Koenig Max I. Joseph -Koenigin Karoline

Die 49. Tegernseer Woche

Koenig Max I. Joseph und Koenigin Karoline. Foto: Stadt Tegernsee

Tegernsee von den Anfängen bis in die Moderne

Die 49. Tegernseer Woche spannt den Bogen über die Jahrhunderte bis in die Gegenwart. Ein vielgestaltiges Programm aus Konzerten, Lesungen und wie immer der spezielle Blick hinter die Kulissen, erhält auch nach knapp einem halben Jahrhundert das Interesse aufrecht.

Ende September steht die Stadt Tegernsee wieder im Zeichen von Kunst und Kultur in der Region. Ein Reigen an unterschiedlichen Programmpunkten konnte zusammengestellt werden, um nach der kulturellen Auszeit der letzten Jahre umso intensiver erfahren zu werden.

„Schon früh im Jahr beginnen wir mit den Gedankenspielen, was unser Publikum begeistert und was wir ihnen Unbekanntes präsentieren können, um im Herbst Einheimische und Gäste gleichermaßen zu interessieren. Kulturträger unterschiedlichster Institutionen sind in die Gestaltung eingebunden. Nur so gelingt es, das breite Spektrum abzudecken und immer wieder Neues anzubieten“, erklärt die Organisatorin der Stadt Tegernsee, Birgit Halmbacher.

Wohlklang aus mehreren Jahrhunderten

So eröffnet Bürgermeister Johannes Hagn mit einer „Feinen Tegernseer Mischung“ des Palestrina Motettenchors unter der Leitung Sebastian Schobers anlässlich des 50-jährigen Bestehens dieses beeindruckenden Vokalensembles den Konzertreigen in der Tegernseer Woche. Das Kirchenkonzert des Chores bildet alljährlich einen Höhepunkt. Klanglich imposant geht es in den ersten Tagen insgesamt weiter.

Chor-neuriedPalestrina Motettenchor. Foto: PMC

Die Glocken der Pfarrkirche St. Quirinus in Tegernsee zählen zu den eindruckvollsten im gesamten Landkreis. Das abendliche Gebetläuten nimmt Dekan Michael Mannhardt als Auftakt, um noch vor der offiziellen Buchvorstellung über die Glocken des Landkreises, die meisterhaften Schöpfungen dieser Handwerkzunft in den Fokus zu rücken.

BellamiraAnette Hornsteiner und Irmgard Bürgle. Foto: privat

Zu einer musikalischen Reise durch die Länder Europas und mehrere Jahrhunderte lädt das Ensemble Bellamira. Anette Hornsteiner und Irmgard Bürgle nehmen ihre Konzertbesucher in der evangelischen Christuskirche mit auf eine Reise abseits der ausgetretenen Pfade. Wer es ungezwungen liebt, begleitet am Samstagnachmittag den Liederkranz auf einen musikalischen Stadtspaziergang.

Exklusive Angebote für Besucher der Tegernseer Woche

Ein kulturhistorisches Highlight stellt die „Königliche Soirée im Stieler-Haus“ dar. Das Museum Tegernseer Tal besitzt und verwahrt einige Originale des in Tegernsee ansässigen Hofmalers Joseph Stieler und mittlerweile befinden sich mehrere bedeutende Kunstwerke des Malers in Privatbesitz in und um den Tegernsee. Diese Kumulation gab den Ausschlag dafür, diese hochwertigen Gemälde gesammelt zu präsentieren. Sonja Still, als Buchautorin und besondere Kennerin, wird die Veranstaltung im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers leiten.

Joseph Karl StiehlerJoseph Karl Stieler. Foto: Stadt Tegernsee

Schloss Tegernsee

Einmal im Jahr öffnet IKH Herzogin Elizabeth in Bayern das Schloss Tegernsee und die Räume der herzoglichen Familie zu einer exklusiven Führung im Rahmen der Tegernseer Woche, die die Herzogin persönlich vornimmt. Der Erlös daraus wird zur Gänze sozialen Zwecken zugeführt.

Schloss TegernseeTegernseer Schloss. Foto: Stadt Tegernsee

Restaurierung der Pfarrkirche St. Quirinus

Der Samstag, 1. Oktober, steht ganz im Zeichen der über mehrere Jahre vorgenommenen Restaurierungsarbeiten der Pfarrkirche St. Quirinus in Tegernsee und den dabei gewonnen Erkenntnissen zu den Anfängen, insbesondere zu den beiden Gründern des Klosters, Adalbert und Otkar. Der Restaurierungsleiter Dr. Peter Schwenk, ehem. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, führt in die Konzeption dieser umfangreichen Arbeiten ein, der Pathologe Dr. Andreas Nerlich berichtet über die erstaunenswerten Ergebnisse seiner Untersuchungen der Gebeine aus dem Stiftergrab.

Es ist faszinierend, was gentechnische und histologische Untersuchungen der im Hochaltar gelagerten Knochen „erzählen“ können. Vor Ort in der Pfarrkirche führt Dr. Roland Götz, Kirchenhistoriker, zu den baulichen Besonderheiten im Kirchenraum, die die Schwerpunkte der Forschungen bildeten. Ein Blick in die neu gestaltete Grablege der Wittelsbacher in der ehemaligen Krypta der Kirche mit OStR. Hans-Herbert Perlinger ergänzt die Ausführungen. Auch dieser Möglichkeit zum Besuch der Gruft zählt zu den einmaligen Gelegenheiten, die speziell zur Tegernseer Woche geboten werden.

StifterepitaphStifterepitaph. Foto: Stadt Tegernsee

Aktuelle Gestaltung

Der Sonntag gestaltet sich aktueller: Nach dem am Vormittag festlich zelebrierten und von der Kantorei Tegernsee gestalteten Fest-Gottesdienst zum Erntedankfest, steht der Nachmittag im Zeichen der Kuratorenführung durch Michael Beck zur Ausstellung Von Renoir bis Jawlensky. Den Bogen über die Jahrhunderte schlägt am Abend das in München beheimatete „Michael Armann Trio“. Auf der Bühne im Hotel DAS TEGERNSEE stellen sich die Jazz-Musiker den Fragen musikalischer Verbindungen von Schuberts Winterreise zu Grooves der Moderne. Aus zwölf Stücken der Originalkomposition entwickeln sie ihre eigenen Harmoniefolgen und Improvisationsgedanken.

Winterreise
Winterreise. Foto: privat

Am Abschluss dieses zehntägigen Kulturevents steht, wie auch in den letzten Jahren, der Volksmusik-Abend, der heuer mit vier Gesangs- und Musikgruppen den Herbstbeginn thematisiert. Sepp Grundbacher, Biobauer, Hochzeitslader, begnadeter Schauspieler und Theatermacher, fungiert als Moderator.

Mit weiteren Konzerten, Lesungen und Führungen bietet die Tegernseer Woche mit ihren vielschichtigen Programmpunkten ein buntes Bild der örtlichen – und weit über die lokalen Grenzen hinaus – bedeutenden Künstler- und Kulturszene aus vielerlei Schaffensbereichen.

Parallel dazu präsentiert die Tegernseer Kunstausstellung Aktuelles aus regionalen Ateliers.

Überzeugen Sie sich selbst!

Tegernseer Woche – Brauchtum und Kultur im Tegernseer Tal
22. September – 3. Oktober 2022
Mehr dazu finden Sie im Programmheft zur Tegernseer Woche, das in allen Tourist-Informationen aufliegt oder im Internet unter Tegernseer Woche zur Verfügung steht. Auskunft erhalten Sie in der Tourist-Information Tegernsee. Tickets gibt es in den Tourist Information am Tegernsee sowie allen München-Ticket-Vorverkaufsstellen, unter www.tegernsee.com oder bei www.muenchen-ticket.de.

Lesetipp: Tegernseer Wochen im Überblick

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf