Mit Wagemut wider den schlechten Nachrichten

Wagemut

Titelbild des Wagemut Salons. Foto: privat

Newsletter und Salon Wagemut

Im Frühjahr war Felicitas von Aretin unser Gast im Zukunftsforum und las aus ihrem Buch „Ungewöhnliche Unternehmerinnen und das Geheimnis ihres Erfolges“. Jetzt hat sie mit Clarissa Haenn den Wagemut-Salon gegründet, den wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Die Autorin und Historikerin Felicitas von Aretin machte bereits in diesem Buch Mut, der eigenen Vision zu folgen und prägte einen wichtigen Aspekt des Zukunftsforums von „anders wachsen“.

Lesetipp: Folge Deiner eigenen Vision

Im folgenden Newsletter und in ihrem Wagemut Salon wollen nun die beiden Mutmacherinnen wöchentlich den Negativschlagzeilen unserer Zeit positive Meldungen entgegensetzen. Wir meinen, das ist beispielhaft und verbreiten diesen Lichtblick sehr gern:

Wagemut
Dr. Felicitas von Aretin und Clarissa Haenn (v.l.). Fotos: privat

Erster Salongast: Wie der Verleger Andreas von Stedman der Jahrhundertflut trotzt

Vor sechs Wochen flutete das Wasser die Gebäude des Velbrück-Verlags samt Kulturscheune und Buchlager. 25.000 Bücher wurden zerstört. „Noch in der braunen Suppe stehend“, beschließt Verleger Andreas von Stedman den Wiederaufbau seiner vier Verlage. Unterstützt von Hilfsorganisationen, Mitarbeitern, Nachbarn und Freiwilligen gelingt es, Schlamm, Öl und Dreck wegzuschaffen und die Gebäude trockenzulegen. „Wir waren von der Hilfsbereitschaft überwältigt“, so Stedman. Die Vorschau ist raus. Die Bücher des Herbstprogramms sollen regulär erscheinen. Woher der Unternehmer den Mut zum Neuanfang nimmt, was die nächsten Schritte sind und welche Rolle Medien und Politik spielen, erfahren Sie im ersten Wagemut-Salon am 31.8. um 19 Uhr via Zoom. Anmeldung: info@wagemut-salon.de

Wagemut
Jacques-Louis David: Madame Recamier.

Was uns Mut macht

Eine überfüllte U-Bahn in München in der Sommerhitze. Schweiß klebt am Körper. Bei der nächsten Haltestelle geht’s raus. Von hinten kommt ein Kontrolleur, der gelassen meint: „Ich sehe schon Ihre Umweltkarte. Lassen Sie sie einfach stecken.

Empfehlen Sie uns weiter

Wenn Sie jemanden kennen, der/die sich über unseren wöchentlichen Newsletter freuen würde: Empfehlen Sie uns bitte weiter. Anmeldung: www.wagemut-salon.de

Aphorismus

Wer auf den Wellen tanzt, kann nicht untergehen.

Was sich zu lesen lohnt: Vater + Sohn

Zugegeben: Schauspielerbiografien sind nicht Felicitas Ding. Jetzt macht sie eine Ausnahme: Die gründlich recherchierte Doppelbiografie der Jahrhundertschauspieler, Heinrich und Götz George. In seinem Buch entwirft Thomas Medicus ein Zeit-Panorama vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik, lässt hierfür Theater- und Filmwelten auferstehen und macht so die Geschichte zweier Mimen transparent, die für ihre jeweilige Zeit zu Männlichkeitsidolen avancierten. Anfangs litt der Stettiner George unter dem Zittertrauma von Kriegsheimkehrern. Bis er in der Weimarer Republik den physisch präsenten Kraftprotz gibt, der exzessiv lebt. Ein Star, privat wie auf der Bühne. Meisterlich ziseliert Medicus heraus, wie George von den Nationalsozialisten profitierte und für die Familie in der Nachkriegszeit dennoch Opfer bleibt. Sohn Götz George, vielen als prolliger Tatort-Kommissar, Horst Schimanski, bekannt, reibt sich an dem übermächtigen, widersprüchlichen Vater. Dieser stirbt 1946 im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen und wird in den neunziger Jahren rehabilitiert. (Thomas Medicus: Heinrich und Götz George. Zwei Leben. Rowohlt-Verlag 2020.)

Der Salon

Wer Mut zeigt, macht Mut. Dieses Motto beschreibt den Wagemut-Salon aufs Trefflichste. Wir wollen schlechten Nachrichten Mut machende, förderliche entgegensetzen. Und laden deshalb einmal im Monat an einem Dienstag um 19 Uhr für eine Dreiviertel-Stunde Mutmacher und Mutmacherinnen aus den verschiedensten Bereichen im Zoom-Gespräch ein. Alle haben im Leben viel gewagt, Krisen überwunden und sind in einem selbstbestimmten wie genussreichen Leben gelandet.

Im so genannten „Entrepreneur-Salon“, unserem zweiten, exklusiven Salonmodul wenden wir uns gezielt an Start-Up-Gründer:innen und Unternehmer:innen, die im persönlichen Kreis mit ihren Kund:innen Einblick in Ihre Unternehmenswerte, Zukunftsvisionen, Erfolgsstrategien und Kundenbindungsstrategien in Krisenzeiten geben. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir erzählen Ihnen mehr über die Chancen und Möglichkeiten, die der „Entrepreneur-Salon“ für Sie bietet. www.wagemut-salon.de

Zu guter Letzt

Jede Woche bekommen Sie eine aufmunternde Nachricht, die Lust auf das Leben, den Genuss und unsere nächsten Salongäste machen möchte. Wir freuen uns, wenn Ihnen der Newsletter gefällt – wenn nicht: Schreiben Sie uns. Vorschläge sind sehr willkommen.

Ihnen gefällt ein Buch. Sie entdecken eine wunderbare Ausstellung. Oder lesen ganz begeistert einen Blog – Schicken Sie uns Ihre Vorschläge und wir bedanken uns mit einem kostenlosen Ticket für unseren Wagemut-Salon.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte.

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

Folgen Sie uns.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner