Lange Nacht der Münchner Museen lockt

Museumsnacht München Paläontologisches Museum © Maren Köhler

Bei der Museumsnacht in München erstrahlt das Paläontologische Museum geheimnisvoll. Foto: Maren Köhler

Kulturveranstaltung in München

Zum zwanzigsten Mal jährt sich ein Ereignis, dass aus der Münchner Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken ist: die lange Nacht der Münchner Museen. Was in diesem Jahr alles auf dem Programm steht, haben wir für Sie schon einmal zusammengestellt. 

Am Samstag, dem 20. Oktober heißt es in über 90 Münchner Museen, Sammlungen und Galerien in diesem Jubiläumsjahr wieder „Türen auf!“ Der nächtliche Rundgang durch Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Technik fasziniert in jedem Jahr tausende Besucher, die sich auch darüber freuen, dass mit extra eingerichteten Shuttlebussen die Veranstaltungsorte bestens vernetzt sind und die Benutzung derselben im Eintrittspreis inbegriffen ist.

Besonders die Vielfalt begeistert. Mit dabei sind große Museen und Sammlungen von Weltruf ebenso wie kleinere Museen, Galerien, Kirchen, architektonische Schmuckstücke und historische Orte. Neben den Dauerausstellungen locken Sonderausstellungen, Führungen, Livemusik und Performances.

Kunstareal ist einer der Publikumsmagneten

Kein Wunder, im Kunstareal haben alle Pinakotheken und Museen geöffnet – von der Alten Pinakothek über das Amerikahaus bis zum NS-Dokumentationszentrum, der Hochschule für Film und Fernsehen, Lenbachhaus und dem Paläontologischen Museum. Sie bieten, wie beispielsweise Glyptothek, Sonderführungen an, die oft sogar musikalisch umrahmt werden. Der Barberinischen Faun empfängt dann beispielsweise Herrenbesuch – in Form des Männergesangverein Barbershopchor.

Kunstfoyer Versicherungskammer
Das Kunstfoyer der Versicherungskammer Bayern mit zeitgenössischer Kunst. Foto: Versicherungskammer

Zeitgenössische Kunst nächtens erlebbar

Liebhaber zeitgenössischer Kunst, Fotografie und aktueller Kunstprojekte sollten unbedingt das KUNSTFOYER der Versicherungskammer Bayern, das MUCA–Museum of Contemporary Art, oder das Hotel Mariandl mit der Installation „Zimmer frei“ besuchen.

Wer sich auf experimentelle Erfahrungen einlassen möchte, besucht die Ausstellung „Ein Hut, ein Stock, ein Oberteil“ mit Tastführungen, Musik und Gebärdensprachtheater in der Galerie Bezirk Oberbayern. Hoch spannend ist auch das Künstlerkollektiv easy!upstream, das im Schwabinger Tor eine Auswahl von Arbeiten aus den Bereichen Skulptur, Installation und digitaler Ästhetik präsentiert.


Technikfreaks kommen im Deutschen Museum im Verkehrszentrum auf ihre Kosten. Foto: Deutsches Museum

Natürlich kommen auch die Naturwissenschaften und die Technik nicht zu kurz. Im Deutschen Museum lautet das Motto „Von der Steinzeit zur Mensch-Maschine – eine Chronologie der Technik.“ Garniert mit einem großen Sonderprogramm aus Führungen, Vorführungen, Science-Shows und einer Tanzperformance erwartet die Besucher eine Zeitreise zu den Meilensteinen der Technik, von der Metallgewinnung über die Entwicklung von Mikroskopen zum Cyborg.

Typisches München in Geschichten

Wozu bietet sich eine lange Nacht besser an, als zum Geschichten erzählen? Und das noch an besonderen Orten. Beispielsweise lädt das Valentin-Karlstadt-Musäum mitsamt dem Turmstüberl zum Rundgang und zu einem Konzertmarathon mit G.Rag & den Landlergschwistern ein. Typisch München lässt sich auch in der FC Bayern Erlebniswelt mit Ausstellungen und Führungen zum Mythos FC Bayern. Im Münchner Stadtmuseum locken nicht nur die Ausstellungen zur Münchner Geschichte, sondern auch ein außergewöhnliches Rahmenprogramm mit Führungen, Konzerten und Theater. Das Jüdische Museum vis-à-vis öffnet ebenfalls das ganze Haus und lädt zu einer Verschnaufpause in das stimmungsvolle Café.

Große Auswahl, kurze Wege

Entlang der Prinzregenten- und Maximilianstraße können sich die Besucher wieder auf ein besonders bequemes Museums-Hopping freuen. Das Bayerische Nationalmuseum wirft sich zur Museumsnacht in Schale. Von dort aus ist es nicht weit zur Kirche St. Ludwig. Auch die Sammlung Schack, das Museum Fünf Kontinente, die Monacensia im Hildebrandhaus, das Müller’sche Volksbad oder das Haus der Kunst und die Villa Stuck liegen in der Nähe. Mit Gänsehautfeeling wartet das Sudetendeutschen Haus auf, wenn es die Besucher der „Prager Kriminacht“ in die alte geheimnisvolle Stadt an der Moldau entführt.

MPZ Alte Pinakothek Kinderprogramm
Nicht nur die Alten Pinakotheken bieten ein spezielles Kinderprogramm. Foto: MPZ

Lange Nacht der Münchner Museen für Kinder

Für Kinder beginnt die Museumstour bereits am Nachmittag um 14 Uhr. Bis 18 Uhr wird für den Nachwuchs ein Kinderprogramm geboten: Von der Antike bis zum Design gibt es Führungen, Workshops und verschiedenste Mitmachangebote. Und natürlich wird in der Museumsnacht auch gefeiert: Die traditionelle Lange Nacht-Party findet im Night Club des Hotels Bayerischer Hof statt.

Hier finden Sie alle Informationen und das detaillierte Programm der Langen Nacht der Münchner Museen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/lange-nacht-der-muenchner-museen-2018

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial