Kunstauktion im Landkreis Miesbach

Kunstauktion Aufbau

Bei der gestrigen Hängung der Bilder für die Auktion. Foto: Bettina Stecher

Ausstellung und Auktion in Tegernsee

Heute eröffnet die Ausstellung von 46 Kunstwerken im Alten Schalthaus des E-Werkes Tegernsee, Hochfeldstraße 2, die Künstler des Landkreises Miesbach für die Kunstauktion am kommenden Freitag, 6. März zur Verfügung gestellt haben. Damit soll ein Teil der Kosten für den Katalog gedeckt werden, der zu den Offenen Ateliertagen erscheint. Und es gibt Überraschungen.

Es ist ein ehrgeiziges Unterfangen: Die Offenen Ateliertage 2020, ein Projekt, das KulturVision e.V. mit Unterstützung der Kulturbeauftragten des Landkreises organisiert hat und das unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Rzehak steht.

Im Jahr 2003 fanden im Landkreis Miesbach die Oberbayerischen Kulturtage statt. Der Bezirk Oberbayern schlug vor, in diesem Zusammenhang Offene Kulturtage zu initiieren.

2003 waren es 40 Teilnehmer

40 Künstlerinnen und Künstler hatten sich damals angemeldet. Es entstand ein Katalog, den so mancher noch heute besitzt, ein außergewöhnliches Kompendium in Form eines Fächers. Dieses Projekt mündete ein Jahr später in der Gründung von KulturVision e.V.

Immer wieder fragten Künstler in den Folgejahren, wann es denn eine Neuauflage der Offenen Ateliertage geben würde. Wir zögerten, denn ohne den Bezirk Oberbayern als Financier würden wir es wohl vom Verein nicht stemmen können.

Kunstauktion
Katalog Offene Ateliertage 2003. Foto: MZ

Dann aber standen wir vor der Frage, wie wir KulturVision weiterführen können. Zur Printausgabe waren inzwischen das Onlinemagazin und soziale Projekte hinzugekommen. Mit reinem Ehrenamt wie bisher waren die Aufgaben nicht mehr zu stemmen.

Letztlich entschied der Kreisausschuss 2018 einstimmig, dass KulturVision eine dreijährige Förderung erhält. Damit verbunden war der Auftrag, die Kulturszene im Landkreis Miesbach noch besser zu vernetzten.

Runder Tisch gegründet

Wir luden daraufhin Kulturschaffende, Politiker und Tourismusverantwortliche zu einem Abend „Quo vadis Kultur im Landkreis Miesbach“ ein. Von BR-Moderator Stefan Scheider kompetent und charmant moderiert, war das Ergebnis des Abends: Die Vernetzung und Förderung der Kultur im Landkreis Miesbach braucht Geld und Struktur, vor allem aber Inhalte.

KulturVision entschied sich in einem ersten Schritt, einen Runden Tisch aller Kulturverantwortlichen im Landkreis zu installieren. Um einen gemeinsamen Inhalt zu schaffen, schlugen wir Offene Ateliertage vor, bei denen alle zusammen mithelfen sollten. Wir hatten die Vertreter des Runden Tischs in den Kommunen gebeten, die örtlichen Künstler zu den Ateliertagen einzuladen, aber auch über die Presse das Vorhaben publik gemacht.

Kunstauktion Pressegespräch
Becky Köhl, 2. Vorsitzende von KulturVision e.V., Künstler Stephan Mundi (r.) und Beirat Marc Tügel (l.) stellen das Projekt der Presse vor. Foto: MZ

Über 100 Künstler meldeten sich, einige sprangen ab, andere kamen hinzu, es mussten Texte geschrieben, Fotos geordert, ein Konzept mit dem Grafikstudio Kaufmann erarbeitet werden. Dabei sind akademische Künstler ebenso wie Menschen, die ihre Begeisterung für kreatives Schaffen in ihrer Freizeit betreiben.

Die Finanzierung war ein großes Problem. Über Crowdfunding bei der Raiffeisenbank im Oberland, über Unterstützung des Landkreises und der meisten Kommunen und privater Sponsoren konnten wir einen Teil der Kosten decken. Der Katalog soll ein umfassendes Kompendium der Bildenden Künstler des Landkreises Miesbach sein.

Lesetipp: Crowdfunding für Offene Atelertage 2020

Und dann baten wir die Künstler selbst um Hilfe. Marc Tügel, Beirat von KulturVision e.V., schlug vor, eine Auktion von Kunstwerken zur Kostendeckung zu organisieren. Die von 46 Künstlern zur Verfügung gestellten Werke sind ab heute im Alten Schalthaus des E-Werkes Tegernsee zur Vorbesichtigung ausgestellt. Gestern nahmen die Künstler aus Gmund Hans Weidinger, Peter Keck, Kurt Gmeineder und Hans Schneider die Hängung vor.

Hängung Kurt Gmeineder
Die Hängung ist fast abgeschlossen. Foto: Bettina Stecher

Wer sich in eins der Werke verliebt, kann den Sofortpreis zahlen oder auch ein Gebot abgeben. Es sind Werke für jeden Geldbeutel dabei. Auf der von dem Gmunder Künstler Stephan Mundi erstellten homepage sind alle Werke zu sehen.
Zur Kunstauktion können die Besucher am 6. März ab 18 Uhr selbst durch Punktevergabe festlegen, welche der 46 Werke dann unter den Hammer kommen. Als Auktionator konnten wir Anton Stetter vom Unternehmerverband Miesbach gewinnen.

Kunstauktion am 6. März

Jeder Besucher der Kunstauktion am 6.3. ab 18 Uhr entscheidet am Eingang, ob er mitbieten möchte, dann bekommt er eine Bieterkarte, oder ob er als Zuschauer dieses Spektakel genießen will

Zusätzlich lockt eine Grafik von Gunnar Matysiak als Gewinn eines Losverkaufs. Die Auktion soll ein großes Eröffnungsfest für die Offenen Ateliertage werden, wobei der Landrat die Laudatio halten wird. Bernd Stahuber hat zugesagt, den Abend musikalisch zu begleiten.

Kunstauktion
Die Ausstellung wartet ab heute auf Besucher. Foto: Bettina Stecher

Alle Informationen rund um Ausstellung, Auktion und Offene Ateliertage finden Sie auf der von Stephan Mundi bereit gestellten homepage. Die Ausstellung ist heute und morgen von 14 bis 17 Uhr und Montag bis Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial