Das kleine Paradies. Selbstgemacht.

Kreativwerkstatt

Konzert auf der „Gloana Bühne“ in der Kreativwerkstatt Allerleirauh. Foto: Olaf Fries

Die Kreativwerkstatt in Hausham

Es ist ein ganz besonderer Ort, den Ingrid Faltlhauser mit ihrer Kreativwerkstatt Allerleirauh in Hausham geschaffen hat. Alles ist klein und verwinkelt, die beiden Werkstatträume mit Rohlingen, Brennofen und vergnügt bunt angemaltem Geschirr verlocken sofort zum Hinsetzen und selber machen. Keramik bemalen, töpfern, Feste feiern, kleine Konzerte oder Lesungen besuchen – das alles ist hier möglich.

Auch der Garten mit kleinen Kunstwerken lädt zum Verweilen ein, die gackernden Hühner, die Brücke über den kleinen Bachlauf, duftende Blumen, Obstbäume – die ein Idyll auf kleinstem Raum. „Ich wollte einen Ort schaffen, an dem Menschen zusammenkommen und sich wohlfühlen.“ Und am schönsten findet es die 56-Jährige, wenn Menschen ihre Kreativität entdecken, von deren Existenz sie bislang nichts wußten.

„Viele trauen sich erst noch gar nicht“

Zu Beginn eines Abends ist die Blockade möglicherweise groß. Die Ansprüche an sich selbst hemmen jegliches einfach Draufloslegen. Da sitzt dann schon mal jemand ratlos vor seinem ausgesuchten Tellerrohling, Farben um sich herum und weiß nicht, was er oder sie machen soll. Aber es „soll“ ja auch nichts gemacht werden, sondern es kommt irgendwann von selber. Ingrid weiß, dass ratschen, rumschauen oder vielleicht erstmal mal eine einzige Farbe oder auch ein kleines Muster der Anstoß sein können, um in den Flow zu kommen.

Kreativwerkstatt
Tellerrohlinge zum Bemalen. Foto: Ingrid Faltlhauser

Und dann entstehen kleine und große Kunstwerke auf Tellern, Tassen, Kannen, Haferln oder auch kleine Anhänger. Dazu gibt es verschiedenstes Material und Techniken, Stempel, Seifenblasen, Pinsel – alles ganz einfach, das ist Ingrid wichtig.

Kreativwerkstatt
Bemalter Teller mit Muster schwarz-weiß. Foto: Ingrid Faltlhauser

Es geht nicht um Perfektion

Den Anspruch hat sie auch an sich selbst nicht. Die Mutter von drei erwachsenen Kindern probiert gerne etwas aus – „manches geht gut, manches halt nicht“. Die Idee mit dem kleinen Grill aus Ton wurde wieder verworfen. Ist halt dann so.

Lesetipp: Kunst im Schaufenster in Miesbach gestartet

Aber die Ideen gehen ihr so schnell nicht aus, eher im Gegenteil. Wer das Angebot der Kreativwerkstatt Allerleirauh auf der Homepage sieht, merkt schnell: Da sprüht jemand nur so vor Einfällen und Lust, etwas zu tun. Und so entwickelte sich gerade erst in diesem Sommer ein Kreativangebot auf dem Campingplatz in Schliersee – aus einer spontanen Idee heraus bietet Ingrid dort nun ein wöchentliches Keramikmalen für Urlauber und Einheimische an. Die Campingplatzbetreiber freut’s und die Gäste sowieso. Nach einer Woche können die frisch bemalten und dann gebrannten Werke entweder dort oder bei ihr in der Werkstatt abgeholt werden. Und wenn bei so einer Abholung dann spontan gleich noch der Auftrag für einen bemalten Taufteller gegeben wird, freut sie sich natürlich.

Ingrid Falthauser
Ingrid Falthauser. Foto: privat

Vernetzung ist wichtig

Ihre verschiedenen Angebote bedeuten viel Aufwand, der eine Menge Spaß macht, aber durchaus Kraft kostet. Da ist es ihr wichtig, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Beim Treffen der Heimatunternehmer kürzlich wurde festgestellt, dass der „Wert der eigenen Arbeit“ ein wichtiges Thema ist, das alle Selbständigen betrifft und beschäftigt. Struktur, realistische Kalkulation, aber auch die Darstellung und Sichtbarkeit – auch das gehört zu einem kleinen Paradies auf Dauer dazu.

Kreativwerkstatt
Ergebnis eines Junggesellinenabschieds in der Kreativwerkstatt. Foto: Ingrid Falthauser

Und so ist Ingrid auf Instagram präsent und bereitet bereits wieder ihre „Dahoamboxen“ vor. Und freut sich aber auch, wenn sich aus einem bei ihr gefeierten Junggesellinnenabschied gleich der nächste ergibt – das gemeinsame Erleben der eigenen Kreativität steckt eben auch an. Und von der besonderen Atmosphäre haben sich bislang noch alle Besucher verzaubern lassen. Kleines Paradies, selbstgemacht.

Die Kreativwerkstatt von Ingrid Falthauser in Hausham, Tiefenbachstraße 15 steht jedem offen, Groß und Klein. Es können sowohl Kindergeburtstage als auch sonstige Feste hier gefeiert werden. Neben der Offenen Werkstatt gibt es auch Themenabende jeweils am 1. Mittwoch im Monat, bitte vorher anmelden, die Plätze sind begrenzt.
Telefon: 0152 / 51 04 54 84 und info@kreativwerkstatt-allerleirauh.de.
Die nächsten externen Termine zum Keramikmalen:
Dienstag, 14.9.21 15:30 – 17:30 Campingplatz Schliersee, Samstag, 18.9.21 10:00 – 13:00 Weyarner Strassengaudi.
Öffnungszeiten Kreativwerkstatt: Mi, Do 18:00 – 21:00, Fr 9 – 14:00, Sa 9 – 12:00 und nach Vereinbarung

Weitere Infos zum Heimatunternehmen gibt es bei Anschi Hacklinger, 0152/5633828.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner