Der altbairische Krug in Valley

Bis zum 4.2. 2012 verlängert hat die Theatergruppe der Schlossbergler Valley ihre diesjährige Produktion „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist in der altbairischen Fassung von Leopold Ahlsen.

Zu Recht, denn wieder einmal überzeugt Spielleiter Sepp Flossmann mit seinem Ensemble. Das ist Volkstheater vom Feinsten, was der Zuschauer in der Trachtenhütte zu sehen bekommt, auch wenn der Nichtbayer schon ordentlich die Ohren spitzen muss, um den Dialekt zu verstehen. Aber, so ist aus Schauspielerkreisen zu hören, auch ihnen fiel es nicht immer leicht, die altbairische Sprache zu lernen.

Aber sie sitzt, perfekt, und nicht nur das, auch Mimik, Gestik, alles in diesem altbekannten Stück vom Dorfrichter Adam, der über sich selbst richten muss, ist professionell inszeniert.
Sepp Weindl gibt den Adam so, wie man ihn sich wünscht, borniert, dumm, faul, verlogen und gehörig schlitzohrig. Ehrgeizig, dienstbeflissen und umwerfend komisch spielt Gabi Neuner den Licht, eine schauspielerische Glanzleistung. Als Mutter Martha, die ihren Krug und die Ehre der Tochter zurückfordert, ist Kordula Killer in ihrem Element, während Verena Huber die Ev als aufrichtige und saubere Tochter spielt, die lange nicht mit der belastenden Wahrheit herausrücken mag, aus Angst um ihren Verlobten, den Rupert, den Simon Epp voller Leidenschaft und Eifersucht mimt, immer wieder eingebremst vom gelassenen Vater Magnus Epp.

Witzig und schnippisch, schlurfig und hinterfotzig agieren Andrea Neuner und Agnes Bramböck als Dienstmädchen Liesl und Gretl. Wolfgang Neuner ist ein dialektfreier gestrenger Gerichtsrat Walter.
In einer Nebenrolle als alte Burgl brilliert Theresia Benda. Wieder einmal scheut sie die Häßlichkeit nicht und hatscht erbarmungswürdig schief über die Bühne, ist aber mit dem Mund noch flott dabei, wenn es darum geht, ihre Beweise vorzutragen, die das vom Zuschauer längst erahnte Geschehen aufklären.

Die letzten Möglichkeiten, diesen gelungenen Theaterabend zu genießen, sind am 3.2. und 4.2 2012 um 20 Uhr im Trachtenheim der Schlossbergler Valley. Karten gibt es unter 08024/2484.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/theatergruppe-der-schlossbergler-valley-krug-2012

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial