Kino in der Kirche

Goldschmidts Kinder - ein Film von Robert Krause

„Goldschmidts Kinder“ – ein Film von Robert Krause und Jaron Pazi. Foto: KN

Filmtage in Miesbach

„Kino in der Kirche“ so heißt das neue Projekt, das Pfarrer Erwin Sergel von der evangelischen Kirche in Miesbach, Regisseur Robert Krause und Frau Micol, sowie Andrea und Martin Reents ins Leben gerufen haben. Nach dem Start mit dem Film „Neuland“ vor einigen Woche werden nun die dreitägigen Filmtage in der Apostelkirche in Miesbach stattfinden.

Dazu haben sich die Organisatoren mehrere Filme ausgesucht, die in Miesbach gedreht wurden. Los geht es mit dem Schulprogramm am Donnerstag, 16. Juli, um 8.15 Uhr. Hier wird- nach Anmeldung – der Film „Paddington“ über den peruanischen Bären, der in einer Londoner Familie landet, gezeigt. Um 14.30 Uhr folgt der zauberhafte Film „Rico, Oscar und die Tieferschatten“. Rico bezeichnet sich selber als tiefbegabt. Er trifft auf den hochbegabten Oscar, der zum Schutz immer einen Helm trägt. Komödie und Krimi in einem ist diese Adaption des bekannten Kinderbuches von Andreas Steinhöfel und eine Freude für die ganze Familie.

In Miesbach gedreht

Der Abend beginnt um 20.30 Uhr mit dem Vorfilm von Matthias Rosenberger und Bettina Dubler „Spaghetti für zwei“, der unter anderem am Miesbacher Marktplatz gedreht wurde. Ebenfalls in Miesbach am alten Kloster entstand der Film „ Goldschmidts Kinder“ von Robert Krause und Jaron Pazi. Er erzählt die Geschichte der mutigen deutschen Lehrerin Leonore Goldschmidt, die mitten in Nazideutschland eine jüdische Schule gründete. Der Film des Miesbacher Regisseur verbindet Dokumentaraufnahmen mit Spielszenen. Er ist zum anschließenden Gespräch zu Gast.

Am Freitag Abend um 20.30 Uhr wird in Kooperation mit Kulturvision e.V. der Film von Bertram Verhaag „Der Bauer und sein Prinz“ gezeigt. Der Münchner Regisseur, der zum anschließenden Gespräch nach Miesbach kommt, hat ein poetisches und informatives Bild von Prinz Charles und seinem Farmmanager David Wilson gezeichnet, die ökologische Landwirtschaft betreiben. Der Zuschauer lernt den Prince of Wales auf eine ganz neue und sehr sympathische Weise kennen.

Filmale im Freien

Am Samstag, 18. Juli findet die Filmale bei schönem Wetter im Freien auf dem Kirchenvorplatz statt. Beginn ist um 21 Uhr, wenn der Vorfilm „Du Kloane“ der Film-AG des Gymnasium Miesbach gezeigt wird. Er berichtet in witziger Weise wovon ein Miesbacher Schüler träumt.

Anschließend gibt es den Komödienhit aus Frankreich „Monsieur Claude und seine Töchter“. Wie können nur die drei Töchter des stockkonservativen Notars Claude und seiner Frau eine Muslim, einen Juden und einen Chinesen heiraten? Nur die jüngste Tochter bleibt der katholischen Tradition treu, aber ihr Verlobter kommt aus Schwarzafrika. Ein hinreißender Film über Vorurteile und Fallen, die multikulturelle Begegnungen in sich bergen.

Für diesen Abend bitte Sitzgelegenheiten und Picknick zum Open Air Event mitbringen.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial