Für kleine und große Weltentdecker

Weltentdecker

Uwe Dietrich demonstriert den Kreisel. Foto: Monika Ziegler

Neu in Miesbach

Sind Sie neugierig? Dann sind sie richtig in dem kleinen Gässchen zwischen Marktplatz und Rathausstraße in Miesbach. Was es sonst nur in Großstädten gibt, Uwe Dietrich macht es in der Kreisstadt möglich: einen Laden und Workshops, um die Welt zu entdecken.

Bürgermeisterin Ingrid Pongratz machte mich auf die Neuheit in Miesbach aufmerksam. Und so stehe ich Punkt 9 Uhr an einem Freitag vor dem kleinen einladenden Geschäft im Herzen Miesbachs. Inhaber Uwe Dietrich erläutert mir das Konzept: „Ich will Leute inspirieren, ihre Neugier wecken, vor allem Kinder, aber auch Erwachsene.“

Weltentdecker
Der Weltentdeckerladen in Miesbach. Foto: Monika Ziegler

Dazu hat er am 15. März den Weltentdeckerladen eröffnet. Hier findet man hochwertiges Spielzeug zum Spielen, Erforschen, Experimentieren und Entdecken. Für ganz Kleine aber auch für Erwachsene. Denn, so steht auf der Homepage zu lesen: „Spiel ist die höchste Form der Forschung“, sagte Albert Einstein. Und „Rettet das Spiel“ fordern der Neurobiologe Gerald Hüther und Philosoph Christoph Quarch in ihrem gemeinsamen Buch.

Das Rüstzeug dazu erwarb sich der studierte Informatiker als Verantwortlicher für die Entwicklung und den Betrieb des BMW Welt Junior Campus, aber auch als Referent bei der Kinderuni der vhs Miesbach sowie in der Kirchengemeinde.

Weltentdecker
Uwe Dietrich berät eine Kundin. Foto: Monika Ziegler

Die Wissensvermittlung an Kinder und Jugendliche liege ihm als Elternbeiratsvorsitzender und Vorsitzender des Fördervereins des Gymnasiums Miesbach ganz besonders am Herzen, betont Uwe Dietrich, aber auch für Erwachsene sei das Spiel eine Bereicherung des Lebens. Und so heißt sein Angebot: „Von 3 bis 99 Jahre“.

Lebensgrundlage Wasser

Der Weltentdeckerladen ist aber nicht nur ein Geschäft, sondern hier finden auch Workshops statt. Im kleinen Raum neben dem Laden sind noch die Utensilien für den Mai-Workshop „Raumfahrt“ zu sehen. Am 8. Juni gibt es einen Nachmittag zum Thema „Lebensgrundlage Wasser“. Und vom 21. Bis zum 23. Juni findet das Mittsommerfest statt, bei dem in einer Spielstation die Frage gestellt wird „Wer hat Pippi die Zöpfe geflochten?“

Weltentdecker
Spielerische Wissensvermittlung in Workshops. Foto: Monika Ziegler

Die richtige Antwort hat sicher Uwe Dietrich in Hinterhalt, denn er arbeitete vor einigen Jahren im Shop des Museums von Astrid Lindgrens Geburtshaus in Schweden mit. Mit dem Weltentdeckerladen, den er gemeinsam mit seiner Frau Ulli führt, hat er sich den Traum vom eigenen Geschäft im Nebenerwerb erfüllt. Und es kommt an. Während wir uns unterhalten, füllt sich der Laden. Eine Dame sucht ein Geschenk für einen Achtjährigen und wird mit einer selbst aufbaubaren Sonnenuhr fündig. Eine Familie mit kleinen Kindern schaut sich das hochwertige Holzspielzeug an.

Weltentdecker
Die aufbaubare Sonnenuhr. Foto: Monika Ziegler

Viele Miesbacher, so erzählt Uwe Dietrich, geben ihm ihr positives Feedback. Was es sonst nur in München im Deutschen Museum oder bei „Kunst und Spiel“ gebe, das könnten sie jetzt hier in der Region erwerben. Und noch etwas hat sich Uwe Dietrich ausgedacht: „Einen Teil der Spiel kann man ausleihen.“ Und es gibt einen Ersatzteil- und Reparaturservice. Nachhaltigkeit steht also an erster Stelle.

Kann Stahl schwimmen?

Gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Miesbach wird der Weltentdeckerladen ein Ferienprogramm anbieten. Da heißt es zum Beispiel: „Kann Stahl schwimmen?“ Zudem lädt Uwe Dietrich am 21. Juni zu einem Elternabend ein und verspricht: „Der einzige Elternabend, bei dem Freude garantiert ist.“ Für den Herbst hat der engagierte Miesbacher eine Lesung eines Autors der „Was ist was?“- Reihe geplant. Und Geburtstagsfeiern gibt es in dem Laden auch.

Beim Herumgehen sehe ich plötzlich „Kunst aufräumen“. Das hinreißende Buch von Ursus Wehrli als Memospiel und kann nicht widerstehen. Ich bin sicher, mein 33jähriger Sohn wird sich über das Geburtstagsgeschenk freuen.

Weltentdeckerladen in Miesbach, Marktplatz 4A, Donnerstag und Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr.
Wenn Sie sich für die etwas andere Wissensvermittlung interessieren, gefallen Ihnen vielleicht auch diese Beiträge:

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/weltentdeckerladen-miesbach-uwe-dietrich-2018

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial