KULTUR im Oberbräu Holzkirchen hat zwei Geburtstage

Saisoneröffnung im KULTUR im Oberbräu

Das Team des Kulturcafés: M. Bauer, Jutta Mötsch, Andrea Schmid, Sabine Goldhofer (v.l.). Foto: MZ

KULTUR im Oberbräu Holzkirchen feiert

Heiter, gesellig und kommunikativ ging es bei der gestrigen Feier zum zweiten Geburtstag im gut besuchten Kulturcafé des KULTUR im Oberbräu Holzkirchen zu. Dazu trug die Musik von „Bär&Er“ ebenso bei wie die Vorfreude auf die neue Kultursaison, bei der der zehnte Geburtstag des Holzkirchner Kulturhauses gefeiert wird.

Eigentlich verlockte der laue Spätsommerabend dazu, im schönen Biergarten des Kulturcafés Platz zu nehmen, aber die Musik der beiden Valleyer Musiker Bernhard Adelsberger und Freddy Jaschke zog die Gäste vehement ins Innere.

Bär&ErBär&Er, das sind Bernhard Adelsberger und Alfred Jaschke. Foto: MZ

Ihre Musik bringt nicht nur sofort gute Laune, sondern ist einfach gut gestrickt und hochwertig dargeboten. Amerikanischer Blues und Austropop, Folk und Country der vergangenen fünf Jahrzehnte lassen die beiden Barden mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika erklingen.

Lesetipp: Take it easy!

Das Publikum nimmt dankbar und heftig klatschend an, während es den eigens von der Küche zubereiteten Geburtstagsteller verzehrt.

Vor zwei Jahren entscheid Kulturhauschefin Ingrid Huber, die Gastronomie in eigener Regie zu führen, nachdem der letzte Pächter gekündigt hatte und kein geeigneter Nachfolger gefunden wurde. Da traf es sich gut, dass sie Andrea Schmid traf, die verkündete: „Ich wollte schon immer mal ein Café machen.“

Saisoneröffnung im KULTUR im Oberbräu
Geburtstagsteller. Foto: MZ

Die Valleyer Diplom-Kauffrau war über viele Jahre bei BMW im Personalwesen tätig und hatte in den letzten Jahren Dienstleistungen für den Konzern gemanagt. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Unternehmen betreute sie zwei Jahre lang Flüchtlinge.

Ingrid Huber nahm die Bemerkung ernst und Andrea Schmid übernahm die Leitung des Kulturcafés. „Nach zwei Jahren weiß man, worauf es ankommt“, sagt sie heute. Ihr Ehrgeiz besteht darin, die Gastronomie den Veranstaltungen anzupassen.

Gurkensandwiches bei Bunbury

So gab es zum Sommertheater „Bunbury“ Gurkensandwiches und gestern Abend gab es neben dem Geburtstagsteller passend zum Film „Leberkäsjunkie“ im Foolskino Leberkäs.

Diese Verbindung von Veranstaltung und Gastronomie macht das Besondere des Kulturcafés aus, das sich ganz den Bedürfnissen der Gäste anpasst.

Eigentlich mache man 23 Uhr zu, sagt Andrea Schmid, aber wenn eine Veranstaltung länger dauere, dann lasse man auch mal bis ein Uhr auf.
Sie wünscht sich, dass noch mehr Holzkirchner das gastronomische Angebot annehmen, die Scheu ablegen, ein Kulturhaus zu besuchen.

Speisen und Spiele

„Man muss es wissen, dass es uns gibt“, sagt die Kulturcaféchefin, die eine Menge für ihre Gäste bereithält. Da gibt es nicht nur Getränke und Speisen, sondern auch Bücher und Spiele. Und abends können sich Stammtische hier versammeln oder Meetings abgehalten werden.

Bei Veranstaltungen des Kulturhauses allerdings ist ordentlich was los und die Mitarbeiter sind herausgefordert, in den Pausen schnell zu bedienen.

Ausstellung „30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung“

Die neue Saison im KULTUR im Oberbräu Holzkirchen wird offiziell am 27. September mit der Ausstellung zu „30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung“ im Rahmen der Reihe „Anders wachsen“ eröffnet. Eine Fotoausstellung von Isabella Krobisch und Petra Kurbjuhn wird mit einem Projekt, fußend auf einer Grafik von Otto Hoernisch, ergänzt.

Lesetipp: 30 Jahre Wiedervereinigung

Diese Saison ist geprägt vom zehnjährigen Bestehen des Holzkirchner Kulturhauses, das von Geschäftsführerin Ingrid Huber aus dem ehemaligen Foolstheater zu einem professionellen und äußerst erfolgreichen Kulturtempel entwickelt wurde.

Ingrid Huber
Kulturhauschefin Ingrid Huber. Foto: Manfred Lehner

Warum das so ist? „Ich spiele Frau Hieber“, sagt sie und erklärt, dass die Chefin des Gasthofes zur Post immer jeden Gast begrüßt habe. Genau das macht sie auch. Sie steht am Eingang und reißt die Karten ab und plaudert in der Pause mit den Gästen. „Ich möchte sehen, wie das Publikum die Vorstellungen erlebt und wie die Stimmung ist.“

Charme des alten Gemäuers im KULTUR im Oberbräu Holzkirchen

Einen weiteren Aspekt für den Erfolg des Hauses erklärt sich Ingrid Huber durch den Charme des alten Gemäuers. Sowohl beim intimen Foolstheater als auch beim Saal, „der was hermacht“, spüre man das Flair.

Und letztlich sei es die Mischung im Programm von bekannten überregionalen Künstlern mit Landkreiskünstlern, die das Besondere des Hauses ausmache. „Da steht im Programm gleichberechtigt neben dem international erfolgreichen Pianisten Freddy Kempf der Liederkranz.“

Claus von Wagner auf der Bühne Foto (c) Simon Büttner
Claus von Wagner. Foto: Simon Büttner

Ganz besonders freue es sie, dass zum Jubiläum Claus von Wagner dabei sein wird. Der prominente Kabarettist hatte seinen allerersten Auftritt im alten Foolstheater, war die erste Buchung im KULTUR im Oberbräu Holzkirchen und kam bereits zum fünften Geburtstag mit einem darauf zugeschnittenen Programm. Jetzt kommt er wieder nach Holzkirchen.

Zum Geburtstag im kommenden Jahr wird es jeden Monat ein Special geben. Außergewöhnliche Künstler, kombiniert mit einem Rahmenprogramm und vielen Extras. Das Programm des KULTUR im Oberbräu Holzkirchen liegt gedruckt vor und ist online abrufbar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial