Weyarner Kleinkunsttage – klein, fein und doch groß

Weyarner Kleinkunsttage

„ScienceSlam meets Improtheater“ von Stefan Ambs. Foto: Stefan Ambs

Kleinkunsttage in Weyarn

Mittlerweile sind sie kein Geheimtipp mehr, die Weyarner Kleinkunsttage in der Weyhalla vom 14. – 17. März 2019, sondern eine echte Institution zwischen den vielen Kulturveranstaltungen im Landkreis. Doch was ist das Besondere daran? Eine gewisse Chuzpe, mit der die Veranstalter große Künstler nach Weyarn holen sowie die Lust, immer wieder etwas Neues auszuprobieren – sagt die Veranstalterin und plaudert aus dem Nähkästchen…

Meist schwirrt eine Idee schon länger im Kopf herum, bis sie dann tatsächlich in die Tat umgesetzt werden kann. Der neueste Clou in diesem Jahr: Die Erfindung eines komplett neuen Formates einer Veranstaltung – „ScienceSlam meets Improtheater“.

Ausgangspunkt war der Wunsch, einen ScienceSlam in der Weyhalla zu präsentieren. Die Idee, komplexe Fachthemen so erklärt zu bekommen, dass jede/r sie verstehen kann, hat einen großen Reiz. „Slam“ widerum hat natürlich Wettkampfcharakter, also gibt es Gewinner und Verlierer – ist aber eigentlich unnötig, wenn alle mit Spass dabei sind.

Ein improvisationswissenschaftliches Kleinkunstexperiment

Als Experten aus dem Landkreis sind dabei: Stefan Heberger, Allgemeinarzt. Oliver Fischer, Professor für Massivbau an der TU München. Astrid Schussmann, Kaminkehrermeisterin. Bärbel Wagner, Steuerexpertin. Und dazu das Improvisationstheater efa aus München mit dem Pianisten Florian Schwartz – und damit wird es kein Wettkampf, sondern eine unterhaltsame Abendshow mit offenem Ausgang…

Lesetipp:

ALMA – feinsinnliche, zeitgenössische Volksmusik

Weyarner Kleinkunsttage
ALMA. Foto: Daliah Spiegel

Schon das Bild mit den vier Musikerinnen und einem Mann macht klar: Volksmusik ist sexy. Verlockend. Aussergewöhnlich. ALMA haben der traditionellen Volksmusik ein modernes, lässiges Gewand übergeworfen, ohne sie zu verkleiden – besser lässt sich mit Worten nicht beschreiben, was die fünf Virtuosen aus Wien da zaubern. Und wer es sich nicht vorstellen kann, der möge eben zuhören.

Geheimtipp: Birte Müller – erfrischend, sympathisch, unkorrekt

Und ein weiteres „Experiment“ und gleichzeitig einen Herzenswunsch wagen wir in diesem Jahr. Birte Müller ist Autorin und Illustratorin von zahlreichen Kinder- und Erwachsenenbüchern. Sie schreibt Drehbücher für die Sendung mit dem blauen Elefanten des WDR sowie Kolumnen, u.a. im Spiegel. Und ausserdem ist sie Mutter von zwei Kindern, nämlich Willi mit Downsyndrom und Olivia mit Normalsyndrom, wie sie so schön beschreibt.

Weyarner Kleinkunsttage
Autorin und Illustratorin Birte Müller. Foto: Matthias Müller

Gerade machte sie in der taz mit einer Kolumne „Jauchzen unerwünscht“ auf sich aufmerksam, in der sie die schon fast tragische Situation eines klassischen Konzertbesuches mit Willi beschreibt. Willi liebt Musik über alles, vor allem das Weihnachtsoratorium. „Jauchzet und frohlocket“ heißt es – nur wenn Willi live jauchzt, wird er und seine Familie aus dem Konzertsaal gebeten. Immerhin hat Birte Müller so einen Bekanntheitsgrad im Norden, dass mit ihrem Artikel zumindest die Diskussion angestossen wurde, selbst die Elbphilharmonie sah sich zu einer Stellungnahme verpflichtet.

Birte Müller weiß jedenfalls, wovon sie spricht, wenn sie über Inklusion und den ganz normalen Wahnsinn ihres Alltags schreibt. Und sie schreibt frech, erfrischend, unkorrekt – ein Muss mindestens für alle Eltern, aber eigentlich für alle Menschen. Auch eine Lesung für Kinder aus „Planet Willi“ für Kinder von 6-12 Jahren steht auf dem Programm.

Weyarner Kleinkunsttage
Hans Reidels Big 9. Foto: privat

Sehr ans Herz legen wir Euch auch noch den Frühschoppen mit Hans Reidels Big 9, einer sehr wunderbaren Big Band, die absolut traditionell New Orleans Jazz, Dixie und Swing spielt. Zu Essen gibt’s nicht nur Bio-Weißwürste, sondern auch vegetarische Alternativen in Form von leckeren Brezenaufstrichen. Nachhaltigkeit, kreative Ideen und ein gewisser Wagemut also auch beim Essen…

Hier ist das gesamte Programm der Weyarner Kleinkunsttage vom 14. – 17. März 2019. Karten gibt es im Buch am Markt in Miesbach sowie in der Bücherei Weyarn. Die Tickets kosten je nach Veranstaltung zwischen 12 und 19 €, Kindernachmittag 5 €. Einlass für die Abendveranstaltungen ist jeweils 19 Uhr. Da es keine nummerierten Plätze gibt, lohnt es sich, rechtzeitig da zu sein und das Essen der Kulinariker Veronika Schwabe und Markus Bernrieder zu genießen.

Zum Weiterlesen:

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/weyarner-kleinkunsttage-2019

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial