Kunst für den Frieden – Bilder in Miesbach

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
04.05. bis 25.07.2022
, Verschiedene Orte

Ein Sammelsurium an Emotionen auf 210 Bildern und dennoch verbindet sie eine Sache: Die künstlerische Darstellung des Friedens. Schüler*innen aus der Grund– und Mittelschule, dem Gymnasium und der Realschule haben sich an der Aktion „Kunst für den Frieden“ beteiligt. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Barbara Gerbl und dem Kulturamt der Stadt Miesbach. Seit Mittwoch, den 04. Mai 2022 hängen diese Kunstwerke an den Zäunen der Sportplätze bei den jeweiligen mitwirkenden Schulen (Campus der Schulen, Münchner Str.). Am Zaun vor der evangelischen Kirche (Rathausstr. 12) werden in nächster Zeit weitere Friedensbilder folgen.

Was ist Frieden? Wie wird Frieden bildlich dargestellt? Mit diesen Fragen und Gedanken durften sich die die Schüler*innen im Rahmen der Aktion „Kunst für den Frieden“ beschäftigen. Barbara Gerbl, Kunstpädagogin, hat dieses Projekt ins Leben gerufen und den Kindern und Jugendlichen damit ein künstlerisches Ventil geboten, denn nicht immer helfen Worte das Weltgeschehen auszudrücken. Dort, wo das Gesprochene aufhört zu wirken, fängt die Kunst an zu helfen. Mit Fingerfarben, Acrylfarben, Tusche, Kreide und vieles mehr konnten die Schüler*innen ihren Gedanken zum Thema Krieg freien Lauf lassen und sich künstlerisch ausdrücken. In Kleingruppen formierten sich die Kinder zu Künstlereinheiten und gestalteten gemeinsam ein Bild. Das Projekt stand also ganzheitlich unter dem Motto: Lass uns gemeinsam dem Wunsch nach Frieden Farbe, Schrift und Form geben und den Wunsch nach Frieden sichtbar machen. Auslöser dieses Projekts war der Kriegsbeginn in der Ukraine Ende Februar, jedoch steht bei dieser Aktion der Weltfrieden im Mittelpunkt.

Lesen Sie unseren Beitrag hier.

Details

Datum:
Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
04.05. bis 25.07.2022

Kategorie:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner