Musik ist ihre Passion

Larisa und Klaus

Larisa und Klaus Bacher aus Hartpenning bringen ihre erste gemeinsame CD „Birnbaum Hollerstaun“ heraus. Foto: Verena Huber

Bandvorstellung

Hierzulande kennen sie die meisten und auch international sind sie mit ihrer Musik erfolgreich unterwegs: Larisa und Klaus Bacher. Für die beiden ist klar: „Musik ist unser Leben. Wir lieben, was wir tun und diese Passion leben wir jeden Tag.“ Nun haben Vater und Tochter ihre erste gemeinsame CD mit dem bayrischen Titel „Birnbaum Hollerstaun“ rausgebracht.

Ihre Heimat ist das bayrische Oberland, genauer gesagt Hartpenning. Als musikalische Wurzeln bezeichnen Klaus Bacher und seine Tochter Larisa, die inzwischen verheiratet ist und Klintzsch heißt, die dazugehörige Volksmusik. Da Larisas Muttersprache Spanisch ist, lassen sie als persönliche Note und Stärke immer wieder spanische Lieder in ihrem Programm aufblitzen. Mit Vorliebe spielt Klaus auch Russische und Ungarische Musik, weshalb er seiner Tochter den russischen Namen „Larisa“ gab und sie Geige lernen ließ.

Larisa und Klaus
Klaus Bacher und seine Tochter Larisa Klintzsch. Foto: Chris Wrenger

Das ganz besondere und spezielle Duo Larisa und Klaus sind bereits seit vielen Jahren eine feste Konstante in der Unterhaltungsbranche. Zu ihren Referenzen zählen viele Events namhafter Firmen. Unter anderem spielten sie schon beim Münchner Oktoberfest, auf der Bauma, am Augsburger Plärrer, im Münchner Flughafen Airbräu, im Münchner Hofbräuhaus, Augustiner-, Löwenbräu- und Salvatorkeller, auf Isar-Floßfahrten, beim Apres Ski in Garmisch und Tirol, in Hotels und Gaststätten im Tegernseer Tal und vieles mehr. Für Werbeveranstaltungen für den Freistaat Bayern zur Übermittlung bayrischer Kultur oder authentische Oktoberfeste rund um den Globus reisten sie unter anderem nach Russland, USA, Mexiko, Ukraine, Georgien, Belarus, Polen, Estland, Malta, England, Libanon, Spanien, Indien…

Erste gemeinsame CD

„Mit viel Herzblut eingespielt, freuen wir uns auf unsere erste gemeinsame CD ‚Birnbaum Hollerstaun‘ (ein uraltes urbayrisches Schimpfwort) mit vielen eigenen Kompositionen, Texten und individuellen Cover Songs, abgestimmt und arrangiert nach unseren Vorstellungen“, heißt es im Booklet der Platte. Sämtliche Titel sind von Vater und Tochter mit Geige und Akkordeon, die klanglich perfekt harmonieren, eigenhändig eingespielt. Manuel Lopez lieferte dazu die Gitarren-Parts.

Den Großteil der Stücke komponierte Klaus Bacher selbst oder schrieb bayrische Texte oder Übersetzungen zu den Cover Songs. Dass der Humor, aber auch die romantische Ader nicht zu kurz kommen darf, zeigt sich in den eigenen Texten. „Ja, ja im Bayernland sind Männer sehr charmant, wissen genau, was liebt so sehr die Frau…“ (Que tiempo tan feliz/Gscheide Männer), ist beispielsweise wohl eher mit einem Augenzwinkern gemeint.

„Fetzige Musi – do geht’s auf“

In jedem Fall spielen Larisa und Klaus Bacher hauptsächlich ‚fetzige Musi‘. Wenn die beiden auftreten entsteht garantiert Stimmung im Publikum. Nicht zuletzt durch Larisas Talent die Zuhörer mitzureißen und sie mit ihrer wiedererkennbaren, dunklen, samtigen und fülligen Stimme zu fesseln.

Larisa ist auch in anderen Ensembles zu hören: im Trio Romantika und im Ensemble „Vielsaitig“.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner