Korbinians Kolleg | Philippa Sigl-Glöckner | Der Staat als Krisen-Manager

13.01.2023, 18:30 Uhr, Hotel Bachmair Weissach, Weißach (Rottach-Egern)

In Wirtschaftskrisen nimmt der Staat eine besondere Rolle ein. Er kann als einziger Beteiligter Existenzrisiken abfedern, Unternehmen am Leben halten, auf politischer Ebene internationale Handelsbeziehungen gestalten und mit Ordnungsrecht die Spielregeln des Markts ändern. In einer Situation wie der heutigen wird er den gesamten Instrumentenkasten ausnutzen müssen.

Das bringt besondere Herausforderungen mit sich: Erstens gestaltet der Staat in Krisen unweigerlich die Wirtschaft. Das erfordert eine Zielvorstellung und ein ausgeprägtes Verständnis der aktuellen wirtschaftlichen Strukturen. Zweitens drängen sich Legitimationsfragen auf: Wie stellt man in Krisenzeiten, in denen die Exekutive besonders weitreichende Handlungsbefugnisse besitzt und die das Leben Einzelner in besonderem Maße beeinflussen, demokratische Legitimation sicher? Wenn etwa große Finanzpakete verabschiedet werden, um bestimmte Energieträger zu subventionieren oder auch wenn sich der Staat entscheidet, bestimmte Unternehmen nicht mehr zu subventionieren und tausende Arbeitsplätze wegfallen?

Der Vortrag beleuchtet, wie die deutsche Bundesregierung ein sowohl handlungsfähiger als auch demokratisch legitimierter Krisenmanager für die Wirtschaft sein kann und wo dessen Grenzen liegen.

Details

Datum:
13.01.2023

Zeit:
18:30 Uhr

Kategorie:

Ort

Hotel Bachmair Weissach
Wiesseer Straße 1
Weißach (Rottach-Egern)

Telefon:
08022 278-570

Webseite:
bachmair-weissach.com/kunst-kultur/korbinians-kolleg

Cookie Consent mit Real Cookie Banner