Wissenschaftstage Tegernsee 2017 – WasserWissen- für alle

Wissenschaftstage Tegernsee

Das Wissenschaftsjahr 2017: Meere und Ozeane. Foto: Wissenschaftstage Tegernsee

Veranstaltungsreihe in Tegernsee

Die Wissenschaftstage Tegernsee warten in ihrem 16. Jahr mit Neuerungen auf. Waren die Veranstaltungen bisher auf den Monat November fokussiert, finden heuer bereits im Mai die ersten Termine statt. Das diesjährige Thema ist „WasserWissen – für alle“.

Wie schon seit mehreren Jahren haben die Organisatoren um den Initiator der Wissenschaftstage Marc-Denis Weitze das Thema dem des Wissenschaftsjahres angepasst, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusammen mit der Initiative „Wissenschaft im Dialog“ ausgerichtet wird. Es lautet für 2016/17 „Meere und Ozeane“.

Logo Wissenschaftsjahr

Bereits am 6. Mai sticht „Das WissenschaftsBoot“ zu einer Exkursion mit zahlreichen Experten in See. Wassergüte, Pflanzenwelt, Vögel, Limnologie, Besiedlung und Hochwasserschutz am Tegernsee sind die Themen – mit reichlich Anschauungsmaterial vor Ort. Anschließend geht es in der ehemaligen Klosterkirche Tegernsee um kulturhistorische Aspekte des Wassers – vom Weihwasser bis zum Putzwasser. Mitwirkende sind Horst Barnikel, Fritz Joachim, Wolfgang Hiller, Marco Müller und Roland Götz. Die Moderation übernimmt Wolfgang Heckl vom Deutschen Museum München und der TU München. Gestartet wird um 15:30 Uhr am Rathaus-Steg. Die Teilnahme erfordert eine Anmeldung bei der Tourist-Information.

Dieselbe Idee hatten die Initiatoren von „Anders wachsen“ und der Wissenschaftstage. Beide holen das neue Format des Science Slam in den Landkreis Miesbach. An aufeinander folgenden Tagen am 19. und am 20. Mai wird Wissenschaft unterhaltsam präsentiert: Am 19. Mai um 20 Uhr im Foolstheater im KULTUR im Oberbräu in Holzkirchen sind Schüler der FOS Bad Tölz und Holzkirchen mit ihren Seminararbeiten am Start und am 20. Mai werden informative und unterhaltsame Kurzvorträge von Studenten und Wissenschaftlern aus dem Raum München zum Rahmenthema „Wasser“ in der Winners Lounge in Bad Wiessee geboten. Den Abend in Bad Wiessee moderiert Maximilian Dietz (TU München). Das Publikum stimmt über den/die SiegerIn ab, der/die dann einen kleinen Preis erhält.

Wissenschaftstage Tegernsee

Maximilian Dietz moderiert den Science Slam in der Winners Lounge. Foto: Janina Amendt / Bayerische Akademie der Wissenschaften

Der zweite Veranstaltungsblock der diesjährigen Wissenschaftstage folgt im November, der sich ebenfalls mit dem Thema „Wasser“ beschäftigen wird. Am Samstag, 11. November, um 15 Uhr, startet der Nachmittag im Museum Tegernseer Tal, Seestr. 17, mit einem Vortrag mit Bildern von Thomas Mattner, der mit „Der Tegernsee aus Taucherperspektive“ überschrieben ist. Anschließend wird Herwig Stibor, Aquatische Ökologie, LMU München, etwas zu „Zerkarien als lästige Parasiten: Was sagt die Biologie dazu?“ erzählen.

Am Sonntag, 12. November, sind die Wissenschaftstage wieder bei der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft auf Schloss Ringberg zu Gast. „Das Panguana-Projekt in Peru – Forschung und Naturschutz im Regenwald“ ist der Vortrag mit Kurzfilmen von Juliane Diller von der Zoologischen Staatssammlung München überschrieben. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, es gibt einen Bustransfer ab 13.30 Uhr vom Gymnasium Tegernsee, da eine Anfahrt per PKW nicht möglich ist.

Die Termine für Exkursionen mit dem Gebietsbetreuer Mangfallgebirge verteilen sich auf die Monate Mai (Freitag, 19.5.) und Juli (Samstag, 15.7.; Sonntag, 16.7.; Samstag, 22.7.).
Beim ersten Termin am 19. Mai wird Marco Müller zwischen 14:30 und 17:30 Uhr unter der Überschrift „Vom Berg ins Tal geschwemmt – Artenvielfalt der Hofbauernweißach“ über die örtlichen Gegebenheiten berichten.
Bei den anderen Terminen ist bei Wanderungen etwas Ausdauer gefragt. Genaue Informationen und Anmeldung über http://www.mb-info.de/vgbm.

Anmeldung zu allen anderen Terminen über die Tourist-Information Tegernsee, Tel. 08022-9273861, oder online www.wissenschaftstage-tegernsee.de

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial