Langsam geht der Vorhang wieder auf

Fast food Improtheater: Karin Krug und Andreas Wolf. Foto: Sigi Müller

Kultur im landkreis Miesbach

Drei Monate lang blieben die Vorhänge zu, die Bühnen leer, die Projektoren ausgeschaltet. Es gab einige spannende kulturelle Online-Vorstellungen, aber jetzt beginnt schön langsam und vorsichtig wieder das richtige kulturelle Leben, klein, aber fein.

Gestern Abend eröffnete der Tannerhof in Bayrischzell sein Hofkultur-Programm mit der kabarettistischen Lesung „By – der famose Freistaat“ mit Franziska Wanninger und Maria Hafner. (Wir werden morgen berichten). Weitere Veranstaltungen folgen, zudem ist in der Galerie im Treppenhaus noch bis zum 27. Juni die Ausstellung „Orte“ von Georg Brinkies zu sehen.

Lesetipp: Georg Brinkies: Orte sind schaumgeborene Wesen

Das Kino am Tegernsee eröffnete das erste Autokino im Landkreis Miesbach auf dem Parkdeck des Bad Wiesseer Spielcasinos. Bis zum morgigen Samstag läuft der erste Block, heute Abend um 21 Uhr ist „Spectre“ und morgen Abend „Bohemian Rhapsody“ zu sehen. Die weiteren Termine sind: 16. bis 25. Juli und 20. bis 29. August, eventuell wird bis September verlängert. Im Kino in Rottach startet das Programm am 25. Juni.

Lesetipp: Das Autokino ist zurück

Auch Tom Modlinger, Betreiber des FoolsKino plante in Holzkirchen ein Autokino, entschied sich aber letztlich dagegen. Dafür öffnete er bereits sein Kino wieder und zeigt Filme für Groß und Klein. Heute ist um 18 Uhr „Die Heinzels“ und 20.30 Uhr „The Gentleman“ zu sehen.

Vorhang geht auf
Foolskinobetreiber Tom Modlinger. Foto: FoolsKino

Er sagt: „Bereits vor der angeordneten Schließung unseres Saals nahmen wegen der Coronakrise die Besucherzahlen rapide ab – unsere Gäste waren da sehr vorsichtig. Trotz der in den kulturellen Einrichtungen erlassenen Beschränkungen, Abstandsregelungen, Hygienekonzept usw. gestaltet sich die Wiedereröffnung sehr schwierig, da immer noch große Verunsicherung herrscht.

Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Infektionszahlen sowohl im Landkreis Miesbach als auch in den umliegenden Landkreisen ist derzeit kaum ein Infektionsrisiko vorhanden. Also: liebe Gäste – Mundschutz an und traut Euch wieder aus dem Haus!“

Lesetipp: „Kill me today, tomorrow I’m sick!“

Im KULTUR im Oberbräu heißt es ab 4. Juli wieder: Vorhang auf! Nach der Corona-bedingten Pause startet das Holzkirchner Kulturhaus an den vier Juli-Samstagen mit acht Veranstaltungen im FoolsTheater. Das vielfältige Repertoire für Klein und Groß reicht von Musikkabarett über Improtheater bis hin zu Klassik für Kinder.

Und nicht nur im Fools selbst werden Kulturfreunde das Juli-Special erleben können, sondern alle Veranstaltungen werden auch im Internet übertragen. Ergänzt wird das Programm von vier Dämmerschoppen mit Livemusik im Kulturgarten bzw. im KulturCafé.

Ingrid Huber
Ingrid Huber, Geschäftsführerin vom KULTUR im Oberbräu. Foto: Manfred Lehner

Ingrid Huber freut sich über das kleine, feine Konzept: „Es sieht sehr gemütlich aus im FoolsTheater mit Tischen und Stühlen, aber es dürfen keine Getränke mit hineingenommen werden.“ Die von ihr angesprochenen Künstler hätten alle sofort zugesagt. „Jeder will mitziehen.“ Die Kombination von Live und Streaming sei vielleicht auch ein geeignetes Konzept für die Zukunft.

Der Vorhang geht auf
isabella Krobisch, Leiterin des Waitzinger Kellers-Kulturzentrum Miesbach. Foto: Petra Kurbjuhn

Isabella Krobisch, Chefin des Waitzinger Kellers-Kulturzentrum Miesbach, hat sich entschieden, erst im Herbst wieder Veranstaltungen anzubieten. Sie bedauert es, dass sie das fertige Programm noch nicht veröffentlichen kann. „Es fehlen die Direktiven, wir können noch keine Saalpläne anlegen.“ Aber für das Haus sei es der vernünftigste Weg, erst einmal auszusetzen und nur Prüfungen oder Stadtratssitzungen auszurichten. „Wir leiden alle sehr unter dem Zustand“, sagt sie, „wir sind in Kurzarbeit und das sind wir nicht gewohnt.“ Besonders hart aber treffe es das Freie Landestheater Bayern mit seinem großen Ensemble, das alle geplanten Veranstaltungen absagen musste.

Lesetipp: Erste Theaterwochen des Freien Landestheaters Miesbach

Sie habe gehofft, ein Ferienprogramm anbieten zu können, aber das Gesundheitsamt habe Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit wechselnden Besuchergruppen nicht zugelassen. „ich bin aber sehr glücklich, dass die Gastronomie wieder offen hat“, sagt Isabella Krobisch. Und sie hoffe sehr, dass die geplante Neugestaltung des Biergartens ermöglich werde.

Der Vorhang geht auf
Am Waitznger Keller-Kulturzentrum Miesbach. Foto: Petra Kurbjuhn

Die Öffnungszeiten des Kulturamtes sind auf montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr reduziert.

Auch die WeyHalla in Weyarn plant langsam wieder einen Kulturbetrieb. Auf der Webseite sind für Juli eine Reihe von Veranstaltungen eingetragen: Kulinarischer Freitag, Kneipenfilm, Konzerte und die Stammtische der Wirkstatt und der Gemeinwohlinitiative.

Lesetipp: Kulinarischer Freitag: bayerisch, traditionell, vegetarisch

Wirt Girgl Ertl will es gewohnt gemütlich angehen. „Mal schauen, wie die Leute drauf sind“, sagt er. Nächstes Wochenende wolle er zum „Sit in und Ratsch out“ probehalber aufmachen und seinen neu gestalteten Biergarten einweihen. Die Konzerte würden ausschließlich im Freien stattfinden und nur mit Voranmeldung.

Auch hier geht symbolisch der Vorhang auf: Bei der besonderen Musik zum Gottesdienst in der Apostelkirche Miesbach,

Lesetipp: Orgelandachten und besondere Musik im Gottesdienst

und am 4. Juli mit „Kilian räumt auf“ beim Tegernseer Volkstheater.

Nach mehreren Absagen finden ab sofort auch wieder die Veranstaltungen im Rahmen von „Anders wachsen“ statt. Am 12. Juli um 11 Uhr kommt Johannes Volkmann vom papiertheater mit seinem Stück „Verflixt und zugenäht“ für die ganze Familie und demonstriert damit: Konsumieren ist out, TUN! ist in. Die beliebten Vor-Ort-Gespräche mit Christof Langer finden am 17. Juli um 17 Uhr und am 23. Juli um 18 Uhr statt. (Details siehe bitte Kulturkalender)

Darüber hinaus laufen derzeit mehrere Ausstellungen im Landkreis Miesbach: Im Olaf-Gulbransson-Museum, im Krankenhaus Agatharied, in der Galerie Orange Tegernsee, in der Galerie im Autopavillon Steingraber, in der Treppengalerie Tannerhof, im Atrium Holzkirchen.

Auf unserem täglich aktualisierten Kulturkalender finden Sie einen Überblick über die Veranstaltungen und Ausstellungen im Landkreis Miesbach.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial