Kultur Live inside und outside

Kultur live

Szenenfoto aus „Mein Mann ist die Schönste“. Foto: Manfred Lehner

Kultur im Landkreis Miesbach

Der Hunger nach Kultur Live ist groß. Das zeigen die Vorverkaufszahlen im KULTUR im Oberbräu. Aber es gibt viele weitere Kultur-Highlights und Angebote in den kommenden Wochen, inside aber auch outside. Wir geben einen Überblick und laden zum aktiven oder passiven Mitmachen ein. Gestern gab Minister Bernd Sibler bei einer Pressekonferenz wichtige Informationen.

Das Holzkirchner Kulturhaus macht es vor. Es bietet Veranstaltungen im Haus und im Freien an. Die erste Livemusik am kommenden Samstag mit Dos Hombres war in kürzester Zeit ebenso ausverkauft wie der Oimara im Juli und auch die Premiere des neuen Stückes des Foolsensembles des Freien Landestheaters am 25. Juni ist ausgebucht. Auch für die Kindervorstellungen sollte man sich schnell entscheiden, für einige gibt es nur noch wenige Karten.

Jüdisches Leben
Ausstellung über jüdisches Leben in Bayern „Davidstern und Lederhose“. Foto: MZ

Im Kulturzentrum Waitzinger Keller laufen die Planungen für Juli auf vollen Touren. „Love letters“, das Zweipersonenstück mit Theresia Benda-Pelzer und Michael Pelzer wird am 10. Juli Premiere feiern. Bereits am 4. Juli startet die Ausstellung der Janusz-Korczak-Akademie „Mit Davidstern und Lederhose“.

Das Internationale Musikfest Kreuth mit hochkarätigen Konzerten findet vom 15. bis 24. Juli in coronakonformen Formaten statt. Die jeweils einstündigen Konzerte um 18 und 20 Uhr bieten dem Publikum die notwendige Sicherheit. „Der Vorverkauf läuft sehr gut“, sagt Rudi Wolf vom Organisationsteam, „die Leute haben Hunger auf Live-Konzerte.“

Kultur Live
Programm Musikfest Kreuth 2021. Foto: MZ

Lesetipp: Das Beste aus zwei Jahren: Das 32. Internationale Musikfest Kreuth

Girgl Ertl hat sofort auf die Lockerungen reagiert und öffnet die WeyHalla am kommenden Samstag für Larisa und Klaus. Weitere Konzerte folgen, Anfragen von Bands gehen laufend ein.

Lesetipp: Musik ist ihre Passion

Die Hofkultur im Tannerhof Bayrischzell startet am 17. Juni mit „Dinggedichte & Brieflieder“ und fährt am 1. Juli mit „Hacklinger“ fort. Das Podium für junge Solisten im Barocksaal Tegernsee hatte bereits am vergangenen Wochenende seinen Neustart mit der Pianistin Hyelee Kang.

Lesetipp: Große Vorfreude

Am 19. Juli ist Andreas Kern in dem Einpersonenstück „Des kimmt davon“ im Tegernseer Volkstheater zu sehen, für mich der Start ins Live-Kulturleben, nachdem der Besuch des Stückes „Passwort zum Herzen“ Ende September eine der letzten Veranstaltungen vor dem Lockdown im Herbst war:

Lesetipp: Familienfreundlicher Überlebensurlaub

Und was passiert Outdoor? Zur Erinnerung: Beim Runden Tisch von KulturVision am 3. März gab es zahlreiche Ideen, was trotz Pandemie gemacht werden könne, um die Kultur zu beleben, um Kulturschaffenden Möglichkeiten zu geben, sich zu präsentieren.

Kunst im Schaufenster in Miesbach
Kunst im Schaufenster in Miesbach. Foto: Petra Kurbjuhn

Neben den erfolgreich organisierten Aktionen „Kunst im Schaufenster“ oder der später erfolgreich durchgeführten „Schaufensterbühne“ brachte Johannes Wegmann, Organisator des Schlierseer Kulturherbstes, den Vorschlag ein, Veranstaltungen auf geschützten Plätzen, Orten oder Höfen an mehreren Orten im Landkreis zu ermöglichen. Dabei sah er auch den Vorteil, bei einmaligem Aufwand an Organisation, Auf- und Abbau der Anlagen, die entsprechende Infrastruktur über einen längeren Zeitraum hinweg über die Gemeindegrenzen bespielen und somit für verschiedene Projekte nutzen zu können.

Schaufensterbühne
Schaufensterbühne Holzkirchen. Foto: Petra Kurbjuhn

Anfang April richtete der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler einen Brief an Landkreis, Kommunen und Veranstalter. Er empfiehlt in seinem Schreiben, Freiflächen zu nutzen, um Kultur pandemiesicher präsentieren zu können. Dazu würde der Freistaat staatliche Liegenschaften zur Verfügung stellen. Darüber hinaus werde eine Plattform „Bayern spielt“ ab Juni einen umfangreichen Service bieten. Ziel sei es, so Bernd Sibler, möglichst viele Kulturveranstaltungen und Projekte als Partner zu gewinnen, damit Ende Juni die Eröffnungsveranstaltungen starten können.

Lesetipp: Aufbruch für Kultur im Freien

Auf der Plattform finden sich alle Spielflächen, die von interessierten Künstlern genutzt werden können.

Auf einer gestrigen Pressekonferenz berichtete Minister Bernd Sibler über den Kultursommer Bayern 2021 und informierte über Förderung der Kultur im Kultursommer 2021 und ermunternte mutig nach vorn zu gehen, Kultur wieder zum Leben zu erwecken:

Am 18. Juni startet an der Kurpromenade in Bad Wiessee mit „#wiesseerocks – Olles Leiwand“ Kultur im Freien mit Austro-Rock. Peter Rie, Leiter Veranstaltungsmanagement der Tegernseer Tal Tourismus GmbH informiert, dass im 14-tägigen Turnus bis September regelmäßig Konzerte stattfinden werden. Er hatte auch bereits schon am Runden Tisch über die Tegernseer Kulturbühne berichtet, die am 3. Juli starten wird. Jeden Samstag um 18.30 Uhr wird es wöchentliche Konzerte in den Kuranlagen abwechselnd in Bad Wiessee und Rottach-Egern geben, der Eintritt ist frei.

Kultur Live
Olles Leiwand am Tegernsee. Foto: TTT

In Gmund werden Schulhof und Seeuferanlage mit Pavillon für Veranstaltungen angeboten. Ansprechpartner Florian Ruml aus der Gemeinde informiert, dass bisher eine Anfrage aus München eingegangen sei.

In Irschenberg steht die Reitanlage Otten, die bereits im Sommer 2020 Freiluftveranstaltungen organisierte, zur Verfügung. In Holzkirchen bietet die Standortförderung der Marktgemeinde den Herdergarten, den Marktplatz, den Krankenhauspark und das Eisstadion an. Es seien bereits mehrere Anfragen eingegangen, informiert Eva-Maria Schmitz von der Standortförderung Holzkirchen, und die Planungen laufen.

Letztlich steht die Freifläche der WeyHalla in Weyarn für Veranstaltungen zur Verfügung.

Auf der Webseite Bayern spielt sind die Ansprechpartner angegeben, ebenso die Bedingungen. Musiker sind eingeladen, sich für Konzerte „Kultur Live“ zu bewerben und das Publikum ist eingeladen, die Angebote wahrzunehmen. Zudem können alle Veranstaltungen auf der Plattform sichtbar gemacht werden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial