Weiter bunt und doch anders – Bilder wie im Zeitraffer

„Anders Bunt“ im Holzkirchner Kulturhauses KULTUR im Oberbräu Foto:privat

Ausstellung in Holzkirchen

Unter dem Motto „Anders Bunt“ präsentiert die Weyarner Künstlerin Agnes Wieser bis 28.10. im Foyer des Holzkirchner Kulturhauses KULTUR im Oberbräu ihre neuen Werke, die großteils in den letzten Monaten entstanden sind.

In Motiv- und Farbwahl bleibt sie ihrer Linie treu. Ihre Werke zeichnet wie gewohnt eine besondere Lebendigkeit und Farbenfreude aus. Und doch hat sich der Stil ihrer neuen Werke gewandelt. Auffallend ist, dass sich eine Entwicklung abzeichnet, sie ihren Motiven freiere Konturen lässt und dadurch Figur und Hintergrund miteinander verschmelzen. Man gewinnt den Eindruck, dass mehrere Ebenen übereinander liegen. Die Künstlerin bleibt beim Gegenständlichen und schafft dennoch ganz neue Wirklichkeiten, die zum Eintauchen und Empfinden einladen.

„Meine Bilder zeigen, wie ich die Welt sehe.

Ich habe schon immer gegenständlich gemalt, in jüngerer Zeit hat sich mein Blick verändert, meine Werke werden mehrschichtiger, mosaikartiger“, erklärt die junge Künstlerin. „Ich möchte hinter die Oberfläche, hinter die Fassade blicken, hineinschauen. Dabei ist es mir wichtig, dass die eigene Wahrnehmung hinterfragt wird und man nicht nur an dem auf den ersten Blick Ersichtlichen festhält.“

agnes-wieser-roter-panther-scaled.Agnes Wieser Roter Panther-scaled. Foto: privat

Die Bilder sollen zum Entdecken einladen

und mit den Betrachtern kommunizieren. Agnes Wieser: „Was man dabei findet und interpretiert, kann und soll selbst entschieden werden. Ich bin schon sehr gespannt, wie meine neuen Werke ankommen, die jetzt erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen sind.“

Völlig überzeugt hat sie damit bereits die Gäste ihrer Vernissage wie auch schon im Vorfeld Lizzie Hladik, Kuratorin der Ausstellungen im KULTUR im Oberbräu: „Ich kenne Agnes Wieser seit vielen Jahren, schätze ihre sehr sympathische, authentische Art. Ihre Bilder sind entsprechend sehr lebendig, farbenfroh und zeigen ihr sehr gutes Gefühl für die Komposition von Farben. Ihr Stil hat sich verändert, fächert sich auf. Ihre Werke zeigen Bewegung und wirken wie ein Zeitraffer, bei dem sich Einzelbilder überlagern.“

Agnes-Wieser-KiO-2Agnes-Wieser. Foto: privat

Wer sich selbst einen Eindruck von Agnes Wiesers neuen Werken verschaffen möchte: Die Bilder sind dienstags bis samstags von 17 bis 23 Uhr und zudem mittwochs von 10 bis 12 Uhr im Holzkirchner Kulturhaus zu sehen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf