Korbinians Kolleg | Dr. Bettina Schöne-Seifert

13.03.2020, 18:30 Uhr, Hotel Bachmair Weissach, Weißach (Rottach-Egern)

Genscheren und das ungeborene Leben. Wie weit darf die Gestaltung des Lebens gehen?
mit Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert

Professorin Bettina Schöne-Seifert ist seit 2003 Direktorin des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin in der Medizinischen Fakultät der Universität Münster in Westfalen. Sie hat als Philosophin und Medizinerin zahlreiche Forschungsergebnisse zu grundlegenden Problemen der Philosophie und der Medizinethik vorgelegt, u.a. über Willensfreiheit, Enhancement (auch Neuro-Enhancement, Grundlagen der Medizinethik). Sie war neun Jahre Mitglied des Nationalen und dann Deutschen Ethikrats in Berlin. Sie ist Mitglied vieler Kommissionen, u.a. für den Demografischen Wandel. Sie ist Mitbegründerin der Akademie für Ethik in der Medizin.

Das Problem, das sie in ihrem Vortrag behandelt, ist so neu wie die Biotechnologie, mit dem es entstand. Mit den neu entwickelten biologischen Hochpräzisions-Instrumenten (CrisprCas) lassen sich voraussichtlich Genstrukturen auch am Menschen gezielt und sicher verändern. Theoretisch können diese Eingriffe nicht nur bei geborenen Menschen an fehlerhaft funktionierenden Körperzellen eingesetzt werden, sondern auch vererblich an ungeborenem Leben. Die Zielsetzungen könnten hier therapeutisch, präventiv oder verbessernd sein. Die große und wichtige Frage ist: Wie sollen und können wir insbesondere die letztgenannte Optionen – nicht zuletzt vor dem historischen Hintergrund eugenisch motivierter Verbrechen – bewerten?

Details

Datum:
13.03.2020

Zeit:
18:30 Uhr

Kategorie:

Ort

Hotel Bachmair Weissach
Wiesseer Straße 1
Weißach (Rottach-Egern)

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied oder Partner von KulturVision e.V. fördern Sie unser Magazin „KulturBegegnungen“, unser täglich aktuelles Online-Magazin und viele weitere kulturelle Projekte.

mehr…

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Anders wachsen, Schreib-Seminare, Warngauer Dialog, Kulturbegegnungen).

mehr…

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial