Was ist für Sie das wichtigste Buch ?

Blick aufs Klostergelände Miesbach

Klostergelände Miesbach, Foto: Kulturamt Miesbach

Bibelausstellung in der Miesbacher Portiunkulakirche

Mehr als 125 Bibeln in allen Sprachen und Formaten werden in der Portiunkulakirche in Miesbach ausgestellt.

„Was ist für Sie das wichtigste Buch?“ „Natürlich die Bibel.“ Diese Antwort stammt keineswegs von einem Theologen oder einem treuen Gemeindemitglied, sondern von Bert Brecht. Und nicht nur er, sondern viele Schriftstellerkollegen, Musiker, Maler haben immer wieder ihre Themen aus dem vielfältigen biblischen Fundus bezogen.

Bibeln auszustellen, die Miesbacher Bürger besitzen, war die ursprüngliche Idee der Miesbacher Kulturreferentin Inge Jooß. Dazu kam das Luther-Jubiläumsjahr – schließlich stellt die Bibelübersetzung des Reformators eine herausragende Leistung dar, die bis heute die Grundlage für das theologische Denken und die praktische Gemeindearbeit in den evangelischen Kirchen bildet.

125 Bibeln von Miesbacher Bürgern

Bei der Suche nach Bibeln stellte sich heraus, dass es eine große Fülle davon in den Wohnungen und Häusern unserer Stadt gibt. Mehr als 125 Exemplare können vom 18. bis 29. Juni in der Portiunkulakirche im Miesbacher Klostergelände an der Münchner Straße bewundert werden.

Bibeln für Jung und Alt aus dem Besitz von Miesbacher Bürgern
Bibeln für Jung und Alt aus dem Besitz von Miesbacher Bürgern. Foto: Kulturamt Miesbach

Wertvolle alte Bände – die älteste Heilige Schrift stammt aus dem 17. Jahrhundert – werden in Vitrinen präsentiert. „Die meisten Bibeln aber dürfen, ja sollen in die Hand genommen, angeschaut und gelesen werden“, wie Inge Jooß betont. Dabei gibt es griechische und lateinische Übersetzungen, Ausgaben in englischer Hochsprache und in Pidgin-Englisch, Miniformate für die Hosentasche und kiloschwere Bände mit fantastischen Illustrationen. Die Erwachsenen können sich an einem Rätsel versuchen, für Schulklassen ist ein Stationenlauf vorbereitet.

Bei der Vorbereitung dieser Ausstellung wurde Kulturreferentin Inge Jooß tatkräftig unterstützt vom Museumsverein Miesbach, der evangelischen Gemeinde, dem Team des Waitzinger Kellers und der Graphikerin Eva Egginger.

Hier gehts zum Plakat der Bibelausstellung.

Eröffnet wird die Bibelschau der Miesbacher Portiunkulakirche am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 20 Uhr mit Musik, Geschichten rund um die Bibel und Gesprächen bei Brot und Wein. Die Ausstellung ist am 22., 23., 24., 25. und 29. Juni jeweils von 14.00 – 17.00 geöffnet.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial