Auch Nachwuchs an Kultur heranführen

Hugo Eder mit dem neuen Programm der Kleinkunstbühne Waakirchen. Foto: Monika Ziegler

Pressegespräch Kleinkunstbühne Waakirchen

Bekannten und noch weniger bekannten Künstler gibt die Kleinkunstbühne Waakirchen ein Podium, und das bereits seit 32 Jahren. Vor zehn Jahren gründete sich der Verein, dessen Vorstand Hugo Eder über einige Neuerungen berichtete.

Im vergangenen Jahr hatte der Schlierseer Pianist Dietrich Lorenz seinen ersten Auftritt in der Waakirchner Schulaula. „Phantastisch“, schwärmt Eder. Am 23. September wird der Musiker wiederum mit einem Konzert in Wort und Ton erwartet, denn er spielt nicht nur, sondern erzählt über die Hintergründe der Musik und der jeweiligen Komponisten. „Dieser Abend unter dem Titel „Macht Musik“ soll mit Musik die Völker verbinden“, erklärt Eder. Dietrich Lorenz wird auch den neuen Flügel, den die Gemeinde anschaffte, einweihen. Zudem wurde eine neue Lichtanlage installiert.

Internationales Zitherfestival

Zum 8. Zitherfestival lädt die Kleinkunstbühne am 7. Oktober ein. Der Zither-Manä, der den Abend auch moderiert, hat sich dazu internationale Gäste eingeladen: Wilfried Scharf aus Österreich und Hesen Kanjo aus Syrien.

Als begnadeten Gitarristen beschreibt Hugo Eder Wolfgang Netzer, der am 18. November in Waakirchen zu Gast ist. Geplant ist, dass er gemeinsam mit Gabriele Mirabassi, dem gefragten Jazz-Klarinettisten, auftritt. „Ich hoffe, dass er kommt“, meint Eder, denn Mirabassi ist der Life-Musiker von Jane Goodall. An diesem Abend werden indische und arabische Klänge zu hören sein.

Früher Beginn beim Weihnachtskonzert

Während üblicherweise die Veranstaltungen der Kleinkunstbühne um 20.30 Uhr beginnen, wird das Weihnachtskonzert am 3. Dezember schon um 19 Uhr starten. „Damit auch Familien mit Kindern kommen können“, erklärt Eder. Rudi Zapf & Freunde haben sich dafür angesagt.

Am 6. Januar ist d’Housemusi wieder auf Kini-Tour und präsentiert die neue CD in Waakirchen. Diese Formation habe viel junge Fans und so erhoffe man sich an diesem Abend den Besuch junger Menschen, meint Eder.

Neue Themen frisch verpackt

Dasselbe gilt für den 17. Februar, wenn Hans Well mit den Wellbappn Bairisches Musikkabarett auf die Bühne der Schulaula bringt. „Hans Well ist es geglückt, neue Themen mit Botschaft in den Texten musikalisch zu verpacken“, sagt Hugo Eder. Gemeinsam mit dem Nachwuchs sei das eine frische und neue Veranstaltung und kein Aufwärmen der bekannten Lieder der Biermösl Blosn.

Stolz ist Eder, dass am 10. März der bekannte Kabarettist Sigi Zimmerschied mit seinem neuen Programm „Der siebte Tag – Ein Erschöpfungsbericht“ Premiere im Oberland in Waakirchen feiert.

Kinder an Kultur heranführen

Mit einem speziellen Programm habe der Verein auch vor, Kontakt zu den Schulen aufzubauen, um Kinder und Jugendliche an Kultur heran zu führen. Gemeinsam mit Elternbeirat und Schule wolle man versuchen, dass der Nachwuchs ein Gespür für Kultur bekommen, beispielsweise über ein Mitmachtheater. Darüber hinaus plane der Verein, einen Plakatwettbewerb auszuschreiben.

Um Interessenten, das gesamte Programm in komprimierter Form anzubieten, gibt es die Termine im Visitenkartenformat. Gewinn will der Verein nicht machen.„Unser Ziel ist es, dass Künstler und Besucher glücklich nach Hause gehen“, sagt Hugo Eder.

Die Termine der Kleinkunstbühne Waakirchen sind auch auf www.kkb-waakirchen.de abrufbar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Neue Beiträge

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial