Tegernseer Woche wartet mit Highlights auf

Tegernseer Woche Programm - 46. Tegernseer Woche Konzert Radauer

Das Ensemble Radauer führt am 30. September auf einen Streifzug durch nächtliche Klangwelten. Foto: Leo Hartinger

Veranstalungsreihe in Tegernsee

Schon zum 46. Mal jährt sich die Tegernseer Woche für Kultur und Brauchtum im Tegernseer Tal. Auch in diesem Jahr sind wieder viele interessante Veranstaltungen und Highlights dabei. Wir geben hier schon einmal eine kleine Vorschau.

Vom 20. bis 30. September ist es soweit – zehn Tage lang steht Tegernsee unter dem Motto „Kultur und Brauchtum im Tegernseer Tal“. Und das Programm kann sich sehen lassen – in gewohnter Qualität und Vielfalt. Die Mischung ist wie immer das Spannende an der Veranstaltungsreihe, welche die vielfältigen Facetten der Kultur am Tegernsee hervorhebt.

Dank an kooperative Kunstschaffende

Bürgermeister Johannes Hagn freut sich insbesondere, dass I.K.H. Herzogin Elisabeth in Bayern der Tegernseer Woche wieder die Ehre gibt, Schloss und Gruft öffnet und persönlich durch ihr Haus führt. Er bedankt sich außerdem für die Kooperation aller Kunst- und Kulturschaffenden vor Ort.

Herausragende Ausstellungen

In die Tegernseer Woche eingebunden sind auch Veranstaltungen rund um eine der spektakulärsten Ausstellungen, die es im Olaf Gulbransson Museum je gab: „Beck trifft Nolde“ – eine Gegenüberstellung von Werken des Begründers des deutschen Expressionismus Emil Nolde und des herausragenden Tegernseer Expressionisten Herbert Beck.

Fideles vereinsleben in Tegernsee - Fotografie Joseph Reitmayer
Ausstellung mit Fotografien des Hoffotografen Josef Reitmayer im Museum Tegernseer Tal. Repro: IW

Eine andere spannende Ausstellung besteht aus historischen Fotografien des Hoffotografen Josef Reitmayer und gibt einen Einblick in die Geschichte des Tegernseer Tals vor 100 Jahren – mit Sonderführungen innerhalb der Tegernseer Woche. Und aller guten Dinge sind drei: Auch die 69. Tegernseer Kunstausstellung mit Vernissage am 14. September wird mit ihrem hohen künstlerischen Niveau wieder jede Menge Künstler und Kunstinteressierte an den Tegernsee locken.

Tegernseer Kunstausstellung, Hilo Fuchs: „Die drei Grazien“, im Hintergrund Malerei von Kurt Gmeineder, Horst Hermenau (v.l.).
In diesem Jahr findet die 69. Tegernseer Kunstausstellung im Rahmen des Tegernseer Woche statt. Foto: Petra Kurbjuhn

Am 20. September wird die 46. Tegernseer Woche mit dem festlichen Eröffnungskonzert „S is a Freid auf da Welt“ im Barocksaal des Tegernseer Gymnasiums eröffnet. Gemeinsam widmen sich die Frasdorfer Geigenmusik, Gschwendter Sänger, Pinzgauer Dreigesang und das Quartett der Orts- und Bauernmusik St. Wolfgang samt Andreas Estner als Sprecher den Glücksmomenten des Altweibersommers im Gebirge.

Duo „Gioco di Salterio“ bei der 46. Tegernseer Woche
Tegernseer Woche Programm mit Duo „Gioco di Salterio“ . Foto: Tegernseer Woche

Musikalisch festlich geht es auch am 23. September mit dem Podium Junger Solisten weiter, wenn das Quartett „Quatour Arod“ auf der Bühne des Barocksaales steht. Und am 25. September wird ein feines und emotionales Klangspektrum die Evangelische Christuskirche erhellen: Das Duo „Gioco di Salterio“ gibt voller Zärtlichkeit und heiterer Gelassenheit auf Hackbrett und Laute „Souni Amorosi“ zum Besten.

Voll Wortwitz und komödiantischer Einlagen wird Musiker und Musikkabarettist Erich Kogler am 27. September sein Publikum zum Lachen bringen – mit seinem spritzigen Soloprogramm.

Spannende Vorträge zur Tegernseer Woche

Zwei Vorträge möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen. Die zu Unrecht oft als „Kitschromanschreiberin“ bezeichnete Schriftstellerin Hedwig Courts-Mahler wird im Vortrag „Von Ludwig zu Hedwig“ am 21. September unter genauerem Licht betrachtet. In den Jahren 1910/11 entstand ihre historische Erzählung „König Ludwig und sein Schützling“. Und am 24. September stellt Stefan Wimmer, promovierter Fachreferent für Hebraica an der Bayrischen Staatsbibliothek, die berühmte spätmittelalterliche Handschrift „Tegernseer Haggadah“ vor. „Jüdisch. – christlich? – einzigartig!“ ist der Vortrag untertitelt.


Abbildung aus der Handschrift „Tegernseer Haggadah“. Foto: Tegernseer Woche

Natürlich dürfen sich auch wieder die Freunde des Tegernseer Volkstheaters auf eine Premiere zur Tegernseer Woche freuen. Mit „G’spenstermacher“ steht ein lustig-makabrer Schwank von Ralph Wallner auf dem Programm.

Leben der Wittelsbacher früher und heute

Auch Führungen und Besichtigungen gibt es wieder im Rahmen der Tegernseer Woche. Beispielsweise führt am 28. September Roland Götz durch die Baustelle der kleinen Filialkirche St. Quirinus in St. Quirin. Das mittelalterliche Bauwerk mit barocker Ausstattung wird derzeit umfassend renoviert. Am 29. September führt I.K.H. Herzogin Elisabeth in Bayern gemeinsam mit Hans-Herbert Perlinger durch die herzoglichen Räume des Schloss Tegernsee und durch die Gruft – eine Gelegenheit für alle, die im vorigen Jahr nicht dabei sein konnten. Und im Wittelsbacher-Raum des Museums Tegernseer Tal geben Roland Götz und Edmund Schimeta interessierten Besuchern Einblicke in das Leben der einzelnen Mitglieder der Wittelsbacher Familie.

Musica sacra und Schloßkonzert als krönender Abschluss

Das traditionelle Oratorienkonzert der musica sacra tegernsee unter Leitung von Sebastian Schober bildet am 29. September einen festlichen Höhepunkt der diesjährigen Tegernseer Woche. Es steht ganz im Zeichen des 200. Geburtsjahres von Charles Gounod und dessen berühmter Cäcilienmesse in der Fassung mit Festposaunen. Als Stargast des Abends wird die lyrische Weltklasse-Sopranistin Katja Stuber die Herzen und Ohren der Gäste verzaubern. Am 30. September bildet eine Schloss-Serenade mit dem Salzburger Dreigesang und dem Ensemble Radauer einen krönenden Abschluss.

Alle Facetten der Kultur

Das sind jedoch noch längst nicht alle Veranstaltungen, die in der Tegernseer Woche alle Facetten von Kultur und Brauchtum des Tegernseer Tales hervorheben. Freuen Sie sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher, hochkarätiger und mit viel Herzblut organisierter Veranstaltungen.

Das detaillierte Tegernseer Woche Programm finden Sie auf der Website des Tegernseer Tal Tourismus.

Lassen Sie sich inspirieren von Veranstaltungen der 45. Tegernseer Woche:

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/tegernseer-woche-programm-2018

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial