Der Kulturherbst geht in die zwölfte Runde

Programm Kulturherbst Schliersee

Die Veranstalter freuen sich auf den 12. Kulturherbst Schliersee. V.l.: Johannes Wegmann, Franz Schnitzenbaumer, Marion Riedl und Mathias Schrön. Foto: Verena Huber

Programm Kulturherbst Schliersee

Auch in diesem Jahr wird es am Schliersee wieder ein buntes Programm geben. Der Kulturherbst Schliersee findet heuer bereits zum zwölften Mal statt. Beim kulturellen Angebot setzen die Veranstalter auf Altbewährtes und ein paar neue Formate, in jedem Fall aber auf eine abwechslungsreiche Kultur.

„Vielfalt aus Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur an besonderen Orten“ steht auf dem Programm Kulturherbst Schliersee – ein vielversprechendes Motto. Wer einen Blick in das Programm für 03. bis 27. Oktober 2019 wirft, merkt schnell, dass die Veranstalter diesem Leitsatz auch gerecht werden. Ihr anliegen ist es, den Sommer zu verlängern und den Herbst bunter zu machen, zu verschönern. Mit einem breit aufgestellten kulturellen Feld und einer Vielfalt an Spielorten, von der Kirche bis zum Bauerntheater, soll diese Vision Wirklichkeit werden.

Programm Kulturherbst Schliersee

Einläuten wird den 12. Kulturherbst wie gehabt eine Vernissage. Die ausstellenden Künstler weisen immer einen starken Bezug zu Schliersee auf. In diesem Jahr werden Holzdrucke und -schnitte von Emil Sogor und Skulpturen vom kürzlich verstorbenen Stefan von Reiswitz in der Vitalwelt Schliersee gezeigt. Außerdem soll der im letzten Jahr entwickelte Skulpturengarten im Kurpark eröffnet werden. Darin werden dauerhaft Werke von TOBEL, Georg Brinkies, Otto Wesendonck und Stefan von Reiswitz zu sehen sein.

Programm Kulturherbst Schliersee
Am 15. Oktober findet das Theater „Zwei Bauern im 3/4-Takt“ statt. Foto: Bauerntheater Schliersee

Weiter geht es dann mit einem ganz bunten Potpourri der Kultur. Kabarettist Maxi Schafroth, spätestens bekannt seit seinem Debüt als Fastenprediger am Nockherberg, wird am 06. Oktober die „Faszination Bayern“ erklären. In bekannter Manier spielt das Schlierseer Bauerntheater am 15. Oktober „Zwei Bauern im 3/4-Takt“.

Musik, Musik, Musik

Für alle Musikbegeisterten hält der Schlierseer Kulturherbst besonders viele Veranstaltungen bereit. Vom „Klingenden Museum“ mit Saitenklang und Nachtigalleng’sang über Mulo Francel und Chris Gall bis hin zum „Sinfonischen Festkonzert“ unter der Leitung von Timm Tzschaschel ist alles dabei. Außerdem sind im Bauerntheater der Musical-Spaß mit den Hits aus 40 Jahren Austropop „Susi oder so – Kaiserin von Österreich“, das Matthias Gmelin Sextett mit dem berühmten Drummer Joe Chambers und ein Volksmusikabend mit Musikanten aus Bayern, Österreich und Südtirol zu hören.

Programm Kulturherbst Schliersee
Mulo Francel und Chris Gall spielen am 08. Oktober im Bauerntheater Schliersee. Foto: Mulo Francel

Neu werden in diesem Jahr zwei Konzerte in der Christuskirche und der Weinberg-Kapelle sein: „Klezmotion“ – ein Klezmer-Konzert mit literarischen Intermezzi am 22. Oktober. Mit dabei ist der Haushamer Kontrabassist Erich Kogler. Am Tag darauf wird die Weinberg-Kapelle mit „Die Klangwelt des Mittelalters“ von gregorianischen Gesängen und Kompositionen erfüllt werden. Wohin würde diese Musik besser passen, als in eine Kapelle? Am letzten Wochenende des Kulturherbstes wird dann noch Fabian Müller einen Klavierabend namens „Appassionata“ geben und Bavarian Brass ein festliches Konzert in der St.-Sixtus-Kirche.

Lesungen und Gespräche

Auch literarisch wird im Oktober in Schliersee viel geboten sein. Da können Interessierte am 10. Oktober Axel Hackes Lesung und Erzählung lauschen oder einem Vortrag von Joachim Kersten und Professor Stephan Opitz zu „Peter Rühmkopf und die großen Vier: Gottfried Benn, Bertolt Brecht, Joachim Ringelnatz und Walther von der Vogelweide“. Außerdem wiederholen Gerhard Polt und Markus Ederer ihr Schlierseer Gespräch „Ach Europa“. Einen „Riesenblödsinn“ wird es mit Helmfried von Lüttichau, Andreas Rebers und Barbara de Koy in einer Hommage an Karl Valentin und Liesl Karlstadt zu hören geben. Und am 27. Oktober liest Michael Lichtwark-Aschoff aus seinem Roman „Der Sohn des Sauschneiders“. Umrahmt wird diese Veranstaltung mit Illustrationen von Cornelia Heinzel-Lichtwark und musikalisch begleitet von der Harfenistin Stefanie Polifka.

Lesetipp: Nebeneinander, miteinander, gegeneinander?

Kinderprogramm

Für Kinder sind an den mittleren Wochenenden zwei Veranstaltungen vorgesehen. Dies ist einerseits der „Karneval der Tiere mit Maus und Monster“ und andererseits historische Kinderspiele wie vor 100 Jahren.

Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf dem 100-jährigen Jubiläum der Markterhebung Schliersees. Dazu wird es allerdings keinen üblichen, langatmigen Festakt geben, sondern einen heiteren Abend, der die zehn Jahrzehnte Schlierseer Geschichte abbildet. Mit dabei sind Gerhard Polt, die Nostalphoniker und weitere Gäste.

Vorverkauf für Schlierseer

Neu in diesem Jahr ist ein geänderter Vorverkauf. Den Veranstaltern ist es ein Anliegen, etwas für die Einheimischen zu tun. Deshalb wird es speziell für alle Schlierseer und diejenigen, die am Mittwoch, den 14.08.2019 persönlich in der Gäste-Information Schliersee vorbeikommen, einen gesonderten Kartenvorverkauf geben. Der offizielle Verkauf, auch bei MünchenTicket, startet dann erst am Freitag, den 16.08.2019.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial