Last call für Corona-Kunstprojekt „Dokurona”

Corona lädt ein zur Muse und zum Reflektieren. Foto: MZ

Corona-Kunstprojekt „Dokurona“

Mitten im Lockdown entschloss sich das Anders wachsen-Team, ein gemeinsames Projekt mit allen Teilen der Gesellschaft zu initiieren. Inzwischen sind zahlreiche Einsendungen eingegangen, letzter Termin ist am 15. August. Worum geht es?

Wir mussten die meisten Veranstaltungen nach dem 4. März in der Reihe „Anders wachsen“ absagen. Nur die Vor-Ort-Gespräche im Freien mit Christof Langer konnten stattfinden.

Lesetipp: Vor-Ort-Gespräch: Umweltbewusster Spaß am Ausprobieren

Ob wir wie geplant mit der großen Eröffnungsveranstaltung „Dialog der Generationen“ den 5. Zyklus am 27. September starten können, ist ungewiss. Aber wir machten aus der Not eine Tugend. Schon immer hatten wir den Wunsch, nicht nur in der eigenen Blase zu wirken, sondern möglichst große Teile der Bevölkerung in unsere Initiative einzubeziehen.

KulturBühne Stefan Scheider
Stefan Scheider mit seinem Gast Andrea im FoolsTheater. Foto:Petra Kurbjuhn

Mit dem Blind date mit Stefan Scheider war schon der erste Schritt getan. Der BR-Moderator hatte freiwillige Zuschauer zu sich auf die Bühne geholt und sie zu ihren Sorgen und Visionen befragt, ein für alle Teilnehmer sehr gelungener Abend, der im Januar 2021 seine Fortsetzung findet.

Lesetipp: Blind date mit Stefan Scheider

Das neue Projekt geht einen Schritt weiter. Mit dem Corona-Kunstprojekt „Dokurona“ wollen wir die Auswirkungen von Corona auf die Menschen unserer Region und darüber hinaus dokumentieren. Wir laden dazu ein, darzustellen, was Corona mit dem Einzelnen gemacht hat. Das kann ein Text oder ein Gedicht sein, das können Fotos, Filme, Bilder, Skulpturen oder Videos sein.

Damit will die „Anders wachsen“-Initiative, ein Kooperationsprojekt von KulturVision und dem Katholischen Bildungswerk im Landkreis Miesbach dazu beitragen, diese Ausnahmesituation unserer Gesellschaft mit allen Facetten festzuhalten. Zum einen zu zeigen, wie ein Virus eine ganze Gesellschaft lahmlegen kann, wie es zu Ängsten und Existenzproblemen wird.

Sonntagsmatinee
Die Virtuelle Kulturbühne

Um dem Lockdown in der Kulturszene zu begegnen, initiierten KulturValley, die Kulturwerkstatt im Oberland und KulturVision gemeinsam die Virtuelle Kulturbühne mit der Sonntagsmatinee. Jeden Sonntag konnte man hier bis zur Sommerpause einen bunten Reigen aus dem kulturellen Schaffen der Region sehen.

Neue Ideen zum anders wachsen

Dabei entdeckten wir viele kreative Ideen, wie Kulturschaffende aus der Krise heraus mit neuen Ideen aufwarteten. Und so wollen wir zum anderen auch die positiven Aspekte festhalten, damit nichts von dem verlorengeht, was in der Zeit des Herunterfahrens vielleicht auch den einen oder anderen zum Nachdenken gebracht hat. Vielleicht sind ja ganz spannende Ideen zum „anders wachsen“ entstanden.

Lesetipp: Dokurana anstelle von Veranstaltungen

Seit unserem Aufruf am 5. Mai haben wir viele Einsendungen bekommen. Das Corona-Kunstprojekt wächst. 14-jährige Schüler haben geschrieben und Bewohner eines Seniorenstiftes. Naturwissenschaftler beteiligten sich ebenso wie Politiker, Kulturschaffende und ganz normale Bürger. Wir erhielten Einsendungen aus der Region, aber auch aus Salzburg, Niederösterreich und Sachsen.

Es handelt sich dabei um Geschriebenes, Gemaltes, Fotografiertes, Gefilmtes, Komponiertes. Tänzerinnen und Bildhauer sind ebenso dabei wie Großmütter und etablierte Autoren.

Webseite und Veranstaltung für Corona-Kunstprojekt

Im Augenblick ist die neue Webseite im Entstehen, auf der wir nach dem 15. August alle Zusendungen präsentieren werden. Wir planen ebenso eine große Veranstaltung mit Ausstellung, Lesung, Filmen, allem, was uns zugesandt wurde.

Dokurona-EInladung

Wenn Sie sich noch beteiligen wollen, haben Sie noch eine Woche Zeit. Bitte schicken Sie Ihre Zusendungen an Bettina Stecher, Klosterweg 8, 83629 Weyarn oder bs@kulturvision-aktuell.de. Rückfragen auch telefonisch unter 08020/9082383 oder 01523-8080232.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial