Bayerische Adventsmusik erhellt die Nacht

Adventskonzert am Tegernsee mit der Röpfl Geigenmusi

Adventskonzert u.a. mit Lisi und Martina Röpfl (v.l.) von der Röpfl Geigenmusi. Foto: IW

Konzert in Tegernsee

Im Rahmen der Schlosskonzerte der Stadt Tegernsee fand im Barocksaal ein stimmungsvoller Abend mit bayerischer Volksmusik zum Advent statt. Das Aufgebot an heimischen Musikern und Musikerinnen war ebenso beachtlich wie der bis auf den letzten Platz gefüllte Saal.

Draußen war es klirrend kalt, Schnee schimmerte auf den Gipfeln rund um den Tegernsee, vorm Schloss ein glänzender Adventszauber mit Glühwein, Lichterketten und wärmendem Feuer. Drinnen ein festlich beleuchteter Barocksaal und erwartungsvolle Gesichter entspannter Menschen. Die Adventszeit ist genauso, wie sie sein sollte: ein Fest für alle Sinne.

Lieder, Landler, Geschichten

Dass auch der Hörsinn mit stimmungsvoller adventlicher Musik verwöhnt werde, dafür sorgte Sebastian Schober, der künstlerische Leiter der Schlosskonzertreihe in Tegernsee, mit seiner Auswahl an großartigen heimischen Musikern und Musikerinnen, Sängerinnen und Sängern. Und weil zur Adventszeit auch Geschichten gehören, durften diese selbstverständlich auch an diesem Abend nicht fehlen. Dafür sorgte der Sprecher Bert Lindauer. Er führte durch den Abend mit heiteren und besinnlichen Geschichten aus der Advents- und Weihnachtszeit von gestern und heute.

Adventskonzert am Tegernsee
Stefanie Polifka (Harfe), Gschwendter Dreigsang, Sagschneider Dreigsang, Bert Lindauer, Waller Weisenbläser (hinten), Röpfl Geigenmusi (vorn) v.l. Foto: IW

Musikalisch eröffnete den Abend die Röpfl Geigenmusi, die sich als Familie und mit befreundeten Musikern der traditionellen, unverfälschten Volksmusik aus dem bairischen Alpenraum verschrieben haben. Mama Martina und Tochter Lisi mit Geige und Bratsche wurden bei ihren besinnlichen Stücken, vielen schönen Walzern und Landlern, von Martin Röpfel an der Gitarre begleitet. Andreas Baumgarten spielte dazu besonders einfühlsam die Ziach und Wolfgang Zehetmair sorgte am Streichbass für die passende Untermalung.

Sagschneider Dreigsang
Sagschneider Dreigsang mit ihren glockenhellen Stimmen. Foto: IW

Die drei Schwestern des „Sagschneider Dreigsang“ aus der Jachenau ließen ihre glockenklar-feinen Stimmen erklingen mit besinnlichen, feierlichen Liedern zur staaden Zeit wie dem nachdenklichen „Wos kümmern mi de Sterndl“. Die Schwestern singen bereits seit dem Jahr 2000 zusammen. Ebenfalls Dreigesang, aber männlicher, erklang volltönend aus den Kehlen des „Gschwendter Dreigsangs“, an der adventlich gestimmten Harfe gefühlvoll begleitet von Stefanie Polifka. Und weil die weihnachtliche Stimmung erst richtig komplett ist, wenn auch festliche Blasmusik erklingt, bekam das begeisterte Publikum passende Stücke zur staaden Zeit von den Waller Weisenbläsern zu hören.

Staade Zeit läd zum Erinnern ein

Die Uhr ließe sich zwar anhalten, nicht aber die Zeit, erzählte Bert Lindauer in einer seiner Geschichten. In der Adventszeit scheint es indes ein wenig besser zu gelingen. Die Menschen können innehalten, miteinander festlichen Kerzenglanz und besinnliche Musik genießen, Gemeinsamkeit und Vorfreude teilen. Auch Erinnern ist ein schöner Brauch in der staaden Zeit. Das zeigten jene Geschichten, mit denen Lindauer durch den Abend führte. Geschichten von Knechten und Musikanten, von kleinen Kindern und ihrem erstaunten Erleben der Weihnacht, Lausbubengeschickten von Ministranten, die sich vor den Engelämtern in der frostigen Kirche zu drücken versuchen und vieles mehr.

Den Lichterglanz und der Nachhall der staaden Weisen und besinnlichen Volksmusik nahmen die Besucher des Konzertes mit auf den Nachhauseweg. Der unter dem Motto „Ihr Himmel tut euch auf“ stehende musikalische bayerische Advent der Volksmusik stimmte auf feine Weise auf die baldige Weihnacht ein.

Das Konzertjahr 2019 in Tegernsee beginnt mit einem Schlosskonzert in der ehemaligen Klosterkirche St. Quirinus in Tegernsee. 05.01.2019 um 17:00 Uhr. Es erklingt „Messiah“ von Georg Friedrich Händel.

Weiterlesen zu Konzerten in der Reihe der Tegernseer Schlosskonzerte:

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial