Kinder, Flügel, Kultur – Kleinkunstbühne mit neuem Programm

KKB Waakirchen 2017

Hugo Eder (l.) und Heinrich Seemann präsentieren das neue Programm. Foto: Monika Ziegler

Kleinkunstbühne Waakirchen stellt Programm 2017/18 vor

Die Waakirchner Kinder sollen noch stärker an die Kultur herangeführt werden. Das ist das Ziel der Waakirchner Kleinkunstbühne für das kommende Jahr, wie 1. Vorstand Hugo Eder im Pressegespräch betonte. Zudem stellte er mit seinem Stellvertreter Heinrich Seemann das Programm für das kommende Jahr vor.

Im vergangenen Jahr schaffte die Gemeinde Waakirchen mit Unterstützung der Kleinkunstbühne einen Flügel an. Das war nötig geworden, nachdem in einem Konzert mit dem Pianisten Dietrich Lorenz das vorhandene Klavier unrettbar verstimmt war. Dietrich Lorenz hatte mittels seiner Kontakte ein bezahlbares Instrument aufgetrieben. Er selbst weihte mit dem Konzert „Macht Musik“ den neuen Flügel ein.

Dietrich Lorenz im Konzert der Kleinkunstbühne Waakirchen im September 2016. Foto: Monika Ziegler

Und der Schlierseer Pianist erklärte sich bereit, für die sechs Grundschulklassen je eine Stunde Unterricht zu erteilen. „Das ist gut angekommen“, sagte Hugo Eder und man werde auch weiter die Zusammenarbeit mit der Schule vertiefen. Das bedetet Kulturprogramme in die Schule einfließen lassen, das Schultheater technisch unterstützen und verstärkt mit der Schule Veranstaltungen mit dem neuen Flügel zu organisieren.

Uli Masuth und Heinz Theesink

Für das kommende Veranstaltungsjahr hat die Kleinkunstbühne Waakirchen wieder eine Reihe von Künstlern eingeladen, die hohe Qualität versprechen. Mit rabenschwarzem Humor kommt am 15. September Uli Masuth aus Weimar ins Oberland. „Mein Leben als ICH“ heißt sein Musikkabarett. „Das ist unverfälschtes politisches Kabarett vom Feinsten“, verspricht Eder.

Vom Feinsten ist auch die Blues- und Rootsmusik von Hans Theesink, der vor zwei Jahren in der Turnhalle auftrat und jetzt in der Schulaula sozusagen zum Anfassen nah musiziert. Der bekannte Niederländer und Wahlwiener kommt am 20. Oktober nach Waakirchen.

Funk, Jazz, leise Töne und Klassik

Aller zwei Jahre organisiert die Kleinkunstbühne eine große Kulturnacht, bei der vier Gruppen auf zwei Bühnen spielen. „Wir wollen dabei den Geschmack der Besucher beeinflussen“, verrät Eder, „für eine halbe Stunde kann man sich auch mal etwas anhören, was man sonst nicht tun würde.“ Dabei sind am 4. November „Organ Explosion“ mit Funk aus den siebziger Jahren, Didi Lowka & Band mit „Mini Jazz“, Julia Leckner & Anderl-lustig und l(i)ebenswert mit eher leisen Tönen und Gabriele Henn & Swetlana Boldt – Querflöte und Klavier mit Klassik.

Saitenklang und Nachtigallenmusik, sowie Machado Quartett

Die Künstler des Weihnachtskonzertes am 15. Dezember kommen aus dem Landkreis: Saitenklang und Nachtigallenmusik entführen in fremde und heimelige Welten. Mit neuer Besetzung kommt am 26. Januar 2018 der BAIRISCH DIATONISCHE JODELWAHNSINN daher. Mit Wolfgang Neumann werden rockige Einflüsse das Musikkabarett bereichern.

Kleinkunstbühne Waakirchen 2017

Hugo Eder mit dem neuen Programm. Foto: Monika Ziegler

Am 23. Februar 2018 ist das Gitarrenquartett „Machado“ wieder zu Gast. Mit ihrem Programm „Guitarra Nueva“ spielen die einheimischen Musiker, die inzwischen sogar in der New Yorker Carnegie Hall auftraten, Klassik – Tango – Weltmusik.

Michael Feindler und Um a Fünferl Durchanand sowie SeppDeppSeptett

Traditionell steuert die Kleinkunstbühne Waakirchen zur Kulturwoche der Gemeinde Wort- und Musikkabarett bei. In der Turnhalle Waakirchen werden am 4. April um 20 Uhr Michael Feindler den Part Wortkabarett und „Um a Fünferl Durchanand“ das Musikkabarett vertreten.

Michael Feindler präsentiert im Stile von Poetry Slam politisches Kabarett in Versform und konnte schon zahlreiche Preise erringen. Hochwertige Blasmusik, Literatur, Klamauk versprechen die Solisten vom „Fünferl“ Johanna Bittenbinder, Heinz Josef Braun, Sebi Tramontana und Andreas Knoll.

KKB Waakirchen 2017

Das ganze Programm im Visitenkartenformat. Foto: Monika Ziegler

Am 6. April spielt ausnahmsweise nur eine Band. Das junge Ensemble SeppDeppSeptett hat mit „Moll-Dur 4-ever“ eine Show aus feinster Blasmusik und humoristischem Theater. „Das ist ein Abend insbesondere für die Jugend“, betont Hugo Eder. Die Veranstaltungen bei der Kulturwoche beginnen um 20 Uhr, alle anderen bereits um 19.30 Uhr.

Karten im Vorverkauf gibt es bei Schreibwaren Schletzbaum Waakirchen, Lotto/Toto Annelies Wagner Schaftlach, Das Gelbe Blatt, Miesbach, Klaunig Optik Dürnbach und bei Hugo Eder Tel.: 08021/425

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/kleinkunstbuehne-waakirchen-2017

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial