Ein Stück Miesbacher Lebensgefühl

Miesbacher Marktbroschüre

Die neue Miesbacher Marktbroschüre, Foto: Max Kalup

Vorstellung der neuen Marktbroschüre

Porträts aller Marktfieranten, Hintergrundwissen, Tipps und bunte Bilder füllen die 100seitige Marktbroschüre im praktischen Westentaschenformat. Zu verdanken ist sie einem motivierten Team, dessen Herz für Miesbach schlägt.

Bürgermeisterin Ingrid Pongratz ist direkt am Marktplatz aufgewachsen und kann sich noch gut daran erinnern, als mit Zitronen, Bananen oder Mandarinen die ersten Südfrüchte am Wochenmarkt Einzug hielten. Als Kind spielte sie am Märchenbrunnen und genoss es, dass nur wenige Autos fuhren und die Marktfieranten donnerstags auch auswärtige Besucher nach Miesbach lockten. Sie lobt das praktische Format des druckfrischen Marktführers und hält die Broschüre für „eine echte Einkaufshilfe, weil man viel über die Händler erfährt und über die Herkunft der Produkte“.

Lesetipp: Hochwertige Produkte – hochwertig vorgestellt

Miesbacher Marktbroschüre
Markthändler Helmut Pfab erhält aus den Händen von Kulturamtsleiterin Isabella Krobisch, Autorin Verena Wolf und Marktmeister Jürgen Urban die neue Broschüre, Foto: Hartmut Wolf

Wertschätzung der Markthändler

Die Idee dazu ist im Kulturamt entstanden. Für dessen Leiterin Isabella Krobisch ist der Grüne Markt von Nachhaltigkeit geprägt und bietet eine Fülle an Annehmlichkeiten. „Am autofreien Marktplatz kann man in einer herrlichen Kulisse von Maibaum, Brunnen, ensemblegeschützten Häusern, Marktständen, Gastronomie und Geschäften wunderbar einkaufen, flanieren und einkehren“. Sie versteht die neue Broschüre als „Wertschätzung unserer Markthändler, die das ganze Jahr über bei Wind und Wetter nach Miesbach kommen und hervorragende Produkte anbieten“.

Lesetipp: Miesbach ist eine Reise wert

An der Entstehung der Broschüre waren der Fotograf Florian Bachmeier, die Autorin Verena Wolf und die Grafikerin Sylvia Kaufmann maßgeblich beteiligt.

Fieranten kommen seit Generationen nach Miesbach

Miesbacher Marktbroschüre
Autorin Verena Wolf am Tiroler Bauernstandl von Sebastian Waitz, Foto: Hartmut Wolf

Projektleiterin Verena Wolf schwärmt von ihrer Liebe zu Miesbach und dass sie den Auftrag zur Marktbroschüre mit ihren beruflichen Fähigkeiten verknüpfen konnte. Erst einmal mussten die Markthändler überzeugt werden, „dass das für sie wichtig ist“. Sie stieß auf große Offenheit, erfuhr viele Familiengeschichten – denn die meisten Fieranten kommen seit Generationen nach Miesbach. „Man glaubt gar nicht, wie viel Mühe hinter einem solchen Stand steht, viele Händler sind seit 2 Uhr früh unterwegs, damit ihr Stand um 6.30 Uhr fertig bestückt ist“. Verena Wolf hat nicht nur alle 28 Stände porträtiert, sie geht auch auf die Geschichte des Marktes ein, gibt Tipps und vermittelt Hintergrundwissen. Die Broschüre hat sie nach Warengruppen gegliedert und während sie erzählt, spürt man, wie sehr ihre Seele an diesem Projekt hängt.

Miesbacher Marktgeschichten

Weil nicht alles in einer Broschüre Platz hat, es aber noch so viel rund um den Marktplatz zu erzählen gibt, hat sich das Team des Kulturamtes entschlossen, künftig jeden Donnerstag unter www.miesbach-tourismus.de eine bebilderte Marktgeschichte ins Netz zu stellen. Wie Max Kalup, stellvertretender Kulturamtsleiter, erläutert, findet man dort auch die Marktbroschüre als Blätter-pdf. Und wer auf Social Media Kanälen unterwegs ist, wird sich über Beiträge auf Facebook und Instagram auf dem Account des Waitzinger Kellers freuen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial