Lotte Koch | Kapriolen

14. bis 22.09.2022, KULTUR im Oberbräu, Holzkirchen

an Tagen mit Abendveranstaltung
sowie während der Zeiten der Theaterkasse

Die Valleyer Künstlerin überschreitet dynamisch die Grenzen zwischen Farbe und Strich, Fläche und Form, Flora und Abstraktion. Lotte Koch thematisiert dabei immer wieder die Durchlässigkeit dieser Grenzen: Zäune, Ein- und Ausgänge, Mauern und Wege, Geflechte, besonders aber sind ihr Zwischenräume wichtig. Diesen Zwischenräumen gibt sie ein plastisches, fast körperliches Eigenleben, strukturiert durch Kanten und Ränder, Kontraste und farbige Übergänge.

Lotte Koch liebt es, Kapriolen zu schlagen und „Vielheiten“ zu zeigen. So gibt es für sie niemals die eine Tür, den einen Löffel, die eine pflanzliche Formation, sondern stets noch eine oder viele andere. Das zeigt sich in ihren Zweiheiten, Dreiheiten und Serien.

Lotte Koch hat lange als Grafikerin gearbeitet. Seit etwa 30 Jahren beschäftigt sie sich damit, wie Strukturen malerisch wiedergegeben werden können. Sie findet ihre Motive in ihrer unmittelbaren Umgebung, im Garten, an der Mangfall, aber auch auf Reisen, in den Bergen, in den Wüsten, an Küsten. Sie beobachtet genau die Anordnung von Hölzern, Steinen, Geflechten, Faltungen, Zäunen, Dächern oder etwa Netzen.

Lotte Koch fertigt zuerst Skizzen auf ihrem Aquarellblock an und übersetzt diese dann in ihrem Atelier in großformatige, abstraktere Bilder. Dort bringt sie Farben, Fugen, Striche, Konturen, Zyklen, Paletten in Bewegung und lässt sie Kapriolen schlagen.

Lesen Sie unseren Beitrag hier.

Details

Datum:
14. bis 22.09.2022

Zeiten:
an Tagen mit Abendveranstaltung
sowie während der Zeiten der Theaterkasse

Kategorie:

Ort

KULTUR im Oberbräu
Marktplatz 18a
Holzkirchen

Telefon:
08024 - 478 505

Webseite:
www.kultur-im-oberbraeu.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner