"

„Je mehr Gutes man empfängt, desto mehr möchte man haben“, schrieb Nadeshda von Meck 1876 an den Komponisten Peter Tschaikowski. Genau so empfinden es die Zuhörer in der Schulaula am Sonntagabend. Und ja – es gibt in den nächsten Tagen im Rahmen der Otterfinger Kulturwoche auch noch reichlich Gelegenheit, sich Gutes zu tun.

mehr...

Martin Calsow: Krimidinner mit Quercher Nr. 5

28.10.2017
Martin Calsow und sein neues Buch "Quercher und die Blutfall". Foto: KN

Ein lukrativer Privatauftrag soll den ziemlich pleiten Expolizist Max Quercher sanieren. Schnell ist er mitten in tödlichen Intrigen und Verstrickungen: RAF, Wackersdorf und Frischzellentherapie. In „Quercher und die Blutfall“ geht’s wieder mächtig zur Sache. Und die Mangfall färbt sich blutrot.

mehr...

Lange Nacht der Kirchen

27.10.2017
Lange Nacht der Kirchen

Als größtes ökumenisches Ereignis in der Region seit der Reformation bezeichnet der evangelische Pfarrer Erwin Sergel die „Lange Nacht der Kirchen“, bei der 12 Gotteshäuser am 30. Oktober in Hausham, Holzkirchen, Miesbach und Schliersee ihre Türen für eine gemeinsame Feier öffnen.

mehr...

Jaromir Konecny und sein Alter Ego Lolek Nĕmec

19.10.2017

„Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nĕmec“ titelt Jaromir Konecny seinen neuen Roman. In ihm verknüpft er seine eigenen Erfahrungen als Migrant mit denen der Flüchtlinge von heute. Entstanden ist ein neuer Schwejk.

mehr...

Klenová Notes: Mr. Everyday, Schafe, Kunst und ein Ritter

15.10.2017
Klenová Notes

„Klenová heißt Bergahorn“, sagt Schlossführer Vladimir. Přibík von Klenová habe um 1420 zur Zeit der Hussitenkriege die Burg Klenová wieder aufbauen und neu befestigen lassen, um sich vor den Feinden zu schützen. Deshalb sei die Burg niemals eingenommen worden. „Aber: Merkel ist da anderer Meinung“, sagt Vladimir und lacht verschmitzt.

mehr...

Vom Werkstatt Grove zum Tango auf der Orgel

08.10.2017

In diesen Minuten gehen die Valleyer Kulturtage zu Ende. Aus dem reichhaltigen Programm zum Thema „Anders“ haben wir uns sieben Einzelveranstaltungen ausgewählt, von denen wir erzählen wollen. Eine davon ist das Schauspiel „Die Verbrecherin“ von Felix Mitterer, kongenial von Gabi und Wolfgang Neuner dargestellt.

mehr...

5. Valleyer Kulturtage: „Anders“

07.10.2017

Die gestrige Eröffnung der Valleyer Kulturtage zeigte wieder einmal, dass Valley die Kulturgemeinde par excellence ist. Was die hiesigen Kulturschaffenden auf die Beine stellen, das ist quantitativ und qualitativ außerordentlich bemerkenswert.

mehr...

Schreibwerkstatt bei Tegernseer Woche

26.09.2017
Schreibwerkstatt liest

Damit hätte keiner gerechnet. Die Lesung der Mitglieder der Schreibwerkstatt von KulturVision e.V. im Hotel „Das Tegernsee“ fand so viele Interessierte, dass sogar ein paar stehen mussten. Die Veranstaltung im Rahmen der Tegernseer Woche hatte das Thema: Literatur vor Ort.

mehr...

Valleyer Kulturtage 2017 – das etwas andere Kulturfestival

21.09.2017

Bürgermeister Andreas Hallmannsecker nennt Valley bisweilen die Kulturgemeinde Nummer Eins im Oberland. Eigentlich ganz schön stolz. Oder ist doch was dran? Werfen Sie einen Blick auf das Programm der Valleyer Kulturtage 2017.

mehr...

„…haben wir ziemlich große Probleme“

20.09.2017

„Wenn das rauskommt…“ 1 Anfang und 35 Ideen, so heißt die jüngst im Schreiblust-Verlag erschienene Anthologie. Eine der Geschichten hat Susanne Zetztl aus Fischbachau geschrieben. Ihre Geschichte wird sie am Sonntag bei der Lesung der Schreibwerkstatt im Rahmen der Tegernseer Woche lesen.

mehr...

Von Königen, Literaten und Teufelsgeigern

08.09.2017
45. Tegernseer Woche

Bunt, wie der Herbst am Tegernsee gestaltet sich auch die 45. Tegernseer Woche vom 21. September – 3. Oktober. Geschichte, Kunst und Kultur erschließen sich wiederum mit neuen Einblicken auf ganz spezielle Themen.

mehr...

Bodo Kirchhoffs 126 Zeilen E-Mail

31.08.2017
Kreuzfahrt

Voriges Jahr holt Bodo Kirchhoff mit seiner Novelle „Widerfahrnis“ den Deutschen Buchpreis. Jetzt legt er mit seinem Buch „Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt“ eine bitterböse und witzige Satire vor, in der er Kulturkritik ebenso betreibt wie er den hochmütigen Schriftsteller karikiert.

mehr...

Kulturbrücke Fratres: „Schrumpfen oder anders Wachsen?“

08.08.2017
Künstler, Organisatoren und Podiumsgäste: Lydia Starkulla, Günther Novak, Lisa Dyk, Heini Staudinger, Irmgard Kaufmann, Klaus Hölzl, Renate Brandner-Weiß, Franz Tišek, Monika Ziegler, Jan Mužak, Josef Baum (v.l.).

Invasive Pflanzen? Mobiler Garten? Die Idee vom „Anders Wachsen“ findet auch im Waldviertel große Resonanz. Die Kulturbrücke Fratres stellt gemeinsam mit KulturVision Erfolgsmodelle aus der Region Niederösterreichs vor – in Kunst, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit einigen Überraschungen.

mehr...

Nichts tun und die Welt retten

01.08.2017
Nichts tun

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
in diesem Jahr möchte ich Ihnen ein Buch in die Sommerferien mitgeben. Es ist ein provakanter und hinreißend komischer Aufruf zum Nichtstun. Björn Kern behauptet „Das Beste was wir tun können ist nichts“. Damit kann man die Welt retten.

mehr...

Gegrillte Lyrik in der Hirschbergler-Hütte

23.07.2017
Ensemble Theatrissimo - Gegrillte Lyrik

Der absurde Titel macht neugierig. Und der Besucher wird nicht enttäuscht. Die Kreuther Theatergruppe Theatrissimo unter Regie von Veronika Leo serviert einen literarisch-schauspielerisch-musikalischen Abend voller Überraschungen.

mehr...

Komödienstadel in Miesbach

21.07.2017
Komödienstadel in Miesbach

Im September feiert der Waitzinger Keller sein 20jähriges Bestehen. Auch der Bayerische Rundfunk würdigt das Jubiläum des modernen Kulturzentrums und ist mit dem Komödienstadl für 14 Tage zu Gast in Miesbach. Für die Besucher hat man sich einiges einfallen lassen.

mehr...

Einen Moment bitte! Oder zwei?

13.07.2017
Einen Moment bitte

So nennen drei Bayern ihr grenzüberschreitendes Projekt, das sie jetzt auch grenzüberschreitend in Tschechien und Österreich bei der Kulturbrücke Fratres vorstellten. Sie fotografierten und interviewten Menschen im Grenzland. Und sie wollten wissen: Wohin verschwinden die Grenzen?

mehr...

Himmelsspuren in der Oberen Wies

28.06.2017
Himmelsspuren

Eine kleine Broschüre stellt mit historischen und geistlichen Impulsen
ein Stück von Miesbach vor, wie es bislang nur den Einheimischen vertraut ist.

mehr...

Andreas Föhr: Schwarzwasser

14.06.2017
Andreas Föhr

Nichts hat er an Spannung und Unterhaltung eingebüßt, der siebte Wallner-Kreuthner Krimi von Andreas Föhr. In „Schwarzwasser“ zeigt der Bestseller-Autor, der aus dem Tegernseer Tal stammt, wieder sein Talent, Charaktere detailreich darzustellen und einen Plot auf zwei Handlungssträngen zu verweben.

mehr...

Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen -Abenteuer mit Musik

08.06.2017
Ausschnitt aus dem Kinderbuch „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“, Repro: IW

Wer die Kuh Lieselotte liebt, kommt nicht um das Mu(h)sical mit den Liedern der Bananafishbones herum. Ja, richtig gelesen. Die Tausendsassas aus Bad Tölz mischen auch immer wieder in Kinderbüchern mit. Aber wer hat nun eigentlich den Apfelkuchen geklaut?

mehr...

Durch Crowdpublishing zu nachhaltigen Büchern

03.06.2017
Publikationen aus dem oekom verlag, Foto: oekom verlag

Der oekom verlag München geht neue Wege: Mit einer Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur Nachhaltigkeit in Umwelt und Gesellschaft. Jetzt können die Leser und Leserinnen mitentscheiden, welche Bücher verlegt werden sollen. Das ist aber nur einer der positiven Effekte.

mehr...

Kulturvision e.V. bei der Kulturbrücke Fratres zu Gast

26.05.2017
Kulturbrücke Fratres

Mit einem spannenden Sommerprogramm wartet die Kulturbrücke im niederösterreichischen Fratres auf. Und wieder ist Kulturvision e.V. dabei. Am 5. August gibt es die österreichische Fassung von „Anders wachsen“ – mit bayerischem Import.

mehr...

Susanne Zetzl und die Anderswelt

25.05.2017
Susanne Zetzl

Mit ihrem ersten Roman „Maren und der Silbervogel“ hat die Fischbachauer Autorin Susanne Zetzl ein Jugendbuch geschrieben, das aber auch die ältere Generation in Bann zieht. Wo sind die vier Abenteurer gelandet und wie finden sie zurück in ihr gewohntes Leben?

mehr...

Wilhelm Meister – ein deutscher Shakespeare?

19.05.2017
Wilhelm Meister

Was ist es, was an diesem für manchen vielleicht verstaubt anmutendem Roman auch heute noch berührt? Celino Bleiweiss verstand es gestern Abend, seine Zuhörer mit Goethes Wilhelm Meisters theatralische Sendung in den Bann zu ziehen. Ist es Sprache, Inhalt, Botschaft?

mehr...

Schwarzes Wasser

13.05.2017
Birgit Lutz und Thomas Ulrich: Schwarzes Wasser bei der Buchvorstellung im Slyrs. Foto Hannah Miska

Falls Ihnen bei Ihrer Bergtour am Wochenende jemand begegnet, der zwei Autoreifen an einem Seil hinter sich her schleppt, seien Sie unbesorgt: Es handelt sich nicht um einen Verrückten, sondern um jemanden, der sich auf eine Expedition an den Nordpol vorbereitet.

mehr...

Vertrauen – das Thema der 27. KulturBegegnungen

07.05.2017
Titelblatt der 27. Ausgabe der KulturBegegnungen

Seit Freitag liegt die neue Ausgabe der KulturBegegnungen im Landkreis aus. Sie trägt den Titel „Vertrauen“. Was erwartet unsere Leserinnen und Leser in der neuen Ausgabe?

mehr...

Leselust am Schliersee

02.05.2017
Die Bücher-Quelle im Herzen von Schliersee. Foto Hannah Miska

Seit 100 Tagen ist er im „Amt“: Patrick Edler von Hoessle. Zeit, dem neuen Inhaber der Schlierseer Bücheroase auf die Finger zu schauen – und auf die erste Lesung in der Slyrs-Destillerie aufmerksam zu machen (Talk & Lesung „Schwarzes Wasser“, 11. Mai 19.30).

mehr...

Helmut Künzel schreibt über die Geschichte der Wohnkultur

21.04.2017
Helmut Künzel

Kurz vor seinem 90. Geburtstag veröffentlichte Helmut Künzel das Buch „Wohnhygiene und Wärmedämmung – Die Geschichte unserer Wohnkultur“. Rückschau als auch moderne wissenschaftliche Erkenntnisse machen den Wert des Kompendiums aus.

mehr...

Spionage-Roadmovie um den Tegernsee

18.04.2017
Günther Frühmorgen: Spionin Escora

Günther Frühmorgen – „Gymnasiallehrer, Designer, Olivenbauer und Autor“ – hat nach „Katzendraller“ mit „Spionin Escora“ einen weiteren bayerischen Regionalkrimi geschrieben, der zugleich eine Hommage an das Lebensgefühl der Anfang 1970er ist.

mehr...

Valleyer Kulturtage: „Anders“

17.04.2017
Valleyer Kulturtage

„Anders“ ist das Thema der diesjährigen Valleyer Kulturtage. Vieles ist neu, ist anders, aber es gibt auch Bewährtes. Immerhin ist das kulturelle Potenzial der Gemeinde immens und die eigentlichen Sponsoren der Veranstaltung sind die Kulturschaffenden selbst.

mehr...

Thomas Sautner: Zwischen Realität und Illusion

01.04.2017
„Das Mädchen an der Grenze“ – der neue Roman von Thomas Sautner.

Thomas Sautner, Schriftsteller und Essayist aus dem Niederösterreichischen Waldviertel, ist ein neuer, großartiger Roman gelungen. „Das Mädchen an der Grenze“ erzählt zunächst federleicht, doch alsbald mit gefährlicher Sogwirkung vom Verschwimmen der Grenze zwischen Realität und Illusion.

mehr...

Spiritualität diesseits und jenseits von Religion

30.03.2017
Dr. Peter Erlenwein liest aus seinem Buch „Und sah die Himmel offen“

In Zeiten fundamentaler Krisen spielt die Evolution des Bewusstseins eine immer entscheidendere Rolle. Dr. Peter Erlenwein, Autor des Buches „Und sah die Himmel offen“, im Gespräch über integrale Sichtweisen von Spiritualität, Religion und Demokratie.

mehr...

Gerd Anthoff und Martin Kälberer: „Hirngespinste“

26.03.2017
Gerd Anthoff liest im FoolsTheater

Schauspieler Gerd Anthoff und Musiker Martin Kälberer tauchen tief hinein in die Welt eines Alzheimerkranken, nach einem fiktiven Roman von J. Bernlef. Was, wenn jeder Tag aufs Neue zum Abenteuer, zum Albtraum, zur Kindheit, zur Überraschung wird?

mehr...

Der Tegernsee Reiseführer ist da

03.03.2017

Genuss, Geschichte und Geschichten verspricht das gestern präsentierte Kompendium von Sonja Still über die Gemeinden im Tegernseer Tal. Und es hält, was es verspricht, es macht neugierig auf Land und Leute.

mehr...

Nicht um deiner selbst willen handle

23.02.2017

Seine erste Reise führte Severin Hofer aus Hausham in die weite Welt, bei der zweiten hatte er Abenteuer in den heimatlichen Bergen zu bestehen. Jetzt schickt ihn sein Schöpfer Bernhard Hoffmann in die Toskana. Und immer dabei ist Slyrus – der Schlierseer Berggeist.

mehr...

Rauchende Hunde im Grundgesetz

09.02.2017
Axel Hacke liest im Kultur im Oberbräu Holzkirchen

Er ist ein begnadeter Erzähler, dieser Axel Hacke und begeisterte gestern Abend im voll besetzten Festsaal des Kultur im Oberbräu die Zuhörer, jawohl am Ende mit seinen berühmten Kolumnen, aber vorher mit seinem neuen Buch, das er schrieb, um die Welt neu zu sehen.

mehr...

„Wenn nicht wer du“

03.02.2017

Was haben Gräber, Würmer, Schafe und Astronauten gemein? Nun, sie stehen in der wilden Themensammlung von Dreiviertelblut, Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann ganz vorn auf der Liste. Der Hang zum Fabulieren auch.

mehr...

Enfant Terrible und Bayerndichter, zum 150. Geburtstag Ludwig Thomas

23.01.2017
Kolloquium zum 150. Geburtstag von Ludwig Thoma Im Podium: Nicole Durot, Gertrud M. Rösch, Bernhard Gajek (v.l.)

Wie geht man mit einem Jubilar um, der lange Zeit als „Bayerndichter“ verehrt und dann jäh als „Enfant Terrible“ verdammt wurde? Ein wissenschaftliches Kolloquium in Tegernsee zum 150. Geburtstag von Ludwig Thoma versuchte Leben und Werk des Dichters einzuordnen.

mehr...

Mord mit Smoothie

19.01.2017
Ian McEwan: "Nussschale (Ausschnitt Cover)

Haben Sie schon einmal ein Buch gelesen, das aus der Perspektive eines Ungeborenen geschrieben wurde? Ian McEwan wagt diese außergewöhnliche Sichtweise und hat mit seinem Roman „Nussschale“ ein ungemein fesselndes brillantes Werk geschrieben.

mehr...

Martin Calsow: Mexiko liegt in Bad Iburg

12.01.2017

„Atlas – frei zum Abschuss” ist das zweite Buch der Serie um den Undercover-Ermittler Andreas Atlas im Teutoburger Wald, der Heimat des Krimischriftstellers Martin Calsow – düster, schweigsam und unberechenbar. Die Jagd ist eröffnet!

mehr...

Neues ausprobieren und Bewährtes fortführen

02.01.2017

Mit einem frischen, informativen und übersichtlichen Outfit präsentiert sich das neue Programmheft des Waitzinger Kellers. Das Format orientiert sich an ähnlichen Kulturhäusern im Münchner Umland. Aber das ist bei weitem nicht alles, was neu ist.

mehr...

Ivana de Faveri: Ordnung oder Chaos?

29.12.2016
Ivana de Faveri - Danke für Picasso

Was treiben Bodo, Sven, Diana, Ines, Emma, Laura, Günter und Frau Goldmann auf dem Münchner Hauptbahnhof? Welche Rolle spielt der rote Trolley? Ivana de Faveri aus Otterfing lässt in ihrer zweiten Publikation die Puppen tanzen.

mehr...

Zum Schnurren, zum Brüllen, zum Schreien… zum Kuckuck!

26.12.2016
Städtische Galerie Rosenheim - „SELBÄR – die Kunst der Selbst(er)findung“ Illustration Wolf Erlbruch, „Der Bär, der nicht das war“

„Zum Kuckuck!“ Wer schleicht da durchs Geäst? Das Ferd? Oder ist es ein FLEDERhase? Hilfe! Der Grüffelo! Schnell unter der Schulbank der Häschenschule verstecken! Da hockt schon ein Schaf, das nicht schafen kann. Wie das? Die Tiere sind los!

mehr...

Carl Orffs Weihnachtsgeheimnis

13.12.2016
Orff-Interpret Rupert Rigam: Zusammenspiel von Wort, Satzrhythmik, Musik, Mimik und Bewegung.

Beeindruckte im Olaf Gulbransson Museum das Publikum: Rupert Rigam, ehemaliger Stadtpfarrer Tegernsees und großartiger Orff-Rezitator las „Ludus de nato Infante mirificus“ – das der alpenländischen Tradition verpflichtete Weihnachtsspiel Orffs.

mehr...

„Wenn die stade Zeit vorüber ist, wird es wieder ruhiger“

09.12.2016
Christine Neubauer im Waitzinger Keller.

Sympathisch und natürlich ging gestern Abend im Waitzinger Keller die aus zahlreichen Fernsehfilmen bekannte Schauspielerin Christine Neubauer auf das Miesbacher Publikum mit ihren „Weihnachtsgeschicht’n“ zu. Mitgebracht hatte sie ihre alte Ledermappe vom Opa.

mehr...

Schreibwerkstatt im Weltall

08.12.2016
Autor E.J. Kromer liest in der Schreibwerkstatt aus seinem Buch "Schneebälle braten".

Die Schreibwerkstatt von KulturVision geht neue Wege. Zum einen lädt sie etablierte Autoren ein, zum anderen wollen die Teilnehmer selber Lesungen organisieren und veröffentlichen. Gestern Abend gab es eine Vielzahl spannender Texte zu hören.

mehr...

Macht erwächst aus der Ohnmacht der Andersdenkenden

25.11.2016
Christoph von Fircks: "Grenzverletzungen"

Widerstand und Anpassung, Rückgrat und Feigheit, das sind die allgemeingültigen Themen der Erzählung „Grenzverletzungen“. Christoph von Fircks beschreibt eindringlich anhand eines realen Falles das ambivalente Verhalten der Menschen in der DDR.

mehr...

„Beim Ausmisten habe ich die besten Ideen“

19.11.2016
Michaela May und Nicola Förg im Waitzinger Keller.

Wer ist der Mann, auf den die beiden Ermittlerinnen Irmi und Kathi in der Hütte im Karwendel treffen? Der Millionenbauer Urban oder der Bürgermeister Jörg? Nicola Förg und Michaela May verraten es nicht, treten aber nach ihrer Lesung in intensiven Austausch mit dem Publikum.

mehr...

Wer nur noch konsumiert, ist aus dem Spiel!

05.11.2016
„Rettet das Spiel – Weil Leben mehr als Funktionieren ist“ von Neurobiologe Gerald Hüther und Philosoph Christoph Quarch

Im Spiel entfalten wir Potenziale und Lebendigkeit, dass wussten die alten Denker und die Wissenschaft betätigt es heute. Aber das Spiel ist bedroht. Drum fordern Hirnforscher Gerald Hüther und Philosoph Christoph Quarch: „Rettet das Spiel!“

mehr...

Märchenhaft beredt

04.11.2016
Die Sprecherwerker Barbara Greiner-Burkert und Karin Wedra

Kein Buch, kein Blatt, kein Bild: Die Sprecherwerker Barbara Greiner-Burkert und Karin Wedra entführen ihr Publikum mit sicherer Sprache in die Welt der Märchen und Sagen. Mit dabei ein Gitarrentrio – so recht verzupft.

mehr...

„Die Hoffnung höret nimmer auf“

28.10.2016
Angelika Beier und Michael Skasa

„Für alle Liebeslagen“ heißt das Buch, aus dem gestern Abend in gewohnt feinsinniger, intelligenter, aber auch humorvoller Weise Michael Skasa im Waitzinger Keller las, unterstützt von Angelika Beier, die das Thema aus ihrer Sicht bearbeitete, frech, frivol und unterhaltsam.

mehr...

Der lokale Geschmack

26.10.2016
Georg Schweisfurth & Simon Tress

Ein Kochbuch im üblichen Sinne ist das nicht, sondern ein Kochbuch, das Rezepte aus saisonalen und lokalen Zutaten vorstellt, bio versteht sich. Die Autoren Georg Schweisfurth und Simon Tress haben ein Kochreisetagebuch geschrieben, das sehr unterhaltsam zu lesen ist und zum Nachmachen anregt.

mehr...

Wie reagieren Menschen in einer anderen Welt?

15.10.2016
Michael Lichtwarck-Aschoff

„Hoffnung ist das Ding mit den Federn“ nennt Michael Lichtwarck-Aschoff sein erstes Buch, aus dem er im Schlierseer Kulturherbst am 23. Oktober lesen wird. Es geht um den Traum vom Fliegen, seine Geschichten spielen in Schussenried, einer psychiatrischen Klinik.

mehr...

Zwei Typen, zwei Gitarren, zwei Bücher und irrwitzige Episoden

14.10.2016
Hannes Ringlstetter und Stephan Zinner im Waitzinger Keller (v.l.)

Was passiert, wenn zwei Typen aufeinander prasseln, beide begnadete Kabarettisten, Entertainer, Schauspieler und Musiker? Die ihre zwei Gitarren im Gepäck haben und zwei Bücher? Richtig! Ein kurzweiliger Abend voller Geistesblitze.

mehr...

Normalsein ist Wahnsinn für Dich

10.10.2016

Die Auftaktveranstaltung zur Reihe „Anders wachsen“ im Foolstheater Holzkirchen weist eine Spur zum Umdenken: Lydia Starkulla, Sarah Schill und Stefan Weyerer bilden dafür den interessanten Dreiklang.

mehr...

Mit Herz, Hirn und Hausverstand

09.10.2016

Sein soeben im oekom-Verlag erschienene Buch „Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen – Ein Bauer zeigt, wie’s geht“ solle eine Aufforderung sein, etwas zum guten Leben beizutragen, sagt Markus Bogner, Biolandwirt auf dem Boarhof in Holz, während seine Frau den Gästen der Buchpräsentation feinste Kostproben aus dem Hofladen serviert.

mehr...

Eisenberg und Wallner im Wechsel

07.10.2016

Der Coup ist geglückt. Mit seinem Anwaltskrimi „Eisenberg“, den Andreas Föhr gestern Abend im Waitzinger Keller vorstellte, hat er eine neue Spur gelegt, ein Pendant zu seinem beliebten Ermittlerpaar Wallner/Kreuther geschaffen. Und am Ende kam Kreuther doch noch zu Wort.

mehr...

Ist Nächstenliebe nicht Flucht vor uns selbst?

30.09.2016
Kreuzfahrt

Schon der Titel „Widerfahrnis“ ist ein typischer Bodo Kirchhoff. Wer sonst würde solche Wörter verwenden. Und genau die Sprache ist es auch, die einen enormen Sog auf den Leser dieses neuen Buches des Frankfurters ausübt, das im Tegernseer Tal beginnt.

mehr...

Inspirieren statt missionieren

29.09.2016

„Anders wachsen“ heißt die neue Veranstaltungsreihe im Landkreis Miesbach, die aus der gleichnamigen Konferenz im April hervorging. Offensichtlich trafen die Themen einen Nerv unserer Zeit, viele Menschen stehen in der Spur zum Umdenken.

mehr...

Bang !Wouw! Mazooka!

27.09.2016

Henning Wagenbreth, multitalentierter Illustrator, Zeichner, Gestalter und Musiker, flutet das Olaf Gulbransson Museum mit farbenfrohen, großformatigen und kleinteiligen Bildergeschichtenwelten samt Tobot-Installation. Kommt und seht und staunt!

mehr...

„Auch einmal auf etwas Neues einlassen“

21.09.2016

„Auftakt“ heißt es am kommenden Wochenende im Kultur im Oberbräu in die neue Saison und mit „Aufbruch“ dokumentieren die beiden großen Kulturhäuser in Holzkirchen und Miesbach ihre beschlossene Zusammenarbeit. Kerstin Brandes ist mit ihrer Kunst in beiden Häusern präsent.

mehr...

Wo Hans Moser und Andy Warhol saßen

20.09.2016

Zur Wiesnzeit pilgern viele Ausländer nach München, darunter auch dieWiener. Münchner indes, denen der Trubel zu viel wird, pilgern nach Wien an einen Ort, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Das erfahren wir an einem Septembertag im berühmten Café Hawelka.

mehr...

Wer war Wolfgang Herrndorf?

12.09.2016

Der Frage, wer der Mensch, der Künstler, Maler und Schriftsteller Wolfgang Herrndorf war, näherte sich das Literaturhaus München mit seiner Ausstellung „Zitate“ von verschiedenen Seiten – mit einer ganzen Veranstaltungsreihe.

mehr...

Fragen, die sich einbohren

26.08.2016

Zu der derzeitigen Flüchtlingsdebatte hat der Vorarlberger Schriftsteller Michael Köhlmeier ein Buch beigesteuert, das einen ganz anderen Ton anschlägt. Es berührt nicht, es macht nicht betroffen, nein, es erschüttert. Und das nicht wegen der Schicksale der Flüchtlinge.

mehr...

Aufbruch

24.08.2016

Von A wie Andreas Föhr bis Z Stephan Zinner bietet das neue Programm des Waitzinger Kellers in Miesbach eine spannende Mischung aus Musik, Kabarett, Kunst, Literatur und Veranstaltungen für Kinder. Das Kulturhaus glänzt in der kommenden Saison mit großen Namen und spannenden Themen.

mehr...

Kunst und Weltbürgertum

22.08.2016

Gestern jährte sich die Occupation der damaligen CSSR durch die Streitkräfte des Warschauer Paktes zum 48. Mal, damals rollten russische Panzer auf den Prager Wenzelsplatz. Daran erinnerte am Samstag Jan Mužak zur Eröffnung der Ausstellung von Otto Placht in der Kulturbrücke Fratres.

mehr...

Schneebälle braten

16.08.2016

Wie ergeht es einem jungen Menschen, der in der Öffentlichkeit vertreten muss, dass falsch richtig ist und umgekehrt, der oft selbst nicht mehr weiß, was falsch und was richtig ist? E. J. Kromer beschreibt in seinem ersten Roman das Schicksal von Henry in der DDR. Seine tiefgündigen Fragen aber sind allgemeingültig.

mehr...

Drei Wochen lang „Glas – Farbe – Licht“ und viel Kultur!

12.08.2016

Wieder ein Novum: Die Eröffnung des 9. Schlierseer Kulturherbstes am 06.10.2016 wird ein Fest der Industriekultur in Musik, Farbe, Licht! An diesem Abend öffnet die Lack- und Farbenfabrik Warnecke & Böhm GmbH ihre Tore für Kunst und Kultur.

mehr...

Herrlich frischer Rabenduft

03.08.2016

Der österreichische Autor Thomas Sautner ist auch in Deutschland bekannt. In seinen Romanen beschreibt er insbesondere die Ethnie der Jenischen. Jetzt hat er gemeinsam mit dem Illustrator Kriebaum sein erstes Kinderbuch verfasst.

mehr...

Europäisches Wagnerbild in Musik und Literatur

29.07.2016

Eine enthusiastische Ambivalenz verband die glühenden Wagnerianer Thomas Mann, Alfred Pringsheim und Claude Debussy in ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen. Das Musikfest Kreuth schlägt einen Wagner-Bogen mit dem Duo TAL & GROETHUYSEN.

mehr...

Mit Brezn und Musik Wartezeit verkürzen

27.07.2016

Morgen beginnt der Vorverkauf für die Tegernseer Woche vom 22. September bis 3. Oktober, seit Jahrzehnten ein Pflichttermin für die kulturinteressierten Talbewohner. Dieses Jahr sind auch Familien angesprochen, denn es gibt zwei Veranstaltungen für Kinder.

mehr...

Wege transzendeten Naturverstehens

24.07.2016

Das Sein des Menschen in der Natur und das Sein der Natur in dem Menschen zeigten gestern in der Kulturbrücke Fratres Kunst, Literatur und Musik. Wie ist es möglich, wieder vom per Sie zum per Du mit der Natur zu kommen?

mehr...

Liebe und Sprachlosigkeit

15.07.2016

„We are one“ steht auf einem Bild, auf einem anderen aber ist ein zerbrochenes Herz zu sehen, die ganze Bandbreite der Gefühle von 10 Pakistani in ihren Bildern festgehalten, jetzt zum Festival „Young heart beats“ inden Holzkirchner Gemeindwerken bis Samstag zu sehen.

mehr...

Offene Bühne für Gedichte, Kurzgeschichten und Romane

14.07.2016

Beim 1.Chiemgauer Literatur-Festival in Traunstein wird’s zwanglos, locker und vor allem literarisch reichhaltig zugehen. Die Chiemgau-Autoren e.V. und das Chiemgau-Gymnasium Traunstein laden ein zur offenen Bühne.

mehr...

„Verlorene Leben“

25.06.2016

Gedemütigten, ausgegrenzten, zu Unrecht verfolgten und inhaftierten Menschen widmeten sich die ersten beiden Thementage der Kulturbrücke Fratres im niederösterreichischen Waldviertel in diesem Sommer. Roma und Frauen, die unter totalitären Regimen leiden mussten, wurde ein Denkmal gesetzt.

mehr...

Innenräume Freiräume geben

24.06.2016

Eigentlich ist Stephanie Wochingers Idee aus Zeitnot entstanden, die Idee, Gedanken nicht in langen Sätzen zu formulieren, sondern in kurze Worte zu gießen. Herausgekommen ist etwas Kostbares: etwas, das dem Leser Freiräume verschafft. Die Malerei von Angela Sommerhoff ist die korrespondierende Ergänzung.

mehr...

„Und alles, alles wird gut“

16.06.2016

Der Film „Aus dem Leben eines Taugenichts“ nach der Novelle von Joseph von Eichendorff aus dem Jahre 1973 war in der DDR ein Kultfilm. Regisseur Celino Bleiweiss hatte die romantische Erzählung in wunderbare Bilder umgesetzt. Gestern Abend las er in der Bücherecke Holzkirchen eine komprimierte Fassung.

mehr...

Vom Zauber des Lesens

14.06.2016

Einst löste sie eine kleine Revolution aus, heute ist sie aus dem Kulturleben der Kreisstadt nicht mehr wegzudenken: die Stadtbücherei Miesbach. Mit ihrer neuen Gestaltung begeistert sie Klein und Groß.

mehr...

Die perfekte Frau kann schreiben, tut es aber nicht

05.06.2016

Das Konzept geht auf: Die Mischung aus Spielszenen, historischen Informationen und Literarischem des ensemble peripher in „Die Nächte der Schwestern Brontë“ bietet unterhaltsames Bildungstheater auf hohem Niveau, denn wer weiss schon, wer die Schwestern Brontë wirklich waren?

mehr...

Die Gebirgsmonster sind unterwegs

01.06.2016

Heute erscheint der zweite Roman von Bernhard Hoffmann aus Hausham. Ging Severin Hofer im ersten Teil auf eine innere spirituelle Reise, hat er jetzt Abenteuer mit äußeren Widersachern zu bestehen. Dabei ist aber wieder Slyrus, der Berggeist.

mehr...

Kultur ist identitätsstiftend

30.05.2016

Am kommenden Samstag um 15 Uhr ist Saisoneröffnung in der Kulturbrücke Fratres. Das Team um Brückengründer Peter Coreth hat zum 20jährigen Bestehen der grenzüberschreitenden Initiative wieder ein spannendes Programm bereit gestellt, eine Mischung aus Aktualität und Beständigem.

mehr...

Es war einmal – und so weiter…

23.05.2016

Bei stattlichen knapp dreißig Grad Celsius feierte das Gulbransson Museum seinen 50. Geburtstag mit allerlei tollen Programmpunkten. Der Höhepunkt aber: Eine Gulbransson-Lesung mit Friedrich von Thun.

mehr...

Glück und Fluch

20.05.2016

Kann man seinem Vater, auch wenn er schon tot ist, entkommen? Seiner Vergangenheit? Dem System, das die Kindheit und Jugend prägte? Diesen Fragen stellt sich Christoph Hein in seinem wunderbaren Roman „Glückskind mit Vater.“

mehr...

Voodoo, Wahn und Seelenrasen

15.05.2016

Martin Calsow ist wieder ein großer „Tegernseekrimi der anderen Art“ gelungen. Gewohnt bissig, provokant, menschlich, nicht klein- und vor allem nicht mundtot zu kriegen ist sein Max Quercher. Gelesen wird am Donnerstag im Stielerhaus.

mehr...

Pädagogen, Politiker und Künstler

11.05.2016

Sie haben Visionen entwickelt, Weichen gestellt und Miesbach vorangebracht: Rudolf Pikola und Hans Schuhbeck – zwei verdiente Bürgermeister, die Miesbach nachhaltig geprägt haben und auch künstlerisch tätig waren.

mehr...

Illegale Boxkämpfe und Halfterdieb

08.05.2016

Lesen und feiern ist das Motto der Holzkirchner Bücherecke seit stolzen 33 Jahren. Zur gestrigen Jubiläumslesung begeisterte Guido Buettgen mit seinem Debüt-Krimi „Champagnerblut“, der durch seine humorvolle Sprache fasziniert, das Publikum.

mehr...

Grausam heult der Wind ums Haus

05.05.2016

Gespenstig öd liegt Tannöd da, keine Seele ist zu sehen. Alle sind tot. Die authentische Geschichte eines ungelösten Kriminalfalls als Hörspiel auf der Bühne, mit atmosphärisch dichter Musik, höchst genial gelesen – ein grandioser Auftaktabend.

mehr...

Von Abhängigkeit bis Zugrundegehen

22.04.2016

Zum morgigen Welttag des Buches soll ein Werk vorgestellt werden, dass sich eines schwierigen Themas annimmt, der Liebe. Roland Barthes wendete eine außergewöhnliche Methode an, um eine „Sprache der Liebe“ zu finden.

mehr...

Sendboten geistiger Bezirke, Prinzipien und Welten

19.04.2016

Wie ist der „Zauberberg“ entstanden? Vorlagen und Vorbilder, subtile Ausstellungsgegenstände, assoziative Filme und heftiges Schneegestöber machen neugierig auf ein monumentales Werk der Literaturgeschichte.

mehr...

„Es geschah am hellichten Tag“

17.04.2016

Den geschaffenen Figuren auf den Hüften sitzen, das lernten die Teilnehmerinnen des gestrigen Schreibseminars von Robert Kraner, Schriftsteller aus Österreich. Mit intensiver Textarbeit profitierten alle Schreiblustigen voneinander.

mehr...

Großartiges Sittengemälde Bayerns vor 100 Jahren

18.03.2016

Mit schauspielerischer Brillanz, Charme und viel Disziplin überzeugte gestern Abend Udo Wachtveitl sein Publikum. Ebenso begeistert war es von seinen vier Mitstreitern. Ein Gesamtkunstwerk sozusagen aus Lesung und Musik.

mehr...

Suche nach den Wurzeln

16.03.2016

„Mulan – Verliebt in Shanghai“ heißt der dritte Roman von Susanne Hornfeck aus Schliersee. Der Sinologin ist ein unterhaltsames Buch gelungen, in dem sie ihr profundes Wissen der chinesischen Kultur einbringt. Nicht nur für Jugendliche empfehlenswert!

mehr...

Fremd ist der Fremde nur in der Fremde

11.03.2016

Einen literarisch-philosophischen Hochgenuss bereitete am Freitag Michael Skasa den Zuhörern zum Semesterauftakt der Volkshochschule. Er stellte die ernste Frage: Fermd sein, was heißt das und antwortete im historischen Kontext ernst und heiter.

mehr...

Fremd ist der Fremde nur in der Fremde

06.03.2016
Michael Skasa in der vhs Holzkirchen-Otterfing.

Einen literarisch-philosophischen Hochgenuss bereitete am Freitag Michael Skasa den Zuhörern zum Semesterauftakt der Volkshochschule. Er stellte die ernste Frage: Fermd sein, was heißt das und antwortete im historischen Kontext ernst und heiter.

mehr...

Der gloane Woif aus Gmund

04.03.2016

Aus der ganzen Welt haben Menschen an diesem Projekt von Ulrich Renz und Barbara Brinkmann mitgearbeitet. Darunter auch Elisabeth Winterholler aus Gmund. Sie hat die bairische Übersetzung des bilinguaren Buches „Schlaf gut, kleiner Wolf“ geschrieben.

mehr...

Des is übahaupt ned lustig, jetzt wirds mörderisch!

21.01.2016
Helmut Sinz, Jörg Steinleitner, Victoria Mayer (v.l.) in Waakirchen

Kriminalistisches Hörspiel-Kabarett mit Musik auf der Kleinkunstbühne? Hört sich nach verrückter Vielfalt an, nach Krimi-Klamauk, schrägen Charakteren und noch schrägeren Tönen. Genau das ist Jörg Steinleitner mit seiner Live-Inszenierung „Maibock“.

mehr...

Von Mecklenburg über Ostpreußen nach Bayern

13.01.2016

In ihrem ersten Roman „Sternenband“ hat Christl Fitz ein junges Mädchen porträtiert, das aus einer sorglosen Jugend heraus durch die Zeitgeschichte zu einer starken Frau wird. In dem Geschehen verwebt die Autorin eigene Erfahrungen mit Fiktion.

mehr...

Wichtiger Leitfaden

13.01.2016
Wissenschaftskommunikation

Mit ihrem soeben erschienenem Buch „Wissenschaftskommunikation“ schließen Marc-Denis Weitze und Wolfgang M. Heckl eine Lücke zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Es ist ein wertvolles Kompendium, das auch für Wissenschaft und Technik wirbt.

mehr...

„Konzert ohne Dichter“ – das Bild wird lebendig

19.12.2015
Konzert ohne Dichter

„Konzert ohne Dichter“ nennt Klaus Modick seinen Roman. Er bezieht sich dabei auf ein Gemälde von Heinrich Vogeler, das die Worpsweder Künstlerkolonie um 1900 zum Inhalt hat, aber einer fehlt: Rainer Maria Rilke. Warum?

mehr...

Toni Wackersberger liest Ludwig Thoma

18.12.2015
Toni Wackersberger liest Ludwig Thoma im Westerhof-Café im Stielerhaus

Weihnachten ist nichts ohne die Heilige Nacht. Und die Bairische Weihnacht ist nichts ohne die Heilige-Nacht-Geschichte des Heimatdichters Ludwig Thoma. Und zu dieser wiederum gehört am Tegernsee unweigerlich der Vorleser Toni Wackersberger.

mehr...

Das perfekte Krimi Dinner

24.10.2015
Martin Calsow liest im Stielerhaus

Man nehme einen besonderen Ort, wo Kunst und Literatur seit jeher eine große Rolle spielen, lade einen erstklassigen Krimiautoren, der mit großer Leidenschaft schreibt und liest, und würze mit hervorragender Küche: Martin Calsow im Stielerhaus.

mehr...

Das endlose Selbstgespräch

17.05.2015
Cover Gesummsel Markus Hallinger

Mit seinem zweiten Lyrikband „Gesummsel“ ist dem Irschenberger Poeten Markus Hallinger ein großer Wurf gelungen. Die Rezensenten überschlagen sich in ihrem Lob. Wir bringen daraus einige Auszüge:

mehr...

Scharfsinnig, provokativ und hochspannend

20.03.2015
Coverausschnitt Quercher un der Totwald von martin Calsow

Schaurig, wenn am idyllischen Tegernsee plötzlich ein Leichentorso im Wasser umherschwappt, zerstückelt von einer Schiffsschraube. Wer ist der Mann, und wo ist der Rest von ihm? Erneut Hochspannung pur, messerscharf und brillant geschrieben.

mehr...

Martin Calsow: Quercher und der Volkszorn

15.09.2014
Krimischriftsteller und Journalist Martin Calsow

Abrundtief böse sind die Bösen bei Martin Calsow, perfide und schäbig ihr Denken und Handeln. Auch der zweite Krimi um den grantelnden Kommissar Max Quercher bietet den Lesern hochspannenden Genuss mit verblüffenden Wendungen.

mehr...

Abgründe im Tegernseer Tal

15.08.2014
Cover Quercher und die Thomasnacht

Heute am 15. August erscheint der neueste Roman von Martin Calsow aus Bad Wiessee. Und genau da spielt er auch. „Quercher und die Thomasnacht“ ist ein regionaler Krimi, aber weit mehr als das.

mehr...

Krimi Schreiben: Quercher als Vorbild

02.04.2014
Krimi- Schreibseminar mit Martin Calsow

Zum Krimischreiben von Kulturvision e.V. trafen sich am Samstag Schreiblustige im Reithamer Weiherhäusel. Erfolgsautor Martin Calsow verriet eine Menge Handwerk, so dass jede Teilnehmerin mit den ersten Seiten ihres künftigen Buches heimgehen konnte.

mehr...

Buchtipp Gerd Holzheimer: Gerhard Polt

26.05.2012

Sich im Kosmos Gerhard Polt zurechtzufinden ist eine Wissenschaft für sich. Gerd Holzheimer hat das Wagnis auf sich genommen. Ist Polt nun Dialektiker, Kabarettist, Philosoph oder alles zusammen…

mehr...

„Der ganz normale Irrsinn“ bei Prospero in Holzkirchen

10.05.2012

Wo ist das Chaos wohl größer? Bei acht Personen im Alter von 3 bis 36 Jahren in einer 93 qm großen Wohnung oder bei sieben Personen in einem „Haus“ in einem Körper?
Fragen, die bei Prospero im Fools Theater gestern Abend geklärt werden sollten.

mehr...

Birgit Lutz in Schliersee

19.04.2012

Was bringt einen Russen dazu, einer Deutschen „Stille Nacht“ vorzusingen? In einem Zelt bei minus 30 Grad. Und das auch noch auf Deutsch. Die Autorin Birgit Lutz liest in der Bücher-Oase aus ihrem neuen Buch „Mit wilden Kerlen unterwegs“.

mehr...

Jens Sparschuh in Miesbach

18.04.2012

Monika ist weg. Warum hat sie ihn verlassen? Wird sie wiederkommen? Und der Firma geht’s auch nicht gut. Hannes Felix hat viel am Hals. Jens Sparschuh las im Waitzinger Keller zur Begeisterung des Publikums aus seinem Roman „Im Kasten“.

mehr...

West-Östliche Kulturbegegnung in Miesbach

04.04.2012

Kulturbegegnungen ist das wesentliche Anliegen von Kulturvision e.V. Nicht nur im Landkreis Miesbach, sondern über diesen hinaus. Zu einer Begegnung mit Künstlern aus den neuen Bundesländern laden wir vom 22. April bis 1. Mai in den Waitzinger Keller ein.

mehr...

„Salto Criminale“ im Fools Theater Holzkirchen

01.04.2012

Was haben Kater Francis und Lukas Schmidtbauer gemeinsam? Und – was machen sie nur bei „Salto Criminale“? Antworten auf diese und andere Fragen gaben Tobias Öller, Petra Papke und Harry Luck am Mittwochabend bei Prospero, der Lesebühne, im Fools Theater in Holzkirchen.

mehr...

Andreas Föhr und Wallner in Schliersee

17.03.2012

Kommissar Wallner friert noch immer. Aber er hat jetzt eine Freundin, mit der er in die Osterferien fahren will. Ob daraus etwas wird? Die Fangemeinde von Andreas Föhr kann sich auf eine Lesung seines Krimis „Karwoche“ in der vitalwelt Schliersee am Freitag, 23.3. um 20 Uhr freuen.

mehr...

Hans Maier in der Segenskirche Holzkirchen

05.03.2012

Das große Gut der Freiheit, das Verantwortung mit einschließt und Dankbarkeit für 60 Jahre Leben in Frieden und Wohlstand, das seien für ihn die wesentlichen Werte seines Lebens, schloss Hans Maier gestern Abend die Diskussion nach der Lesung aus seinem Buch „Böse Jahre, gute Jahre“ in der Holzkirchner Segenskirche ab.

mehr...

Gesina Stärz in Holzkirchen

05.03.2012

Es geschah vor zwei Jahren. So lange hat Diane Stein geschwiegen, „gegen den Schmerz“. Jetzt beginnt sie bruchstückhaft zu reden, vom Unfassbaren. Gesina Stärz las auf Einladung des Ökumenischen Gesprächskreises Holzkirchen im Thomassaal aus ihrem Roman „Kalkweiß“ und berührte die Zuhörer zutiefst.

mehr...

Marianne Gmelin in Irschenberg

03.03.2012

Wenn Marianne Gmelin am Donnerstag, 1. März um 19.30 Uhr in der Gemeinde Irschenberg zu Gast ist, dann wissen Eingeweihte, dass sie sich auf einen stimmungsvollen Abend freuen können. Auf Einladung des Arbeitskreises Kultur unter der Leitung von Marlene Schelshorn und Christine Neumann wird die Schlierseerin den Sitzungssaal der Gemeinde Irschenberg zweckentfremdet nutzen.

mehr...

Susanne Hornfeck: China in Schliersee

23.02.2012

Um Fremdsein und Heimischwerden geht es in dem zweiten Roman „Torte mit Stäbchen“ von Susanne Hornfeck, aus dem die Schlierseerin am Mittwoch, 8. Februar, um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim lesen wird.

mehr...

Prospero in Holzkirchen

01.02.2012

Das Publikum, vorwiegend weiblich und vorwiegend 50 plus mindestens.
Die Agierenden männlich und weiblich, zwanzig Jahre jünger, mindestens. Ich sitze im Foolstheater bei Prospero, dem neuen Literaturformat im KULTUR im Oberbräu

mehr...

Hommage an die kleine Buchhandlung

09.11.0201
Buchhandlungsroman

Eine Liebeserklärung hat Thomas Montasser geschrieben, über Ringelnatz & Co, einen alten Samowar, die Leseratte Grisaille, die schlau aus ihren Äuglein blinzelt, Valerie, für die ein ganz besonderes Jahr beginnt, und jede Menge kluge Bücher.

mehr...

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial