Spurwechsel-Stammtisch jetzt online

Spurwechsel-Stammtisch

Spurwechsel. Foto: Stefan Scheider

Die Spurwechsel-Initiative von KulturVision ist eine Plattform für Menschen im Umbruch und in der Neuorientierung, die im neuen Jahr selbst eine Neuausrichtung erfährt. Beim ersten online Spurwechsel-Stammtisch wurde Ikigai vorgestellt. Das ist kein asiatisches Gericht, sondern die Frage nach dem „Wofür es sich lohnt zu leben?“, bei der beruflichen und privaten Neuausrichtung seines Lebens.

Ende November 2020 fand der Spurwechsel-Stammtisch zum ersten Mal online per ZoomMeeting statt. Als Impulsbeitrag stellte Claudia Schrunner das Thema „Ikigai“ vor. Sie ist eine Ikigaibegeisterte und Teilnehmerin des Stammtisches. Bei Ikigai handelt es sich um einen Weg, seine Berufung, seinen Lebenssinn zu finden.

Wofür es sich lohnt am Morgen aufzustehen

Ikigai kommt aus dem Japanischen und bedeutet laut Wikipedia in etwa Lebenssinn oder Lebenswert: „das, wofür es sich zu leben lohnt“, „die Freude und das Lebensziel“ oder „das Gefühl, etwas zu haben, für das es sich lohnt, morgens aufzustehen“.

Im Vergleich zu anderen Methoden, seine Berufung, sein „Lebens-Warum“ zu finden, ist Ikigai eine recht einfache Methode der Sinnfindung. Sie basiert auf vier Fragen.
1. Was liebe ich? Wofür brenne ich?
2. Was braucht die Welt von mir?
3. Womit kann ich Geld verdienen?
4. Was kann ich gut? Gegebenenfalls andere Menschen fragen, da man selbst dies häufig gar nicht selbst erkennt, da es so selbstverständlich zum Leben gehört.

Schnittmenge ist das persönliche Ikigai

In den Schnittmengen, bei der Beantwortung dieser Fragen, vereinen sich diese Bereiche und bilden damit übergeordnete Bedürfnisse:

• Aus 1 und 2 ergibt sich die persönliche „Mission“
• Aus 2 und 3 ergibt sich die „Berufung„
• Aus 3 und 4 ergibt sich der ideale Beruf
• Aus 4 und 1 lässt sich die eigene große Leidenschaft ableiten

Spurwechsel-Stammtisch
Das Ikigai-Modell. Grafik: Freigabe durch Jochen Mai von Karrierebibel für diesen Beitrag

Die Ikigai-Methode eignet sich für alle, die sich über ihre eigene Person und über Ihre Ziele klar werden möchten. Dies kann verschiedene Auslöser haben:
• Umbruchsituationen, z.B. durch Krankheit, Kündigung ausgelöst
• Sinnsuche, Was will ich wirklich? z.B. ausgelöst durch Burnout oder Midlife-Crisis
• Eintritt ins Rentenalter
• Neuer Lebensabschnitt, beispielsweise bei Frauen, wo sich die familiäre Situation ändert, wie Kinder aus dem Haus
• Innerer Spurwechsel, Bedürfnis eine neue Haltung im eigenen Leben entwickeln

Das Modell kann aber auch bei Jugendlichen und Berufsanfängern verwendet werden, um Klarheit bei der Berufswahl und der eigenen Ausrichtung zu erhalten.

Praxis von Ikigai

Dabei basiert Ikigai auf 5 Säulen, die, täglich angewandt, ein glückliches Leben ermöglichen sollen:
1. Klein anfangen
2. Loslassen lernen
3. Harmonie und Nachhaltigkeit leben
4. Freude an kleinen Dingen entdecken
5. Im hier und jetzt leben

Ergänzt um viel in der Natur sein und gesunde Ernährung.

Was ist die Spurwechsel Initiative?

Jeder vollzieht im Verlauf seines Lebens ein oder mehrere Spurwechsel. Freiwillig oder auch gedrängt von äußeren Umständen ändern wir Menschen mehrmals im Leben die Richtung im privaten und beruflichen Leben. Mal langsam und bedacht, mal abrupt und auch schmerzhaft. Diesen bedeutenden Lebenssituationen hat sich die Spurwechsel-Initiative verschrieben, die im Jahr 2012 von KulturVision e.V. ins Leben gerufen wurde. In dieser Zeit wurde ein umfangreiches Angebot von Seminaren, Konferenzen u.v.m. entwickelt und angeboten.

BR Moderator Stefan Scheider moderierte charmant den 1. Spurwechseltag, organisiert von Monika Ziegler
Spurwechsel-Initiatorin Monika Ziegler und BR-Moderator Stefan Scheider beim Spurwechseltag. Foto: Isabella Krobisch

Monatlicher Spurwechsel-Stammtisch

Der Spurwechsel-Stammtisch findet immer am letzten Mittwoch des Monats statt. Aufgrund der derzeitigen Situation sind immer mehr Menschen von Veränderungen und Herausforderungen im privaten und beruflichen Leben betroffen.

Deshalb möchten wir von KulturVision/anders wachsen im Jahr 2021 das Angebot rund um das Thema „Spurwechsel/Veränderung“ weiter ausbauen, um Menschen, die geplant oder unerwartet einen Spur- und Richtungswechsel einschlagen möchten oder zu Veränderungen im Leben durch die Berufssituation oder im privaten Bereich gezwungen werden, Möglichkeiten anbieten zu können sich neu auszurichten, sich zu informieren, Impulse und Anregungen zu erhalten und sich auszutauschen. Quasi unser eigener Spurwechsel in der Ausrichtung und im Umfang des Angebotes.

Wenn Sie das Thema interessiert nehmen sie gerne Kontakt mit uns auf, lassen sie sich auf unseren Info-Verteiler setzen und geben uns gerne Anregungen mit auf den Weg, um unser Angebot besser auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche weiterzuentwickeln.

Wir freuen uns auch, wenn Sie unsere Initiative an Ihren Freundes-, Familienkreis weitergeben, damit unsere Spurwechsel-Pläne möglichst viele Interessierte, sich im Spurwechsel-Befindende und Betroffene erreichen.

Seien Sie neugierig und machen Sie mit.

Kontakt: Thomas Nowak, Projektleiter „Spurwechsel“, E-Mail: tn@kulturvision-aktuell.de

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Cookie Consent mit Real Cookie Banner