Fotos schönster Kuh gesucht

Fotowettbewerb Milchhof - Patrick Weißachauen

Eines der tollen Kuh-Motive, die beim Wettbewerb eingereicht wurden. Foto: Patrick 

Fotowettbewerb im Landkreis Miesbach

Der Milchhof Miesbach sucht das schönste Foto mit Kuh beim Fotowettbewerb der Bayerischen Bauern-Milch. Noch bis 3. September können Fotos eingereicht werden – es locken tolle Preise.

Woher kommt die Milch? Richtig, die Kinder auf dem Land wissen es zum Glück noch alle: von der Kuh! Und hier im Landkreis Miesbach sogar von ziemlich glücklichen Kühen. Das nimmt der Milchhof Miesbach zum Anlass, nach den schönsten Fotos von Kühen zu suchen. Der Wettbewerb läuft schon seit dem 4. August und es wurden bereits weit über 500 tolle Fotos einreicht: Von einzelnen Kühen mit wunderschönen Augen, von vielen Kühen in der herrlichen Landschaft, von glücklichen Kühen hoch oben auf den Almwiesen, Kühen in jeder Größe und Jahreszeit.

Wettbewerb für Laien und Profis

Am Wettbewerb teilnehmen kann jeder, jung oder alt, Hobby- oder Profifotograf. Rund um die Kuh bieten sich zahlreiche Fotomotive – egal, ob auf der Alm beim Grasen oder Wiederkäuen, beim Düngen der Wiese, beim Dösen in der Sonne oder im Stall. Hauptsache, die Kühe leben im hier im Landkreis Miesbach.

Fotowettbewerb Milchhof Miesbach
Ob Kühe einzeln oder in Gruppen – das bleibt ganz den Fotografen überlassen. Foto: Patrick

Die herrlichen Berge, die klaren Seen und die üppigen Wiesen und Almen in Oberbayern und besonders die Alpenregion Tegernsee–Schliersee zählen zu den beliebtesten Landschaften weltweit. Seit Jahrhunderten leben Menschen im Oberland mit und von der Milch. Die traditionelle Milchwirtschaft kleiner, familiengeführter Bauernhöfen und bodenständiger, traditionsbewusster Bäuerinnen und Bauern hat die Landschaft und damit die Region nachhaltig geprägt. Davon profitieren heute noch Einheimische wie Touristen gleichermaßen.

Fotowettbewerb Milchhof - lebendige Viehwirtschaft auch auf kleinen Höfen
Lebendige Milchwirtschaft auch auf kleinen, familiengeführten Höfen. Foto: S. Mich

Mit dem Wettbewerb möchte der Milchhof den Blick auf die wunderbaren Besonderheiten dieser Landschaft schärfen. Hoch droben auf der Alm, aber auch unten im Tal – überall wo die prächtigen Milchtiere stehen und mit ihren großen Wimpern klimpern, während sie bedächtig das grüne Gras kauen. Und nicht nur der Blick auf die Landschaft soll geschärft werden, sondern auch der Fokus auf die Bedeutung der Milchwirtschaft in unserer heutigen Zeit. Von der Region für die Region – gentechnikfrei und fair.

Den Blick rund um Landschaft und Milchproduktion schärfen

Auf der Webseite des Milchproduktehandel Oberland gibt es auch einen Blog mit den Fortschritten der Wettbewerbseinreichungen und dazugehörigen kleinen, netten Geschichten. Da werden zum Teil ziemlich kuriose Anfragen gestellt, beispielsweise ob auch Fotos von Schafen eingereicht werden dürfen. Freilich geben auch Schafe Milch, aber beim Kuh-Wettbewerb geht es nun mal um die Kuh. Basta.

Witzig ist, dass der Schafbild-Anfrage die Fotografie eines besonders schönen, in der Sonne schlafenden Lamas beigefügt war. Scherz oder Unkenntnis? Spaß beiseite – was an diesen Wettbewerbs-Einsendungen zu erkennen ist: die Menschen reichen nicht nur Fotos ein, sondern auch ganze Geschichten rund um die Bilder. Damit gelingt, was Harald Kirch, Geschäftsführer des Milchproduktenhandels Oberland, einer Tochter des Milchhofs, der den Wettbewerb organisiert, sich gewünscht hat: Der Blick wird geschärft und die Welt rund um Landschaft und Milcherzeugung wird detaillierter wahrgenommen.

Tolle Preise locken

Eine Jury wählt schließlich die schönsten Fotos aus. Den Gewinnern winken attraktive Preise im Wert von insgesamt 2.000 Euro – von Geldpreisen über Berg- und Talfahrten mit der Wallberg- und Taubensteinbahn bis hin zu Buchpreisen, Gutscheinen für die Tegernsee Arkaden und 150 Litern Bauernmilch.

Der Wettbewerb geht noch bis zum 3. September. Details zu den Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte der Webseite der Bayrischen Bauern-Milch.

Interessiert Sie das Thema Milchwirtschaft? Hier geht es zur Vorstellung des Buches „Bayerns schönste Flecken“:

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf
KulturVision auf facebook
KulturVision auf facebook
Instagram
Google+
Google+
https://www.kulturvision-aktuell.de/fotos-schoenster-kuh-gesucht

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial