Das Internationale Musikfest Kreuth 2020 verjüngt in neue Dekade

Musikfest Kreuth 2020

Helge Augstein, Dieter Nonhoff und Rudi Wolf präsentieren das Programm des Musikfestes Kreuth 2020. Foto: MZ

Musikfest am Tegernsee

Mehr als ein Dutzend Klassikstars, unter ihnen viele junge, werden zum 31. Internationalen Musikfest Kreuth vom 18. Juli bis 2. August 2020 am Tegernsee erwartet. Im fünften Jahr der Wanderschaft nach dem Ende in Wildbad Kreuth träumen die Organisatoren von einem eigenen Konzerthaus.

Aber bislang ist es noch nicht so weit und so finden die Konzerte im Seeforum Rottach-Egern, auf Schloss Ringberg und im Gut Kaltenbrunn statt.

Hier berichteten auch die Musikfest-Verantwortlichen über den Stand der Vorbereitungen, die Finanzen und über das Programm des diesjährigen Festivals.

Musikfest Kreuth 2020
Programm Musikfest Kreuth 2020. Foto: MZ

Man habe sich bei den Künstlern sehr verjüngt, teilte Dieter Nonhoff, Gesamtleiter und Intendant, mit. Man freue sich, dass man neben bereits etablierten Musikern auch junge Musiker auf dem Sprung zum Weltstar an den Tegernsee holen konnte.

Sein diesjähriges Highlight als bekennender Richard-Strauss-Liebhaber sei der Liederabend am 22. Juli, bei dem Benjamin Appel und David Fray Lieder von Robert Schumann, Gustav Mahler und Richard Strauss zu Gehör bringen.

Lesetipp: Franz Schubert und die Einsamkeit einer Winterreise

Aber auch die Violinistin Isabelle Faust, die mit Kristin von der Goltz, Elizabeth Kenny und Kristian Bezuidenhout das barocke Abschlusskonzert bestreitet, stehe seit Jahren bei ihm auf der Wunschliste. Dieses Konzert sei vielleicht sein Highlight, meinte Programmdirektor Helge Augstein.

Musikfest Kreuth 2020
Das Klavierduo Stephan Weh und Marcel Dorn. Foto: Musikfest Kreuth

Erstmals in diesem Jahr biete man am 26. Juli ein Kinderkonzert mit einem „süffigen Programm“ an, teilte Augstein mit. Die beiden Pianisten Stephan Weh und Marcel Dorn werden ein lustiges Konzert geben, um den Kindern die Scheu vor der Klassik zu nehmen. Für Kinder ist der Eintritt frei, es wird für Sechs- bis Zwölf-Jährige empfohlen.

Musikfest Kreuth 2020 verjüngt

Die Verjüngung unter den Musikern zeigt sich auch beim Konzert des Kammerorchesters: „LGT Young Soloists“ am 29. Juli, wobei hier der Schwerpunkt auf skandinavischen Komponisten liegt.

Dem Beethoven-Jubiläum in diesem Jahr werde man mit zwei Konzerten gerecht, die als Abo angeboten werde: Am 25. Und 26. Juli erklingen sämtliche Werke für Violoncello und Klavier. Das Besondere daran sei, dass mit Dennis Russell Davies ein berühmter Dirigent am Klavier und mit Matt Haimovitz ein berühmter Cellist musizieren, erklärte Helge Augstein.

Kit Armstrong 2017
Kit Armstrong im jahr 2017 beim Musikfest Kreuth. Foto: Fritz Oberbauer

Das Musikfest wird in diesem Jahr mit dem Barocktrompeten Ensemble Berlin auf Schloss Ringberg eröffnet. Bei den folgenden Konzerten stehen bereits bekannte Musiker auf der Bühne: Nach dem Liederabend spielt Kit Armstrong Musik vom Mittelalter bis Franz Liszt. Und danach ist das Armida Quartett mit Beethoven und Mozart Streichquartetten zu Gast.

Lesetipp: Wie im Himmel

Dass es keine Konzerte mehr in der Tegernseer Klosterkirche geben dürfe, sei bedauerlich, stellte Helge Augstein fest, so aber sei man mit dem Konzert von The Queen’s Six am 30 Juli nicht an sakrale Musik gebunden. Die Sänger sind in der Tat bei der Queen angestellt und singen a cappella Melodien von der Renaissance bis zu den Beatles.

Der bisherige Publikumsrenner im Vorverkauf sei das Konzert am 31. Juli, sagte der Programmdirektor. An diesem Abend erklingen Sinfonien von Mendelssohn-Bartholdy, Schubert und Beethoven in Fassungen für Violine, Violoncello und Klavier zu vier Händen.

Etablierte Starbesetzung

Mit etablierter Starbesetzung von Baiba Skride, Xavier de Maistre und Daniel Müller-Schott habe man am 1. August ein fantastisches Trio, das Musik aus Frankreich spiele, und den Abschluss bilde dann das Barockkonzert am 2. August.

„Der Vorverkauf ist gut angelaufen“, konnte Schatzmeister und Organisator Rudi Wolf verkünden. „Die Hälfte der Ausgaben können über den Kartenverkauf gedeckt werden“, die andere Hälfte sollte über Spenden, Sponsoren, Anzeigen und Unterstützung durch die öffentliche Hand gedeckt werden, aber es bleibe immer noch ein Defizit, das durch die von Dieter Nonhoff gegründete Stiftung aufgefangen werde.

Die Wanderung an verschiedene Spielorte sei eine finanzielle und logistische Herausforderung. Das Musikfest sei nur durch das Engagement der ehrenamtlichen Leistungen zu stemmen.

Musikfest Kreuth genießt hohen Stellenwert

Das Musikfest genieße einen hohen Stellenwert im Tegernseer Tal und deutschlandweit. Die hohe Qualität bereichere das Kulturangebot und mache es rund, konnte Peter Rie, Leiter Veranstaltungsmanagement der Tegernseer Tal Tourismus GmbH den Organisatoren bescheinigen.

Lesetipp: Das Musikfest Kreuth: Eine unendliche Geschichte

Zwar gebe es nach wie vor keinen Landkreis und keine Kommune, die das Musikfest trage, stellte Dieter Nonhoff fest, aber der Verein trage sich selbst. Nach wie vor träume er von einem eigenen Haus. Das Ende von Wildbad Kreuth habe das Musikfest zurückgeworfen, aber es habe den Vorteil, dass man näher am Tegernsee sei und vom Münchner Publikum schneller zu erreichen.

Vereinheitlichung der Eintrittspreise

„Mein Anliegen ist es, das Musikfest für eine Zukunft im Tegernseer Tal zu sichern“, erklärte Nonhoff. Nach wie vor brauche man Geld, aber man habe auch von der öffentlichen Hand in diesem Jahr eine doppelt so hohe Summe erhalten wie im Vorjahr.

Eine Neuerung gibt es bei den Eintrittspreisen. Helge Augstein begründete die großen Sprünge von 30 zu 60 zu 90 Euro damit, dass sich damit jeder eine Eintrittskarte leisten könne. Zudem sind die Preise für die Konzerte vereinheitlicht, denn „sie sind alle etwas wert“.

Das Gesamtprogramm vom Musikfest Kreuth 2020 kann über die Homepage des Musikfestes aufgerufen werden. Hier finden Sie auch Informationen zum Ticketverkauf.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial