Das Internationale Musikfest Kreuth: Das Beste aus zwei Jahren

Das Internationale Musikfest Kreuth

Barocktrompetenensemble Berlin am 21. Juli. Foto: Joanna Ogrodnik

32. Internationales Musikfest Kreuth

Das Internationale Musikfest Kreuth am Tegernsee wird vom 15. bis 24. Juli 2021 stattfinden. Mit weniger Publikum, in gekürzter Form, aber mit gleichbleibend hoher Qualität und einigen Extras. Helge Augstein, künstlerischer Leiter des Festivals, erklärt im Interview, das wir in der 35. Ausgabe der KulturBegegnungen publizierten, den Stand der Planungen.

KB: Sie sind optimistisch, dass trotz Pandemie das Musikfest stattfinden kann?
HA: Unser Hauptpublikum dürfte im Sommer geimpft sein. Mit Sicherheitskonzept, also Abstand und daher mit finanziellem Verlust, wird es Konzerte geben. Wieviel Publikum und wie lang die Konzerte sein werden, müssen wir später entscheiden. Aber wenn wir nichts tun, das wäre schlimm. Wir brauchen wieder Live- Konzerte.

KB: Das aufgelegte Programm 2021 unterscheidet sich von dem abgesagten im vergangenen Jahr.
HA: Wir konnten nicht alles nahtlos übernehmen, weil einige der hochkarätigen Künstler bereits für 2021 ausgeplant waren. Zudem hatten wir schon Verträge mit Musikern für 2021 abgeschlossen. Die Pandemie hat ja unsere Branche komplett durcheinandergewirbelt.
Isabelle Faust
Isabelle Faust am 24. Juli. Foto: Felix Broede

KB: Aber einige Programmpunkte konnten erhalten werden, wie etwa das Abschlusskonzert mit der Violinistin Isabelle Faust und Ensemble mit einem barocken Programm.
HA: Wie durch ein Wunder konnten wir dieses Konzert retten, denn da hatten wir bei diesen Superstars die geringste Hoffnung. Durch die für 2021 geplante CD-Aufnahme des Programms konnten wir ein Konzert direkt davor realisieren.


Jan Lisiecki am 20. Juli. Foto: Christoph Köstlin / DG

Das Internationale Musikfest Kreuth: Programm aus einem Guss

KB: Was sind denn Ihre persönlichen Highlights?
HA: Da tu ich mich schwer, denn das Programm ist mein Baby und aus einem Guss. Das Eröffnungskonzert ist eine tolle Geschichte mit dem Stuttgarter Kammerorchester und der Sängerin Okka von der Damerau mit den Wesendonck- Liedern. Zudem haben wir mit Jan Lisiecki einen der weltbesten Pianisten dabei.


Kit Armstrong und Daniel Müller Schrott am 18. Juli. Foto: JF Mousseau, Uwe Arens

KB: Wieder dabei sein wird auch der Pianist Kit Armstrong, der als Solist 2020 vorgesehen war.
HA: Wir hatten schon die Zusage von Jan Lisiecki für 2021 und zwei Klavierabende gehen nicht. Aber durch eine glückliche Fügung konnten wir Kit Armstrong und Daniel Müller-Schott zu einem Duo für Violoncello und Klavier kombinieren.

KB: Auch das Armida Quartett war 2020 geplant, ist jetzt aber in anderer Formation vertreten.
HA: Durch die Verbindung mit der großartigen Klarinettistin Sabine Meyer ist uns eine zweite Kombination geglückt, die wir durch eine Verlegung verwirklichen konnten.

Internationales Musikfest Kreuth
Sabine Meyer am 23. Juli. Foto: Christian Ruvolo

KB: Geblieben ist das Kinderkonzert, mit dem Sie die junge Generation an klassische Musik heranführen wollen.
HA: Erstmals gibt es ein Konzert für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren – wenn das ein Erfolg wird, würden wir solche Konzerte gerne regelmäßig veranstalten.


Stephan Weh und Marcel Dorn im Kinderkonzert am 18. Juli. Foto: privat

KB: Sie konnten auch das Konzert der Barocktrompeten Berlin wieder aufnehmen, allerdings nicht auf Schloss Ringberg.
HA: Wir bekommen Schloss Ringberg nur alle zwei Jahre und hatten das Konzert in der Molkehalle von Wildbad Kreuth geplant, das klappte leider auch nicht und so wird es bei schönem Wetter im Innenhof von Gut Kaltenbrunn stattfinden, alternativ in der Tenne.

צניחה ראשונה

Alexander und Daniel Gurfinkel am 17. Juli. Foto: Musikfest Kreuth

Konzert für Marc Chagall

KB: Ganz neu ist in diesem Jahr die Kooperation mit der Olaf Gulbransson Gesellschaft und deren Vorsitzendem Michael Beck.
HA: Es gab in der Vergangenheit schon zweimal eine Verbindung von bildender Kunst und Musik beim Musikfest Kreuth. Diese Idee wollen wir fortsetzen und haben in diesem Jahr gemeinsam mit Michael Beck ein „Konzert für Marc Chagall“ mit den Zwillingen Alexander und Daniel Gurfinkel (Klarinette) am 17. Juli geplant.

KB: Also erwartet die Besucher wiederum ein hochkarätiges Musikfest.
HA: Man könnte auf neudeutsch sagen „the best of two years“. Das wird sicher etwas Besonderes.

Lesetipp: Zur Absage des Musikfestes Kreuth 2020

Das Internationale Musikfest Kreuth hat sich den Hygienevorschriften angepasst. Die meisten Konzerte finden zweifach, um 18 und um 20 Uhr in gekürzter Form statt. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite über das Programm, dort erfahren Sie auch alles über Kartenbestellungen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner