Wigald Boning und Bernhard Hoëcker beweisen: Wissen macht glücklich

Wigald Boning und Bernhard Hoëcker

Wigald Boning und Bernhard Hoëcker. Foto: Thomas Blanck

Quizshow in Bad Wiessee

Zwei TV-Promis, die ohne vorbereiteten Text auf der Bühne stehen, geht das? Die voller Neugier ausschließlich die Fragen des Publikums beantworten, ist das unterhaltsam? Und wie! Wigald Boning und Bernhard Hoëcker bewiesen in der Winners Lounge, wie fantastisch dieses Format „Gute Frage“ funktioniert.

Aber eben nur, wenn man Wigald Boning und Bernhard Hoëcker heißt und ein schier unerschöpfliches Wissen, Spontanität und Geschick im Umgang mit Publikum beherrscht.

TV-Stars Wigald Boning und Bernhard Hoëcker

Wigald Boning, seit der Comedy-Sendung „Samstag Nacht“ einem breiten Fernsehpublikum bekannt, ist jetzt neben Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder bei der Quiz-Show von Sat.1 „Genial daneben“ zu sehen.

Als Teamkapitän neben Elton ist Bernhard Hoëcker in der Quizsendung „Wer weiß denn sowas“ mit Moderator Kai Pflaume bei der ARD bekannt geworden.

Wissen macht glücklich
Publikumsfragen warten auf Antworten. Foto: MZ

Ihr Konzept klingt einfach, ist aber ungemein mutig. Das Publikum formuliert Fragen, die den beiden Moderatoren in einer Schüssel auf den Tisch gestellt werden. Das ist alles. Unter den Klängen von „Wer wie was, wieso weshalb warum, wer nicht fragt bleibt dumm“ aus der „Sendung mit der Maus“ springen die beiden Fernsehstars auf die Bühne und verkünden, dass heute alle Fragen, die man schon lange beantwortet haben wollte, beantwortet werden.

Und los geht es. Lottozahlen? Kein großes Problem. Wigald Boning rattert sie herunter, kleines Problem nur, er weiß nicht wann sie gezogen werden. Der Sinn der Welt? Schon schwieriger. Dass wir draufstehen können, dass wir nicht durchs Weltall fliegen, dass der Mond weiß worum er kreisen muss?

Lesetipp: Vielfalt heißt das Programm

Die beiden Unterhalter werfen sich die Bälle zu, jeder kann etwas beisteuern, insbsondere aus seinem Wissensschatz. Und so lautet auch eine Frage an Bernhard: Warum bist du so schlau? Schlichte Antwort: Weil ich den Mund halte, wenn ich nichts weiß und weil ich neugierig bin. Außerdem habe er ein Glücksgefühl, wenn er neues Wissen erlange. Guter Tipp für den Nachwuchs, oder?

Ein wichtiger Aspekt ihres Erfolges besteht darin, dass sie über sich selbst lachen können. So erzählt Wigald auf die Frage wie sie sich kennengelernt haben, dass er beim Casting für eine neue Sendung Bernhard traf und meinte, der sei ein Lichtdouble. Dann aber sei Bernhard genommen worden und nicht er.

Wigald Boning und Bernhard Hoëcker
Wigald Boning und Bernhard Hoëcker. Foto: Thomas Blanck

Wer ist Gott? Klare Antwort von Wigald: Älterer Herr im hellbeigen Cordanzug in einer Laubenkolonie, dem er gern aufgrund der Weltsituation Mut zuspreche. Und Bernhard ergänzt, dass Wigald einen hellbeigen Cordanzug besitze und im Spiegel mit sich spreche.

Die Pause nutzen die beiden Perfektionisten nicht etwa um sich auszuruhen, sondern sie recherchieren Fragen, die sie zwar beantworteten, aber nicht unbedingt ganz richtig. So etwa können sie jetzt mitteilen, dass ein Zerwirktisch ein Arbeitstisch für die Jagd ist.

Und weiter ging das Feuerwerk der Fragen, die jetzt auch regionale Bezüge hatten. Wie verändert sich die Verkehrssituation im Tegernseer Tal? Man könne rückbauen, also Häuser abreißen, man könne das Wasser des Tegernsees ablassen, eine Schwebebahn bauen, den See abdecken, U-Boote anheuern, die Fantasie von Wigald und Bernhard schienen keine Grenzen zu haben.

Max Planck und Tegernsee?

Auch bei der Frage, was Max Planck mit dem Tegernsee zu tun habe, schöpften sie aus ihrer Kreativität: Vermutlich wurden die Bootsplanken nach ihm benannt und vielleicht habe er hier Urlaub gemacht. Bingo!

Wigald Boning und Bernhard Hoëcker
Im Kontakt mit dem Publikum. Foto: MZ

Immer wieder kam es zu direktem Kontakt mit dem Publikum, das seine Fragen auch per Zuruf stellen durfte.

Verblüffend auch, wie die beiden ihr Wissen dort einbrachten, wo es die Frage zunächst nicht erwarten ließ. Aber mit einigen Querverbindungen schafften sie es, interessante zusammenhänge anzubringen.

Warum haben Frauen eine höhere Lebenserwartung?

„Weil wir Euch und uns weiterbringen wollen“, antworteten sie auf die Frage „Warum füllen unsere Fragen euer Programm?“ Und dies tun die beiden Moderatoren auf eine schier unglaublich rasante, spitzfindige, witzige Art und Weise, zudem mit vollem Körpereinsatz. Ein Abend, der nicht nur unterhält, sondern in der Tat spielerisch auch Wissen vermittelt. So, warum Frauen eine höhere Lebenserwartung haben. Und warum Viren bei Männern stärker zuschlagen. Oder warum Männer mehr Humor als Frauen haben. Antworten gibt es vielleicht das nächste Mal, denn Wigald Boning und Bernhard Hoëcker verkündeten glaubwürdig und voller Inbrunst: „Hier ist das schönste und beste Publikum, wir kommen wieder.“

Die nächsten Veranstaltungen der Winners Lounge im Spielcasino Bad Wiessee entnehmen Sie bitte der Website.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Twitter
Visit Us
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial