Die besonderen Kulturfahrten mit Sixtus Lampl

Kulturfahrten

Dr. Sixtus Lampl auf dem Petersplatz in Rom. Foto: Orgelzentrum Valley

Reisetipp von KulturVision e.V.

Seit 1960 organisiert Orgelexperte Sixtus Lampl die beliebten Kulturfahrten. Da sie Kunstgeschichte mit Orgelmusik verbinden, sind sie einmalig. In diesem Jahr stehen noch vier Mehrtages- und sechs Eintagesfahrten an.

Schon als 19-jähriger Student sei er von der Haushamer Volkshochschule gebeten worden, Kulturfahrten durchzuführen, erzählt Sixtus Lampl. Da er sechs Jahre lang das Gymnasium Schäftlarn besucht hatte, wurde er als Reiseleiter nach Schäftlarn eingeladen. Auch die Tegernseer Volkshochschule bekundete Interesse und der Student der Philosophie, Theologie, Kirchen- und Kunstgeschichte sowie Musikwissenschaften bereitete mehrfach Fahrten vor.

Seit 58 Jahren Kulturfahrten

Damit war aber Schluss, als er eine Reise in die Steiermark zu planen hatte und diese aufgrund zu wenig Teilnehmer abgesagt wurde. Eine Woche habe er in der Steiermark umsonst recherchiert, erzählt der promovierte Kunsthistoriker. Und beschloss, von Stund an die Fahrten auf eigene Kappe zu organisieren.

Kulturfahrten
Mit drei Bussen fuhr Dr. Sixtus Lampl nach Ebrach. Foto: Orgelzentrum Valley

Seit nunmehr 58 Jahren also führt er, inzwischen gemeinsam mit seiner Frau Inge, die Kulturfahrten kontinuierlich durch. Da er die Führungen ohne Entgelt für sich selbst anbietet, kann er den Gewinn für sein Orgelmuseum nutzen, erzählt er. Leider seien die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren rückläufig, aber es kommen immer noch genug Interessierte zusammen. „Das Optimum sind 50 Teilnehmer, manchmal sind es aber auch nur 30“, sagt er.

Ausgezeichnete Organisten

Sein Anliegen bei den Kulturfahrten sei es, Kunstgeschichte in klarer, verständlicher Sprache zu vermitteln. Das besondere aber sei, dass er als Orgelexperte auch über die Orgeln in den Kirchen etwas zu erzählen wüsste und sie spielen könne. Zuweilen lade er auch hochrangige Organisten ein. Der Bekanntheit Lampls ist es geschuldet, dass er ausgezeichnete Musiker gewinnen kann. So spielte bei der kürzlich stattgefundenen Fahrt nach Franken zur Begeisterung der Teilnehmer der Bamberger Domorganist Markus Willinger.

Ignaz Günther in Böhmen entdeckt

Sixtus Lampl erinnert sich an viele Highlights bei seinen Kulturfahrten. 2014 sei man in Verdun gewesen, das habe die Teilnehmer tief ergriffen. Bei einer Fahrt durch Böhmen sei man auf Werke von Ignaz Günther gestoßen, die der Künstler während einer Reise von Prag nach Wien fertigte.

Kulturfahrten
Dr. Sixtus Lampl (r.) lädt ein. Foto: Orgelzentrum Valley

Auch für das kommende Jahr plant der Gründer des Valleyer Orgelmuseums wieder Kulturfahrten. Eine gehe in eine Gegend, „wo der Bayer normalerweise nicht hinfährt“, wie er sagt. Ziel ist Bad Homburg im Taunus, wo es unter anderem eine Orgel der Familie Sauer zu besichtigen gibt.

Kulturfahrten
Publikationen Von Dr. Sixtus Lampl. Foto: Orgelzentrum Valley

Wer sich lieber die Orgel im heimischen Valley anhören will, ist zu den regelmäßig stattfindenden Konzerten in der Zollinger Halle eingeladen. Das nächste findet am 15. Juli um 15 Uhr statt. Es spielt Christian Bischof, Organist in St. Margareth, München. Weitere Informationen finden Sie auf der homepage des Orgelzentrums Valley.

Die nächste Mehrtagesfahrt geht vom 8. bis 11. Juli von Limburg bis Lahnstein. Mähren ist das Ziel vom 20. bis 23. August und nach Südtirol geht es vom 17. bis 20. September. Eine Adventsfahrt nach Prag vom 15. bis 18. Dezember beschließt das Programm 2018.
Die sechs noch in diesem Jahr angebotenen Tagesfahrten gehen am 4. Juli ins Lechtal, am 1. August zur Landesausstellung nach Kloster Ettal, am 5. September steht der Donau-Main-Kanal auf dem Programm, am 10. Oktober der Achensee und am 7. November das Salzachgau. Die Nikolausfahrt ins Blaue beschließt am 7. Dezember das Angebot.
Sixtus Lampl bittet um schriftliche Anmeldungen:
Kultur- und Orgelzentrum, Graf-Arco-Straße 30, 83626 Valley, info@lampl-orgelzentrum.com

Hier finden Sie einen weiteren Artikel über Dr. Sixtus Lampl:

Premiere in der Zollingerhalle

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/kulturfahrten-sixtus-lampl-orgelzentrum-valley-2018

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial