Andreas Mitterer | ERREGAS und andere Antikörper

22.09. bis 05.10.2022, Galerie im Autohaus Steingraber, Holzkirchen

Mo - Fr 10 -18 Uhr
Sa 10 -13 Uhr

Andreas Mitterer über sein Werk:

In frei assoziierten Pinselzeichnungen mit Tusche auf Pappe wachsen Gebilde, die dem ominösen Virus, das unser Leben gerade auf den Kopf stellt, eine Gestalt oder ein Gesicht geben könnten. Das war kein Plan – aus freiem Spiel mit dem Pinsel ist eine Reihe mit wiederkehrenden variantenreichen Motiven entstanden.

Comichaft zwischen lustig und unheimlich – die Figuren wachsen aus dem Wechselspiel von unkontrollierbaren Gesten (oder Wasserflecken) und gesetzten Reaktionen darauf. Interessant ist dabei der Moment, wo Flächen und Linien beginnen, erkennbare Strukturen und Formen zu bilden, wo also aus dem Abstrakten eine Geschichte wird. Dies funktioniert, weil das Hirn i.d.R. ständig auf der Suche nach bekannten bzw. erkennbaren Motien ist. (Dieses Phänomen macht sich auch Google Deep Dream zunutze). Der Fundus erkennbarer Motive speist sich wiederum aus dem individuellen bzw. kollektiven Bilderfluss, der sowohl den Zeichner als auch die BetrachterInnen durchfließt.

Andreas Mitterer, geb. 1969, lebt und arbeitet in Ebersberg.

Lesen Sie unseren Beitrag hier.

Details

Datum:
22.09. bis 05.10.2022

Zeiten:
Mo - Fr 10 -18 Uhr
Sa 10 -13 Uhr

Kategorie:

Ort

Galerie im Autohaus Steingraber
Robert-Bosch-Straße 1
Holzkirchen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner