Gemeinsam für Kunst und Kultur

gemeinsam für Kunst und Kultur

Ernst Friedrich Völker: Ohne Titel. Foto: privat

Anstellle von Offenen Ateliertagen

Auch an diesem Wochenende stellen wir Ihnen zwei Künstler des Landkreises vor, die sich auf die Offenen Ateliertage gefreut haben. Für alle 113 Teilnehmer ist es eine Enttäuschung, aber alle zeigen Verständnis. Wir haben zwei ausgewählt, die mit eigenen Ideen der Absage begegnen und Optimismus säen.

Lesetipp: Besuch im Atelier von Pia von Miller

Zur Erinnerung: An zwei Wochenende im Mai 2020 wollten 113 Künstlerinnen und Künstler aus den 17 Kommunen des Landkreises ihre Ateliers für Besucher öffnen. KulturVision e.V. hatte gemeinsam mit den Kulturverantwortlichen aller Kommunen am Runden Tisch diese große Veranstaltung geplant.

Katalog zu den Offenen Ateliertage
Katalog zu den Offenen Ateliertagen. Foto: Ines Wagner

Dazu war ein hochwertiger Katalog produziert worden, in dem alle Künstler auf einer Doppelseite vorgestellt wurden. In einer von dem Gmunder Maler Stephan Mundi produzierten Webseite gab es alle Informationen.

Lesetipp: Besuch im Atelier von Helene Fromm

Zur Teilfinanzierung des Katalogs sollte am 6. März eine große Kunstauktion im Alten Schalthaus des E-Werkes Tegernsee stattfinden. Dazu hatten 44 Künstler Werke zur Verfügung gestellt. Am 5. März mussten wir die Auktion absagen.

Lesetipp: Solidarität und Gemeinschaft der Künstler

Als am Abend des 6. März die Organisatoren zusammensaßen, kam eine Mail von Ernst Friedrich Völker, die unsere düstere Stimmung aufhellte.

Große starke Gemeinschaft

Der Maler und Leiter der Offenen Ganztagesschule in Miesbach schrieb: „Wir so wundervoll in einem Katalog vereinten Künstler sollten gerade jetzt die Kunst, die Kultur, die Visionen hochhalten, zusammenhalten und deutlich machen, dass wir über den Katalog hinaus eine große, starke Gemeinschaft sind und zusammenstehen.

Ernst Friedrich Völker
Ernst Friedrich Völker mit einem seiner Schafe. Foto: privat

Gemeinsam für Kunst und Kultur im Landkreis Miesbach

All die liebevolle, tolle Arbeit von allen Mitwirkenden drumherum – herzlichen Dank an dieser Stelle – soll zumindest nicht auch noch ein finanzielles Loch zurücklassen. Wenn wir Künstler 25 Euro spendet, dann haben wir nicht nur den lieben Organisatorinnen und Organsiatoren unser herzliches Dankeschön ausgedrückt, sondern auch uns als Künstler im Landkreis Miesbach „gezeigt“. Wir sind zwar alle irgendwie „Einzel-Schaffende“, aber wenn es um unsere Kunst und Kultur geht, da können wir gemeinsam, stark und deutlich auftreten.“

Völker
Ernst Friedrich Völker: Ohne Titel. Foto: privat

Diesem Aufruf folgten unmittelbar zahlreiche Künstler. Und sie waren auch alle bereit, den Katalog für eine Spende von je 5 Euro zu erwerben. Diese Solidarität hat uns sehr gefreut und ermuntert, in Sachen Kultur für den Landkreis Miesbach trotz Corona weiterhin voller Begeisterung tätig zu sein.

Statt Auktion Online-Verkauf

Inzwischen haben wir uns entschlossen, die zur Auktion zur Verfügung gestellten Werke in einem Online-Verkauf anzubieten. Bis zum 31. Mai haben Sie Gelegenheit ein Gebot abzugeben oder aber das gewünschte Werk zu einem Sofortpreis zu erwerben,

Heute hätte also Ernst Friedrich Völker in der Offenen Ganztagesschule Miesbach seine Werke gezeigt, Anregungen für die Kreativarbeit gegeben und kreative Gespräche geführt.

Er studierte BWL, absolvierte ein Zusatzstudium am Institut für Kunst und Therapie in München und bezeichnet sich als Autodidakt. Er hatte bereits mehrere Ausstellungen innerhalb und außerhalb Deutschlands. In der 24. Ausgabe der KulturBegegnungen stellten wir ihn vor:

Lesetipp: Späte Befreiung: Der Sänger und Maler Ernst Friedrich Völker

Neben seiner eigenen künstlerischen Tätigkeit liegt ihm die Kreativarbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen. Er gründete den Verein zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen „Herz und Verstand e.V.“

Bei den Offenen Ateliertagen hätten auch die Kinder und Jugendlichen der Nachmittagsbetreuung ihre Arbeiten gezeigt, sie wollten in Aktion sein, die Besucher motivieren, auch selbst mitzumachen. Dabei planten sie ausgefallene Experimente, die allen Spaß machen sollten.

Das muss nun bis zum nächsten Jahr warten. Bis dahin wird Ernst Friedrich Völker für seine Kinder und Jugendlichen da sein. Er freue sich, sagt er, wenn am 18. Mai die Schule wieder losgeht. Er wolle beobachten, wie die Kinder jetzt reagieren. Für ihn, der mit seiner Partnerin und einer Reihe von Schafen in Fischbachau lebt, sei die Anwesenheit in der Natur und mit den Tieren wichtig.

Wer einen virtuellen Rundgang durch Ateliers von Landkreiskünstlern machen möchte, kann dies jeden Sonntag in der Virtuellen Kulturbühne ab 11 Uhr tun. Das Gemeinschaftsprojekt von KulturValley, der Kulturwerkstatt im Oberland und KulturVision, zeigt aktuell noch bis morgen früh Videos von Stephan Mundi, Manfred Lehner, Jürgen Welker und Ivana de Faveri. Ab morgen 11 Uhr können Sie einen Blick in die Ateliers von Tutti und Klaus Gogolin und Stefan Schweihofer werfen. Zudem sehen Sie Videos vom Tölzer Marionettentheater, dem Hoaddntreiba und der Musikerfamilie Wittmann aus Holzkirchen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial