„Schätzen & Spenden“ – Prominente beweisen Solidarität

„Schätzen & Spenden: sieben Prominente für karitative Zwecke. Foto: Veranstalter

Prominente engagieren sich für karitative Zwecke

Bis zum 31. Januar läuft noch die Aktion „Schätzen & Spenden“, bei der sich Künstler aus der Region für soziale Projekte in dieser Welt engagieren. Unter ihnen auch Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz aus Weyarn. Sie hat eine Patenschaft bei missio München übernommen.

Eigentlich hatte Andreas Uhlig aus Putzbrunn es als Weihnachtsaktion geplant und so ist es auch angelegt. Sieben Prominente haben sich virtuell in einem Weihnachtshaus versammelt und senden aus verschiedenen Räumen ihre Botschaften. Jeder von ihnen hat ein Herzensprojekt, für das er wirbt und für das er eigens ein Geschenk eingepackt hat, das es zu erraten galt und das an die ersten Spender ging.

Schätzen und Spenden
Uschi Dämmrich von Luttitz. Foto: Veranstalter

Gut, inzwischen sind die Geheimnisse gelüftet, aber gespendet darf immer noch werden, direkt auf die Konten der begünstigten Organisation unter dem Stichwort/Verwendungszweck „Schätzen und Spenden“. So hat Uschi Dämmritz von Luttitz auf dem Foto schon den Engel in der Hand, den sie verschenkte. Die Moderatorin und Diplompsychologin, in Gut Neualtenburg im Mangfalltal zuhause, ist missio Botschafterin. Aus ihrem gemütlichen Wohnzimmer mit Kachelofen meldet sie sich und wirbt für eine Spende, die für die Schulspeisung von Kindern in den Slums von Addis Abeba in Äthiopien gedacht ist. Sie sagt: „Bildung ist eine Chance, der Armut zu entkommen und ein Leben in Würde zu leben.“ Dafür aber müssen die Kinder Schulen besuchen können und mit einem warmen Essen im Magen lernt es sich besser. Nur 77 Cent koste ein Essen, das auch die Mütter unterstützt, die das Essen zubereiten. Sie habe gern die Patenschaft für dieses Projekt übernommen.

Schätzen & Spenden
Pfarrer Rainer M. Schießler. Foto: Veranstalter

Pfarrer Rainer M. Schießler grüßt in seinem Beitrag von hoch oben aus München zwischen den Glockentürmen seiner Kirche und wirbt auch für ein Projekt, das Kindern Bildung ermöglichen soll. Der Verein Zeltschule engagiert sich für syrische Geflüchtete im Libanon. Erwachsene dürfen nicht arbeiten, nur Kinder. Um Kindern aber eine Schulbildung zukommen zu lassen, baut der Verein Zeltschulen. Sein Geschenk ist ein Bauplan von S. Maximilian in München.

Auch Sternstunden e.V. unterstützt Kinder, im fernen Myamar oder Burkina Faso ebenso wie in Bayern. Die Moderatorin von Bayern 3 Jasmin Leuxner stellt den Verein vor und macht auf ihr Geschenk neugierig, das sich als Digitalradio entpuppt.

Schätzen & Spenden
Der Kabarettist Han’s Klaffl. Foto: Veranstalter

Der Kabarettist Han’s Klaffl hat die potenziellen Spender mit seinem Geschenk, das vom Äußeren her wie ein Haus aussieht, in die Irre geführt und verschenkte deshalb denen, die Vogelhaus schätzten, einen DVD und eine CD von seinen Programmen. Er engagiert sich für die Genossenschaft Bellevue di Monaco, die ein Haus der Begegnung von Geflüchteten und Einheimischen geschaffen hat.

Die Tierfutter Nothilfe Augsburg hilft Obdachlosen, ihre Tiere zu versorgen. Dafür macht sich die Journalistin Anja Marks-Schilffarth stark, die der Gewinnerin einen kuschligen Bademantel schenkt.

Willy Astor spielt Jingle Bells

Der bekannte Koch Hans-Jörg Bachmeier sammelt für „Artists for Kids“ und fragt was man aus seinen Zutaten auf dem Tisch zaubern kann. Den Reigen der Prominenten beschließt Willy Astor, der Jingle Bells auf der Gitarre klimpert und, wie er sagt, einen Hut vor „Ärzte ohne Grenzen“ zieht, die er für ihren Einsatz schon seit Jahrzehnten bewundere.

In der ersten Runde am Tag vor Heilig Abend wurden die Geschenke ans Publikum verteilt; für jene Zuschauer, die besonders schnell an der Aktion beteiligt waren und richtig schätzten, welche Geschenke die Künstler und Prominenten mit dabeihatten. Geraten werden darf weiterhin – die Lösung in Form kurzer Fortsetzungsvideos ist in der Show verlinkt – und ebenso soll natürlich weiterhin gespendet werden. Gespendet wird direkt auf die Konten der begünstigten Organisationen.

Mit vollem Herzen hinter den Projekten

„Allen Künstlern und Prominenten merkt man sofort an, dass sie mit vollem Herzen hinter den Projekten stehen, für die sie um Spenden bitten. Jeder Einzelne hat auf Anhieb zugesagt.“, verrät Andreas Uhlig, Initiator der Aktion „Schätzen & Spenden“.

Bei dieser Spendenaktion sind Künstler für karitative Zwecke tätig geworden. Um Künstler zu unterstützen, hat KulturVision die Kulturspende initiiert, die zu Weihnachten begann und jetzt als Solikulturspende weitergeführt wird.

Die Aktion ist als 25-minütige Show online verfügbar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf