„KunstKulinarische Reisen“ durchs Blaue Land

KunstKulinarische Reisen

Schmackhafte Symbiose: Kunstvolle Inspirationen für Gaumen und Augen. Foto: Kirsten Luna Sonneman

Kunstwirte in Murnau

Der Startschuss für „KunstKulinarische Reisen“ der Murnauer Kunstwirte ist gefallen: Am 23. Juli laden zehn Kreative und ebenso viele Gastronomen zur ersten Rundreise ein, die Kunstgenuss und Kulinarik miteinander vereint. Der nächste Termin ist der 13. August. Von September bis November finden die Fahrten jeweils an den ersten beiden Freitagen statt.

Ein Reisebus fährt bis zu 15 Gäste von der ersten Station, dem Atelier KuHaus, zu fünf ausgewählten Restaurants, wo regionale Raffiniertheiten wie die Großweiler Heurahmsuppe oder das Riegseer Rinderragout auf der Karte stehen. Der Clou an den „KuKulis“, die in diesem Jahr bereits zum vierten Mal durch den Markt am Staffelsee und das umliegende Blaue Land führen, ist, dass die Gasthöfe gleichzeitig zu Galerien werden: Lokale Künstler stellen hier ihre Werke aus und stehen den Teilnehmern persönlich Rede und Antwort.

KunstKulinarische Fahrten
Wer gerne wüsste, was der Künstler uns sagen will, fragt ihn einfach selbst. Foto: Kirsten Luna Sonneman

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Kunstwirte-Reisen trotz Corona-bedingter Verzögerung auch in diesem Jahr wieder anbieten können“, sagt Tourismus-Chefin Alexandra Thoni. Der Murnauer Mix aus Gaumenschmaus und Kunstgenuss hat sich seit 2017 nämlich fest etabliert – sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern, die ihren Aufenthalt am Staffelsee mit diesem besonderen Angebot krönen. Manche Teilnehmer kommen jedes Jahr wieder.

Was will uns der Künstler sagen? Erklärungen aus erster Hand

In den einzelnen Restaurants und Hotels erwarten die Kunstfreunde in diesem Sommer und Herbst Radierungen, Malereien, Fotografien, Grafiken und Skulpturen. Doch anders als im Museum, wo ein Audioguide oder bestenfalls ein Kunsthistoriker Erklärungen zum Objekt der Betrachtung liefert, treffen die Besucher in Murnau auf den Schöpfer oder die Schöpferin selbst und erfahren aus erster Hand, welcher Schaffensprozess hinter den Werken liegt, wie die Persönlichkeit des Künstlers in sie eingegangen ist und welche Intention dahinterstecken mag.

Das blaue Wunder teilen

Verbindendes Element der Kunstwirte 2020 ist bei aller Verschiedenheit die Farbe Blau. Sie bildet gewissermaßen die Grundierung aller ausgestellten Werke. Marc Völker, Mit-Initiator des Projektes, erklärt: „Blau hat eine anziehende Wirkung, weicht es doch vor einem zurück und zieht uns mit. Blau lädt ein zur entspannten Offenheit.“ Mit den Gästen will man nun „das blaue Wunder teilen“ – und bleibt damit der künstlerischen Tradition Murnaus treu, das als Geburtsort des Blauen Reiters seit Anfang des 20. Jahrhunderts internationale Bekanntheit genießt.

Die Wirte: von urgemütlich bis experimentierfreudig

„Neben der nach wie vor sehr lebendigen Kunst- und Kreativszene zeichnet unsere Marktgemeinde vor allem auch ihre reiche kulinarische Vielfalt aus“, sagt Alexandra Thoni. Unter dem Label Staffelseewirte hat sich schon vor längerer Zeit eine Vielzahl an Gastronomen zusammengefunden, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit sowie Qualität und Regionalität der verwendeten Produkte legen.

Lesetipp: Heimatküche mit Pfiff

Egal, ob Traditionslokale wie Angerbräu, Beinhofer oder Griesbräu, das schicke Hotelrestaurant des Alpenhofs, das bodenständige und urgemütliche „Fröhlichs Wirtshaus“ in Großweil, die experimentierfreudige Schokoladenmanufaktur oder der traumhaft am Staffelsee in Seehausen gelegene Italiener „al lago“, um nur einige zu nennen, sie alle kredenzen den „KuKuli-Reisenden“ ihre Spezialitäten und stehen den Künstlern, die sie beherbergen, an Kreativität in nichts nach.

KunstKulinarische Reisen
Für das Fünf-Gang-Menü steuert jeder Kunstwirt die Spezialität des Hauses bei. Foto: Kirsten Luna Sonneman

Anmeldung für Kunstkulinarische Reisen auch online

Für insgesamt acht „KunstKulinarische Reisen“ kann man sich persönlich bei der Tourist Information Murnau anmelden, telefonisch unter 08841/476-240 oder per E-Mail an kunstwirte@murnau.de. Auch Online-Buchung und -Bezahlung sind möglich. Dafür einfach auf der Seite www.murnau.de im Bereich „Tourismus“ auf „Erlebnisse buchen“ gehen und die „KuKulis“ auswählen.

Pro Person fallen für die Kunstwirte-Fahrten, die ein Fünf-Gänge-Menü mit Weinbegleitung, den Bustransfer sowie die künstlerische Reiseleitung beinhalten, 125 Euro pro Person an. Pärchen zahlen 230 Euro. Start ist um 17 Uhr, Ende gegen 23 Uhr. Je nachdem wie ausgelassen die Gesellschaft am Ende ist.

Tourist Information Murnau, Untermarkt 13, 82418 Murnau a. Staffelsee, Tel.: 08841/ 476 240, Fax: 08841/ 476 248, touristinfo@murnau.de

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
Twitter
Visit Us
Follow Me
Instagram

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial