Bunte Scherben

Claudia Brodzinska-Behrend

Claudia Brodzinska-Behrend. Foto: Christian Selbherr

CD-Rezension

„Bunte Scherben im Garten sind wie Gedichte und Lieder, die ihrer Freunde warten.“ Claudia Brodzinska-Behrend liest auf ihrer neuen CD Gedichte des österreichischen Arztes Dr. Heinrich Wallnöfer. Viele kleine bunte Verse mischen sich hier mit Musik zu einem großartigen Kunstwerk.

Die Schauspielerin Claudia Brodzinska-Behrend hat im März dieses Jahres wieder einmal eine CD mit Gedichten und Musik aufgenommen. Bereits vor ungefähr 50 Jahren begann sie eine intensive künstlerische Zusammenarbeit mit dem Meistergitarristen Siegfried Behrend. In der Kombination Sprechstimme-Gitarre gaben Claudia Brodzinska und Siegfried Behrend weltweit ungezählte, stets gefeierte Konzerte und Rezitationsabende. Zahlreiche Schallplatten- und CD-Aufnahmen entstanden aus diesem Konzept. Rezitationen von Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz und Mascha Kaleko, aber auch Märchen fanden auf den CDs Gehör.

Gedichte von Dr. Heinrich Wallnöfer

In ihrer neuen CD widmete sich Claudia Brodzinska-Behrend ganz dem österreichischen Psychologen und Schriftsteller Dr. Heinrich Wallnöfer. Der Psychotherapeut spielt in seiner knappen Freizeit ebenfalls sehr versiert Gitarre. Er hatte unter anderem Unterricht bei dem Wiener Gitarristen und Komponisten Heinrich Bohr. Da ist es wenig verwunderlich und überaus geschickt ausgesucht, dass der Großteil der musikalischen Beiträge auf der neuen CD von Heinrich Bohr stammen. Eingespielt wurden die Lieder allerdings von Dr. Helmut Richter, der wiederum ab 1976 Meisterschüler bei Siegfried Behrend war.

Claudia Brodzinska-Behrend liest mit ihrer tiefen, angenehmen Stimme 30 kleine, bunte Gedichte. Die Handlung der verschiedenen Verse könnte unterschiedlicher nicht sein. Und doch schafft es die Schauspielerin, um alles einen großen Bogen zu spannen. Sie liest die Gedichte nicht nur vor, sondern erzählt mit ihnen eine spannende Geschichte. Dabei lässt sie dem Zuhörer auch immer wieder Pausen, in denen er das Gesagte verarbeiten und darüber nachdenken kann. Perfekt transportiert sie die unterschiedlichen Stimmungen der Gedichte.

Musik von Heinrich Bohr

Dazu reicht Dr. Helmut Richter eine Mischung aus Gitarrenkompositionen vorwiegend von Heinrich Bohr. Aber es erklingen unter anderem auch Lieder von Ria Wallnöfer, Jan Antonin Logy, Simon Franz Molitor, Anton Diabelli, Johann Kaspar Mertz, Wenzelslaus Matigka und Leonhard de Call. Mit Ausnahme der Mazurka von Ria Wallnöfer stammen alle Musikstücke der CD von Komponisten, die hauptsächlich in Wien künstlerisch wirkten. So wird auch hier wieder perfekt der Bogen gespannt zum in Wien lebenden Autor der Gedichte Dr. Heinrich Wallnöfer.

Claudia Brodzinska-Behrends „bunte Scherben“ erzählen von Zigeunern und Hexen, von der Not und vom Tod, von Nacht und Frühmorgens, aber auch von Chopin oder der kleinen Madonna. Es ist eine abwechslungsreiche Palette an Gedichten, immer umrahmt von der wunderbaren Gitarrenmusik von Dr. Helmut Richter.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial